Lade Inhalte...
Cornelia Geißler

Aktuelle Texte von Cornelia Geißler

Die Publizistin Barbara Sichtermann spricht im Interview über Erfolge und Rückschritte in der Frauenfrage, auch im Hinblick auf den Rest der Welt.

Der britische Schriftsteller Philip Kerr spricht im Interview über „Emil und die Detektive“ und kleine Schritte, die in der Politik zu großen Veränderungen führen.

In ihrem Roman „Tochter des Diktators“ schaut Ines Geipel von Italien aus auf das Adoptivkind von Walter Ulbricht.

Man kann sie manipulieren: Der Roman „Der Junge auf dem Berg“ erzählt plausibel und unangenehm aktuell eine Parabel über Verführung.

Ein Gespräch mit Jana Hensel über ihren ersten Roman „Keinland“, eine Liebesgeschichte von einer Deutschen in Israel.

Ein Gipfel mit 18 Lyrikern in der Berliner Akademie der Künste.

Weitere Texte von Cornelia Geißler
Literatur

Juliana Kálnay Wenn das Haus Nummer 29 spricht

„Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens“: Juliana Kálnay, Jahrgang 1988, hat einen ganz besonderen Debütroman vorgelegt.

Kultur

Film "Jane Eyre" Die Freiheit in ihren Augen

Der Regisseur erzählt von Hoffnung und Entbehrung, von Vertrauen und Selbstbeherrschung und von einer großen Liebe: Cary Joji Fukunagas „Jane Eyre“ mit Mia Wasikowska ist ein Frauenfilm für alle.

Kultur

Film "Jane Eyre" Die Freiheit in ihren Augen

Der Regisseur erzählt von Hoffnung und Entbehrung, von Vertrauen und Selbstbeherrschung und von einer großen Liebe: Cary Joji Fukunagas „Jane Eyre“ mit Mia Wasikowska ist ein Frauenfilm für alle.

Panorama

Buchpreis Corine Erdäpfel mit Hirn und Herz

Die Kinderbuchautorin und Kolumnenschreiberin Christine Nöstlinger bekommt den Buchpreis Corine für ihr Lebenswerk. Die 75-Jährige hat über 100 Bücher geschrieben- viele davon sind heute Klassiker der Kinderliteratur.

Literatur

Buchkritik Wenn die Mutter stirbt

Über den Tod zu lesen, ist nicht leicht, vom Tod zu schreiben noch viel schwerer: Mit „Sieben Minuten nach Mitternacht“ hat der Krebs in ein Buch für Kinder und Erwachsene gefunden.

Buchmesse Rückblick

"Die fabelhafte Miss Braitwhistle" Alles mal anders

Einfach klasse, diese Klasse! Sabine Ludwig entfacht ein wahres Feuerwerk an Streichen und Streitereien, dass die Seiten beim Lesen vor Lachen zittern.

Buchmesse Rückblick

Heike Makatsch "Gelesen habe ich Twain nicht"

Heike Makatsch und Benno Fürmann sind in der Neuverfilmung der „Abenteuer des Tom Sawyer“ zu sehen. Im Interview sprechen sie über die zeitlose Klasse von Mark Twain - und erklären, warum Schriftsteller die besseren Drehbuchautoren sind.

Literatur

Buchbesprechung Das Buch zur Lage

Weil er nicht die Vorgänge der Gentrifizierung beschreibt, sondern die wirtschaftlichen und soziologischen Vorgänge als Nährboden für die Literatur nimmt, hat Jan Peter Bremer mit seinem neuen Roman „Der amerikanische Investor“ ein wahres Kunstwerk geschaffen.

Kultur

Kinderbücher: Tami Shem-Tov Tröstende Briefe vom Vater

"Das Mädchen mit den drei Namen" erzählt Tami Shem-Tov die Geschichte des jüdischen Mädchens Jacqueline, das zur Lieneke werden muss. Von Cornelia Geißler

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum