Lade Inhalte...
Nadja Erb
Nadja Erb

Nadja Erb ist stellvertretende Ressortleiterin Politik der Frankfurter Rundschau.

Aktuelle Texte von Nadja Erb

Seit 13 Monaten sitzt der Vater von Zeynep Potente in Erdogans Türkei im Gefängnis, ohne Anklage oder Beweise gegen ihn. Im Interview mit der FR spricht die Ärztin über den Zustand ihres Vaters und die Hintergründe seiner Haft.

Der Bestseller der Autorin Francesca Melandri, „Alle, außer mir“, ist ein Ritt durch die Geschichte Italiens im 20. Jahrhundert, einschließlich der verdrängten Kolonialpolitik.

Juli-Chefin Ria Schröder spricht in der FR über die unmenschliche Haltung der CSU, zu laute Männer und die Haltung der FDP.

Aktivistin Amler spricht im Interview über Schutz und Hilfe für Opfer rassistischer Übergriffe in Chemnitz und das Angehen gegen rechte Pöbler. Menschen müssen sich dem Rassismus entgegenstellen.

Die Ereignisse in Chemnitz werden von den meisten verurteilt. Insbesondere dürfe es „keine Selbstjustiz“ geben. Ist das für die Handlungen des rechtsextremen Mobs die passende Wortwahl? Das Phrasenschwein.

Für Sexshop-Betreiberin Kathi Leiber ist Verführung der steinige Weg zwischen „Tagesschau“ und Schlafzimmer. Ein Gespräch über erste Signale, festgefahrene Rollen und die Wertschätzung, die in einer Aufforderung zum Geschlechtsverkehr liegen kann.

Weitere Texte von Nadja Erb
NSU

NSU-Prozess „Rechtsterrorismus ist Alltag“

Urteil im NSU-Prozess

Linken-Bundestagsabgeordnete Petra Pau spricht im Interview mit der FR über mangelnde Aufklärung und bleibende Gefahren.

Italienischer Innenminister Salvini
Kommentare

Antiziganismus Der Kern der Provokation

Die Provokation des italienischen Innenministers Salvini fällt bei großen Teilen der Bevölkerung in Europa auf fruchtbaren Boden. Je mehr politische Entscheidungsträger auf nationale Alleingänge setzen, desto weniger Raum bleibt für vernünftige Politik zum Wohle ethnischer Minderheiten. Ein Kommentar.

WM in Russland
Pro & Contra

WM 2018 in Russland Zur Treue verdammt

Als Fußballfan kann man nicht anders, man muss einfach hinschauen. Man kann nur hoffen, dass die Berichterstatter auch über die politischen Schweinereien um die WM herum berichten. Ein Pro-WM-Kommentar.

Kommentare

Bundeswehr Genau hinschauen

Die Armee ist kein normaler Arbeitgeber und unterliegt bei Informations- und Werbeveranstaltungen anderen Kriterien

1. Mai - Chemnitz
Politik

Vordenker der Neuen Rechten „Faschisten und Linke hatten eines gemeinsam: Sie waren anti-bürgerlich“

Thomas Wagner hat mit „Die Angstmacher“ ein Buch über die Vordenker der Neuen Rechten geschrieben. Ein Gespräch über rechte und linke 68er und wie ihre Ideen bis heute wirken.

Horst Seehofer
Pro & Contra

Horst Seehofer So nicht

Gehört Seehofer zu Deutschland? Na klar, denkt jeder, ist ja ein Deutscher! Zumindest ein Bayer! Und Minister sogar! Aber ist er damit schon ausreichend integriert? Wenigstens so wie der Islam? Nein, sagt Nadja Erb.

Essener Tafel
Kommentare

Essener Tafel Wo der Staat versagt

Die Politik muss die Tafeln überflüssig machen, dann muss auch nicht mehr darüber gestritten werden, wer hilfsbedürftig ist. Ein Kommentar.

Auschwitz
Sahra Wagenknecht
Kommentare

#MeToo Die Ignoranz der Frauen

Auch mächtige Frauen wie die Linken-Politikerin Wagenknecht sollten die Existenz eines Systems der sexualisierten Machtausübung anerkennen. Ein Kommentar.

Literatur

Lies mich Die messerscharfe Analyse der Laurie Penny

Die gesammelten Essays der britischen Feministin kommen ohne erhobenen Zeigefinger aus und fordern zum Widerstand heraus.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen