Lade Inhalte...
Dirk Pilz

Aktuelle Texte von Dirk Pilz

Das neue Buch von Botho Strauß ist eine Sammlung aus Miniprosa und Aphorismen – sowie eine Überraschung.

Worüber reden wir überhaupt, wenn wir über das Christentum reden? Drei empfehlenswerte Bände zu Religion und Philosophie.

Im Streit über die Äußerungen des Schriftstellers Uwe Tellkamp und die Folgen zeigt sich die Krise des Konservatismus.

Die Geschichte der Renaissance von Bernd Roeck wirft Fragen auf.

In Dresden trägt der Schriftsteller Uwe Tellkamp seine rechtspopulistischen Thesen vor. Er will den Riss und die Ressentiments in der Gesellschaft vertiefen.

Und ach ihr gefallenen Engel: Die Berliner Volksbühne zeigt einen Gedichttheaterabend von Claude Régy.

Weitere Texte von Dirk Pilz
Theater

Theater Die Götter des Gemetzels

Erstaunliches am Berliner Gorki: Das Studio zeigt absurdes Theater, auf der großen Bühne ein Well Made Play.

Manfred Karge
Theater

Manfred Karge Seht, die Wirklichkeit!

Fragen und hoffen: Zum 80. Geburtstag des Schauspielers und Regisseurs Manfred Karge.

Theater

Benjamin von Stuckrad-Barre Reeses behagliches Event-Deckchen

"Panikherz" im Berliner Ensemble

Oliver Reese bringt am Berliner Ensemble die Autobiographie von Benjamin von Stuckrad-Barre zur Uraufführung. Und verbreitet sonderbar gute Laune.

Klassenbuch
Theater

Schule Ameise sein!

Aber was hilft das schon: Das Junge Deutsche Theater bringt den Roman „Klassenbuch“ von John von Düffel anregend zur Uraufführung.

Literatur

Dorfgeschichte Die Toten reden selber zu den Lebenden

Eine große Erzählung: „Seelenruhig“, ein schmales Buch des auf Slowenisch schreibenden Kärntners Florjan Lipuš.

Theaterpreis "Der Faust"
Theater

Nachruf Der Finder des Kontrapunkts

Der Bühnenbildner, Regisseur und Förderer Wilfried Minks ist im Alter von 87 gestorben.

Theater

Einar Schleef Doch der Kopf blieb schwer

Der Regisseur Einar Schleef und der Fotograf Michael Schmidt erhoben einst unerbittlich Einspruch. Die Berliner Volksbühne erinnert an ihre Ausstellung „Waffenruhe“.

Ulysses
Theater

Berlin Dieses Theater will alles auf einmal

Eine Übung in Unmöglichkeit: Sebastian Hartmann inszeniert in Berlin „Ulysses“ von James Joyce.

Theater
Theater

„Der Tag, als ich nicht ich mehr war“ Wenn du nicht da bist

... dann bist du dennoch da: Kein Schlager, sondern das neue Stück von Roland Schimmelpfennig, uraufgeführt am Deutschen Theater Berlin.

Umtauschrummel auf der Frankfurter Zeil
Literatur

Essay Achtet die Abstände!

Im Dienste des Gemeinsamen: François Julliens umstürzlerischer Essay „Es gibt keine kulturelle Identität“.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum