Lade Inhalte...
Gesa Schölgens

Gesa Schölgens, Jg. 1982, ist Redakteurin für Finanzen & Karriere im Ratgeber-Team der DuMont Net. Zuvor arbeitete sie als freie Journalistin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Dortmunder Institut für Journalistik (IJ). Sie studierte Journalistik und Politikwissenschaften an der TU Dortmund und hat im Rahmen des Studiums ein Volontariat bei der taz und ein Auslandssemester in Jyväskylä/Finnland absolviert. Sie arbeitete u. a. für Handelsblatt.com, Creditreform und WDR Wissen.
Weitere journalistische Erfahrungen sammelte Gesa Schölgens bei der dpa, den Ruhr Nachrichten und der Pressestelle der Verbraucherzentrale NRW. Ihre Diplomarbeit schrieb sie zum Thema „Recherche wikiwiki – Die journalistische Nutzung der Online-Enzyklopädie Wikipedia“.

Aktuelle Texte von Gesa Schölgens

Wer beim Heizen zu viel spart, fröstelt und schadet obendrein seinem Haus. Aber was können Mieter tun, wenn ihre Wohnung einfach nicht warm wird? Müssen sie immer den Vermieter informieren, wenn die Heizung ausfällt?

Früher war zwar nicht alles besser, aber oft entschleunigter: Schreibmaschine, Wählscheiben-Telefon oder langsam tröpfelnde Kaffeemaschine sorgten für Atmosphäre und Gemütlichkeit im Büro. Dreizehn Dinge, die vom Arbeitsplatz verschwinden.

Die Kostenbremse des Bundesumweltministers lässt auf sich warten: Schon seit Jahresbeginn zahlen viele Haushalte beim Strom kräftig drauf. Was Sie noch tun können, außer den Anbieter zu wechseln, verraten Energie-Experten.

Böller und Raketen gehören zum Jahreswechsel dazu, aber Krach und Müll machen nicht jedem Freude. Auch wenn die üblichen Lärm-Regeln in der Silvesternacht quasi nicht gelten, gibt es rechtliche Grenzen.

Der Nachlass will gut geplant sein: Wenn Sie reichlich Vermögen besitzen, denken Sie vielleicht über eine Schenkung zu Lebzeiten nach. Welche Vorteile hat das, und wie sollte ein Testament oder Erbvertrag aussehen? Tipps gibt ein neuer Ratgeber.

Wenn Ihr Boss wegen jeder Kleinigkeit rumschreit und keine Entschuldigung akzeptiert - dann hat er unter Umständen die Alphatier-Tollwut. Ein neues Buch beschreibt solche „Manager-Krankheiten“ und verrät wirksame Therapien.

Weitere Texte von Gesa Schölgens
Geld, Recht

Bahnreisen, Bier trinken Was darf ich, wenn ich krankgeschrieben bin?

Wer nicht schwer krank ist, bleibt in der Regel nicht tagelang im Bett liegen. Aber was steht Arbeitnehmern mit gelbem Schein zu? Dürfen sie einkaufen, Sport treiben - oder sogar in die Kneipe gehen? Als Faustregel gilt: Erlaubt ist, was die Genesung nicht stört.

Geldanlage

Apple blamiert sich in China Die unglaublichsten Marketing-Pannen weltweit

Apple sorgt in China mit der Werbeaktion für das iPhone 7 für Lacher. Fanta erinnert in einer Werbung unfreiwillig an die Nazi-Zeit. 1,5 Millionen Ballons legen Cleveland lahm. Was haben sich die Marketing-Genies da nur gedacht?

Geld, Recht

Vögel füttern, grillen, Wäsche Balkon-Regeln, die jeder beachten sollte

Vom ersten Sonnenstrahl im Frühling bis zu den letzten warmen Tagen im Herbst zieht es Mieter auf ihre Balkone. Endlich können wir Blumenkästen aufstellen, grillen oder die Wäsche draußen trocknen. Bis sich Nachbarn oder Vermieter daran stören. Das sind die wichtigsten Regeln und Urteile rund um die Balkonnutzung.

Geldanlage

Dokumente ausmisten Diese Unterlagen können Sie entsorgen

Jedes Jahr wird der Papier- und Aktenstapel zu Hause größer. Dass man nicht alle Rechnungen, Bescheide und Zeugnisse bis zum Lebensende aufbewahren muss, leuchtet ein. Aber wie lang sind eigentlich die Aufbewahrungsfristen? Und was darf man getrost wegwerfen?

Geldanlage

Häufige Fehler Was Sie beim Steuerbescheid beachten müssen

Endlich liegt der Steuerbescheid im Briefkasten – manche Steuerzahler freuen sich über Erstattungen, anderen drohen Nachzahlungen. Aber auch dem Finanzamt unterlaufen Fehler. Verbraucher sollten den Bescheid deshalb genau kontrollieren.

Karriere

Englisch im Job Peinliche Übersetzungsfehler, die jeder kennt

Fast jeder kann zumindest ein bisschen Englisch – trotzdem passieren am Arbeitsplatz viele peinliche Übersetzungsfehler. Von „announcement“ bis „promotion“: Diese zehn häufigen Englisch-Patzer sollten Ihnen nicht unterlaufen.

Geldanlage

Passende Vorsorge So sparen Eltern und Großeltern richtig für den Nachwuchs

Kinder kosten viel Geld – ob für Kleidung, Ausbildung oder Hobbys. Eltern, Großeltern und Paten möchten deshalb gerne etwas für den Nachwuchs zurücklegen. Experten erklären, wie man für die Kleinen richtig spart.

Karriere

Interkulturelle Kommunikation Weshalb Deutsche im Ausland missverstanden werden

Ob auf Geschäftsreise oder im Urlaub: Im Ausland treten deutsche Muttersprachler leicht ins Fettnäpfchen – weil sie zu direkt sind und alles wortwörtlich nehmen, sagt Dolmetscherin Susanne Kilian. Sie erklärt die „Dos und Don’ts“ der internationalen Kommunikation.

Karriere

Vorurteile bei Vornamen Karriere machen Mia und Tim, nicht Justin oder Chantal

Der eigene Vorname beeinflusst offenbar die Aufstiegschancen im Job: Es gibt Unterschiede zwischen Sophie und Mandy oder Lukas und Kevin. Kinder mit bestimmten Namen haben es schon in der Schule schwerer, weil sich Klischees hartnäckig halten.

Geld, Recht

Schockbilder auf Zigarettenpackungen Toten Gatten auf Foto erkannt – was steht Angehörigen zu?

Der Streit ist bizarr: Zwei Witwen wollen unabhängig voneinander ihren toten Mann auf einer Zigarettenschachtel erkannt haben – als Model für die Anti-Raucher-Kampagne der EU. Eine Genehmigung für die Bilder gab es den Familien zufolge nicht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen