Lade Inhalte...
Nadja Erb
Nadja Erb

Nadja Erb ist stellvertretende Ressortleiterin Politik der Frankfurter Rundschau.

Aktuelle Texte von Nadja Erb

Die Provokation des italienischen Innenministers Salvini fällt bei großen Teilen der Bevölkerung in Europa auf fruchtbaren Boden. Je mehr politische Entscheidungsträger auf nationale Alleingänge setzen, desto weniger Raum bleibt für vernünftige Politik zum Wohle ethnischer Minderheiten. Ein Kommentar.

Als Fußballfan kann man nicht anders, man muss einfach hinschauen. Man kann nur hoffen, dass die Berichterstatter auch über die politischen Schweinereien um die WM herum berichten. Ein Pro-WM-Kommentar.

Thomas Wagner hat mit „Die Angstmacher“ ein Buch über die Vordenker der Neuen Rechten geschrieben. Ein Gespräch über rechte und linke 68er und wie ihre Ideen bis heute wirken.

Gehört Seehofer zu Deutschland? Na klar, denkt jeder, ist ja ein Deutscher! Zumindest ein Bayer! Und Minister sogar! Aber ist er damit schon ausreichend integriert? Wenigstens so wie der Islam? Nein, sagt Nadja Erb.

Die Politik muss die Tafeln überflüssig machen, dann muss auch nicht mehr darüber gestritten werden, wer hilfsbedürftig ist. Ein Kommentar.

Eine Pflicht für KZ-Besuche einzuführen, bliebe ohne große Wirkung.

Weitere Texte von Nadja Erb
Kommentare

Bundeswehr Genau hinschauen

Die Armee ist kein normaler Arbeitgeber und unterliegt bei Informations- und Werbeveranstaltungen anderen Kriterien

Sahra Wagenknecht
Kommentare

#MeToo Die Ignoranz der Frauen

Auch mächtige Frauen wie die Linken-Politikerin Wagenknecht sollten die Existenz eines Systems der sexualisierten Machtausübung anerkennen. Ein Kommentar.

Literatur

Lies mich Die messerscharfe Analyse der Laurie Penny

Die gesammelten Essays der britischen Feministin kommen ohne erhobenen Zeigefinger aus und fordern zum Widerstand heraus.

Angela Merkel
Kommentare

Gleichstellung Frauen, hört die Signale!

Mit der Neuauflage der GroKo wird es kaum Fortschritt für die Geschlechtergerechtigkeit geben. Das ist einer der Gründe für den Widerstand der SPD-Parteibasis. Ein Kommentar.

„Fame“
Serien von damals

„Fame“ Der Traum von der großen Bühnenkarriere

„Fame“ hat alles, um ein kleines Mädchen vor dem Fernseher zu verzaubern. - Unser wehmütiger Blick auf die großen Serien von damals.

Weihnachten
Panorama

Familienmodelle Die, die man liebt

Weihnachten 2017 in Deutschland: Auch wenn die Werbung etwas anderes suggeriert - das Bild der bürgerlichen Familie unterm Weihnachtsbaum hat für immer mehr Menschen wenig mit der Lebensrealität zu tun.

Polizei
Kolumnen

Bundesverwaltungsgericht Warum durfte ein Neonazi so lange Polizist bleiben?

Ein Polizist, der nun endlich keiner mehr sein darf, hat aus seiner rechtsextremen Gesinnung keinen Hehl gemacht. Trotzdem sind bis zum Urteil zehn Jahre vergangen. Ein Kommentar.

Wohnungsloser Mann
Politik

Armut „Wir müssen wissen, wer besonders gefährdet ist“

Expertin Werena Rosenke spricht im Interview über Strategien gegen Wohnungslosigkeit, die angespannte Lage auch auf dem Land und die verheerenden Folgen der Hartz-IV-Gesetze.

DDR
Politik

Heimat-Debatte Heimat als gefährlicher Kampfbegriff

Die Politik hat den Heimatbegriff wiederentdeckt. Die Grünen wollen ihn nicht den Rechten überlassen, die Union will ihm ein ganzes Ministerium widmen. Ein Kommentar.

Spanien
Aktivposten

Katalonien „Ich befürchte einen Bürgerkrieg in Spanien“

Der Romanist Axel Schönberger appelliert per Onlinepetition an die Europäer, in Spanien Frieden zu stiften.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen