22. August 201722°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Karl Doemens
Karl Doemens

Karl Doemens schreibt für uns als USA-Korrespondent aus Washington.

Geboren 1960 in Aachen. Studium der Geschichte und Germanistik in Bonn. Nach dem Volontariat seit 1989 Redakteur der Frankfurter Rundschau, zunächst im Wirtschaftsressort, dann Hessen-Korrespondent. Mit dem Umzug der Bundesregierung 1999 kam er nach Berlin. Dort leitender FR-Korrespondent fur Wirtschaftspolitik.

2004 Wechsel ins Bundesbüro des Handelsblatts. Vier Jahre später Rückkehr zur FR als Leiter des Berliner Büros. Seit 2010 Chefkorrespondent der DuMont Redaktionsgemeinschaft. Zahlreiche Auslandsaufenthalte.

Mehrmonatige Heinz-Kuhn- und Arthur F. Burns-Stipendien in Zimbabwe und den USA. Wächterpreis der Deutschen Tagespresse.

Aktuelle Texte von Karl Doemens

Der US-Präsident droht China mit einem Handelskrieg und hofft gleichzeitig auf politische Unterstützung. Doch seine Position wird immer schwächer.

Die US-Wirtschaft bricht mit dem Präsidenten. Top-Manager wollen mit Rassismus nichts zu tun haben. Donald Trump wurde von der Entwicklung offenbar völlig überrascht.

Erneut relativiert US-Präsident Trump die rechte Gewalt von Charlottesville. Amerikanische Rechtsextremisten sind begeistert.

Im Trump-Tower will US-Präsident Donald Trump politische Schadensbegrenzung betreiben. Doch scheitert dramatisch. Ein Kommentar.

Der CNN-Journalist Jim Acosta nervt das Lager des Präsidenten. Das freut nicht alle seine Kollegen, die ihre Neutralität mehr schätzen. Ein Porträt.

Genug von Donald Trump: Viele Unternehmenschefs verlassen den Strategie-Beirat des Weißen Hauses. Das war bislang Trumps einziges voll besetztes Gremium.

Weitere Texte von Karl Doemens
Politik

USA Nazis sind doch böse

Trump verurteilt rassistische Gewalt

Drei Tage nach den rechtsradikalen Ausschreitungen von Charlottesville distanziert sich Präsident Donald Trump doch noch von rassistischen Gruppen. Vom Teleprompter liest er ab: „Rassismus ist böse“.

Charlottesville
Politik

Donald Trump Fatales Schweigen

Für Stunden findet US-Präsident Trump nicht einmal ein Wort des Mitgefühls für die Opfer von Charlottesville. Das ist kein Zufall. Ein Kommentar.

Donald Trump und Mike Pence
Streit mit Nordkorea
Politik

Atom-Streit Trump legt gegen Nordkorea nach

Nach widersprüchlichen Signalen der US-Regierung zum Nordkorea-Konflikt eskaliert Donald Trump den Streit noch eine Stufe weiter.

Entfernung zum Stützpunkt Guam
Politik

USA und Nordkorea Trump droht vor dem Golfen mal eben mit Atomkrieg

1. Update Donald Trumps massive Drohungen gegen Nordkorea ernten in den USA scharfe Kritik. Außenminister Tillerson versucht es mit moderateren Tönen.

North Carolina
Klimawandel

Klimawandel „Amerikaner spüren Klimawandel schon jetzt“

Die Nationale Wissenschaftsakademie zeigt Donald Trump und seinen Klimaleugnern, wie es wirklich um die USA bestellt ist: Nämlich tendenziell zu warm und immer wärmer.

Donald Trump
Medien

„Real News“ Donald Trumps Staatsfernsehen

US-Präsident Donald Trump tut etwas gegen die „Lügenpresse“. Er startet seine eigenen TV-Nachrichten und nennt sie „Real News“.

Donald Trump
Politik

Urlaub Donald Trump macht Pause

Präsident Trump urlaubt golfend auf seinem Landgut in Bedminster - dabei hat er über die Ferien seines Vorgängers Obama immer gelästert.

Mexiko
Kommentare

US-Einwanderung Trumps Politik der Vorurteile

Nach dem Desaster seiner Gesundheitsreform braucht US-Präsident Trump ein Thema, um seine Basis bei Laune zu halten. Mit Ressentiments gegen die bösen Ausländer geht das immer. Unser Kommentar.

Trump am Telefon
Politik

Trumps Telefongate „Sie und ich gegen die Welt“

Alle Flüchtlinge sind böse, die Mauer zu Mexiko unwichtig: Jetzt aufgetauchte Mitschriften von Telefonaten zeigen US-Präsident Trump ganz unverstellt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum