Lade Inhalte...
Gordon Repinski
Gordon Repinski

Gordon Repinski berichtet für die Frankfurter Rundschau aus dem bundespolitischen Berlin.

Aktuelle Texte von Gordon Repinski

Der frühere SPD-Chef Martin Schulz spricht im Interview mit der FR über eine Internetsteuer für Großkonzerne und warum man mit der SPD noch rechnen muss.

Nach dem CDU-Parteitag wächst der Widerstand gegen Paul Ziemiak.

Kanzlerin Angela Merkel will mit ihrer Reise nach Marokko ein Zeichen setzen: Der UN-Migrationspakt verdiene die Unterstützung Deutschlands – gerade wegen des Streits darum.

Der Erfolg der neuen CDU-Chefin wird daran bemessen, ob sie die Partei einen kann. Und sie muss ein Mittel gegen den Rechtspopulismus finden. Das wird nicht leicht. Der Leitartikel.

Ein Rückblick auf eine erstaunliche Karriere – und ein Ausblick auf die Zukunft der Union.

Beim G20-Gipfel werden viele Konflikte besprochen. Bundeskanzlerin könnte und müsste dabei mehr Verantwortung übernehmen. Aber will sie das überhaupt?

Weitere Texte von Gordon Repinski
Leitartikel

Angriff auf AfD-Politiker Zeit der Gewalt

Brutalität ist heute zu einer Facette des politischen Diskurses geworden, auch in Deutschland. Dagegen hilft nur zweierlei: Härte gegenüber Straftätern – und noch mehr Toleranz in unseren Debatten.

Saudischer Kronprinz bei Trump
Leitartikel

Khashoggi-Affäre Moralische Ignoranz gegenüber Saudi-Arabien

Die Khashoggi-Affäre zeigt, wie unterschiedlich die USA und Deutschland mit Saudi-Arabien umgehen. Außerdem wird deutlich, wie sehr Berlin die Außenpolitik ändern muss. Der Leitartikel.

Jens Spahn
Politik

Jens Spahn „Die CDU braucht einen echten Neustart“

Gesundheitsminister Jens Spahn spricht im Interview über seine Vorzüge als möglicher Parteivorsitzender und seine Vorstellung von Europa.

Leitartikel

Union und SPD Ausweg gesucht

Die SPD muss umsetzen, was in der Union versucht wird: Mit dem Wettbewerb der Ideen wieder Interesse auf sich ziehen. So könnten beide Parteien ihre Krisen bewältigen. Der Leitartikel.

Ukraine
Politik

Ukraine Im Osten nichts Neues

Die OSZE spricht vom fehlenden politischen Willen, den Krieg in der Ukraine zu beenden.

Merkel
Ralph Brinkhaus
Politik

Interview Ralph Brinkhaus „Die Union ist zu oft in der Verteidigungshaltung“

Der neue Fraktionsvorsitzende von CDU und CSU im Bundestag, Ralph Brinkhaus, über frisches Personal, Aktion versus Reaktion und Vorsicht bei der Wortwahl.

Deutschlandtag der Jungen Union
Politik

CDU-Politiker Daniel Günther „Wir haben in den Abgrund geschaut“

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther spricht im Interview über den Vertrauensverlust der Politik.

Söder

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen