Lade Inhalte...
Dirk Pilz

Aktuelle Texte von Dirk Pilz

Spannendes Streitgespräch über den Osten: In dem Buch in „Wer wir sind“ prallen nicht nur zwei Generationen aufeinander, sondern auch sehr unterschiedliche Perspektiven auf die Wirklichkeit.

Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg. Und es wird noch immer gestritten, was damals eigentlich passiert ist.

Die Geschichte als Tourismus- und Sehnsuchtsort: Valentin Groebners wegweisendes Buch „Retroland“.

Wer war Peter Hacks? Ein bedeutender Dichter. Und ein unbequemer, wie in einer neuen Biografie über ihn nachzulesen ist.

Ein Meisterwerk der verlorenen Utopie: Andrej Platonows Roman „Tschewengur“.

Aber auch ihr Segen! Klaus-Jürgen Liedtkes „Nachkrieg“ ist ein Roman aus Dokumenten und über Heimat.

Weitere Texte von Dirk Pilz
Literatur

Kathrin Schmidt Die Lage als Durst zu beschreiben

Ohne Wohlstandsgeplauder: Buchpreisträgerin Kathrin Schmidt hat ihren siebten Gedichtband veröffentlicht.

"Joseph und seine Brüder"
Literatur

„Joseph und seine Brüder“ Ein ungewöhnlich heißer Brei

Thomas Manns große Roman-Tetralogie „Joseph und seine Brüder“ liegt in kommentierter Ausgabe vor. Zeit, sie wieder zu lesen.

Johann Gottfried Seume
Literatur

„Mein Leben“ Immer sagen, was man denkt!

Die Autobiographie von Johann Gottfried Seume ist erstmals vollständig erschienen.

Am Königsweg
Theater

Deutsches Theater Berlin Schmeckt, sättigt aber nicht

Stephan Kimmig inszeniert am Deutschen Theater Berlin Elfriede Jelineks Weltpolitikstück „Am Königsweg“

Karin Henkel
Theater

Karin Henkel Der Theaterbetrieb ist ein Männerladen

Die Regisseurin Karin Henkel ist zum siebten Mal zum Berliner Theatertreffen eingeladen und erhält den Theaterpreis der Hauptstadt. Ein Interview über viel Erfolg, zu viele Premieren und zu wenige Frauen im Theaterbetrieb.

Szene aus "Rheingold"
Theater

Rheingold Künstler sind auch schuld

Und die Politik natürlich, klar: Die an der Volksbühne gedrehte Web-Serie „Rheingold“

Theater

Theater Die Götter des Gemetzels

Erstaunliches am Berliner Gorki: Das Studio zeigt absurdes Theater, auf der großen Bühne ein Well Made Play.

Dickie Beau als Ariel und Peter Simonischek als Prospero
Literatur

Botho Strauß Sei gegrüßt, Vergessenes. Und erhebe dich, Liegengebliebenes

Das neue Buch von Botho Strauß ist eine Sammlung aus Miniprosa und Aphorismen – sowie eine Überraschung.

"Der sechste Schöpfungstag", Holzschnitt von Julius Schnorr von Carolsfeld
Literatur

Handbücher Grundsätzliche Orientierung

Worüber reden wir überhaupt, wenn wir über das Christentum reden? Drei empfehlenswerte Bände zu Religion und Philosophie.

Uwe Tellkamp
Kultur

Tellkamp-Debatte Wider die Verklärung des Konservatismus

Im Streit über die Äußerungen des Schriftstellers Uwe Tellkamp und die Folgen zeigt sich die Krise des Konservatismus.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen