23. Oktober 201711°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
D.J. Frederiksson

Aktuelle Texte von D.J. Frederiksson

Maybrit Illners Talkrunde über die Jamaika-Koalition gleicht einer politischen Dating-Show: Aufregendes Flirten aller Beteiligten, gemeinsames Lachen – und unterschwellige Konflikte, die nichts Gutes ahnen lassen.

Die Miniserie um eine bürgerliche Mutter, die plötzlich ein Bordell leiten muss, zeigt dem hiesigen Publikum, warum das belgische Serienfernsehen so hohes Ansehen genießt.

Dietrich Brüggemanns hemmungslos alberne Nazi-Satire bleibt auch zwei Jahre nach ihrer Kinopremiere so aktuell, dass sie wehtut.

Eine sorgfältige Dokumentation gibt faszinierende, erschreckende und komplexe Einblicke in eine zunehmend gesellschaftlich akzeptierte Wachstumsbranche: das Kidnapping.

Eine einstündige Doku, die die globalen Auswirkungen des „Jahrtausendausbruchs“ von 1816 in Indonesien nachzeichnen will, verliert sich leider in lokalem Geplänkel und wissenschaftlichen Details.

Die Miniserie „Kim Kong“ erzählt die Geschichte eines französischen Regisseurs und eines koreanischen Diktators – und hat nicht nur viele satirische Ideen, sondern auch einige profunde Wahrheiten zu bieten.

Weitere Texte von D.J. Frederiksson
Vererbte Narben
TV-Kritik

„Vererbte Narben“, arte Der Fluch der späten Geburt

Eine nüchterne, aber angenehm klare Doku erklärt die Weitergabe von individuellen Traumata in die nächsten Generationen – seien es Kriegs-, Missbrauchs- oder Fluchterfahrungen.

Helden am Herd
TV-Kritik

„Helden am Herd“, Arte Ein Fest für die Sinne

Die achtteilige Miniserie zeigt die in Skandinavien inzwischen üblichen skurrilen Charaktere, gruseligen Gangster und einen liebevollen Tonfall – vor allem aber eine erstaunliche Qualität im visuellen Erzählen.

Venice Lido Venice Film Festival 1984 Movie director Jean Rouch at the festival to present his mo
TV-Kritik

„Jean Rouch“ auf Arte Ethnologie und Erzählung

Ein Portrait des legendären Filmemachers Jean Rouch schafft es trotz kurzer Laufzeit, die Kontroversen seines verrückten Lebens nicht auszublenden – sondern genauso zu feiern wie seine größten Triumphe.

"1,2 oder 3 - Die große Jubiläumsshow" im ZDF
TV-Kritik

„1,2 oder 3 – Die Jubiläumssendung“ Klassischer Kinderquatsch

Zur 1000. Folge des Kindershow-Klassikers „1,2 oder 3“ gibt es eine Jubiläumssendung. Die geriet zwar etwas lang, gab aber dem entspannten Familien-Mitmachfernsehen endlich mal wieder einen Platz in der Prime Time.

Moderatorin Maybrit Illner
TV-Kritik

Maybrit Illner zu G20 Nur einer legt den Finger in die Wunde

Bei Maybrit Illner war der G20-Gipfel Thema vor der Sommerpause. Doch eine Aufarbeitung der Krawalle oder eine spannende Diskussion gab es nicht, lag es an der Angst, dass die Gespräche wieder eskalieren?

Maybrit Illner
TV-Kritik

Maybrit Illner zu G20 Wirres Gipfeltreffen ohne Ziel

Während in St. Pauli vermummte Demonstranten und Polizisten lieber prügeln, anstatt zu diskutieren, sind sich bei Maybrit Illner alle einig, anstatt zu diskutieren. Ein wirres Gipfeltreffen ohne Ziel und Richtung.

Maybrit Illner
TV-Kritik

Maybrit Illner zur Ehe für alle „Worin liegt denn überhaupt das Problem?“

Ein enthüllender, aber auch zerfahrener Polit-Talk ging meist am Thema vorbei und bewies vor allem, wie sehr die ganze Nation an den Lippen der Kanzlerin hängt – bis ein Sechzehnjähriger die Runde aufmischte.

Dolores
TV-Kritik

„Dolores“, ARD Die Phantome des Modellbauers

Versteckt im Nachtprogramm präsentiert die innovative „Debüt im Ersten“-Reihe ein kleines Schmuckkästchen von einem Film.

Maybrit Illner
TV-Kritik

Maybrit Illner Opfer des Föderalismus?

Eine angenehm sachliche Runde besprach bei Maybrit Illner die Herausforderungen für die deutschen Sicherheitsapparate und die Lehren aus dem Fall Anis Amri. Die TV-Kritik.

Doku in der ARD
TV-Kritik

„Land ohne Glauben“, ARD Menschen ohne Gott

Eine Doku zur ARD-Themenwoche rund um den Glauben porträtiert angenehm unaufgeregt den gottlosesten Landstrich Europas: Ostdeutschland.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum