Lade Inhalte...
Carsten Meyer

Aktuelle Texte von Carsten Meyer

Die Junge Alternative wirft einen rechtsextremen Burschenschafter raus, mit dem Landeschef Nolte zusammenarbeitete.

Vor dem Haus der Kasseler Burschenschaft haben rund 60 Menschen gegen den Auftritt des rechtsextremen Publizisten Björn Clemens protestiert.

Die Kasseler Burschenschaft Germania fällt durch Neonazi-Sprüche in den sozialen Medien auf, lädt Björn Clemens ein und unterhält enge Verbindungen zur örtlichen AfD. Vom Verfassungsschutz beobachtet wird die Germania deshalb aber nicht.

Der Sprecher der sächsischen AfD-Fraktion postet das Bild eines Julfest-Kerzenleuchters auf Facebook. Er ist einem Vorbild aus dem Nationalsozialismus nachempfunden.

Die Kasseler Staatsanwaltschaft ermittelt gegen das rechtsextreme „Thule-Seminar“ wegen Volksverhetzung.

Der frühere Kasseler Kreistagsabgeordnete Gottfried Klasen kommt seinem Rauswurf zuvor. Eine Reaktion auf FR-Berichte.

Weitere Texte von Carsten Meyer
Wahlplakat der AfD
Rhein-Main

Gottfried Klasen Antisemit soll AfD verlassen

Nach rechtsextremen und antisemitischen Facebook-Postings soll der nordhessische AfD-Politiker Gottfried Klasen aus der Partei geworfen werden.

Rhein-Main

Rechtsextremisten in Hessen AfD hält Antisemiten die Treue

AfD-Bundesparteitag

Der Facebook-Hetzer Gottfried Klasen durfte als Delegierter am AfD-Bundesparteitag in Köln teilnehmen. obwohl er noch immer mit hoher Frequenz rechtsextreme und antisemitische Beiträge postet.

Michael Viehmann
Rhein-Main

Kasseler Pegida-Funktionär Bordell zu Mietwohnungen erklärt

Quasi über Nacht wird aus dem Bordell des Kasseler Pegida-Funktionärs Michael Viehmann normaler Wohnraum. Seine Geschäftspartner reagieren auf die FR-Berichterstattung.

Michael Viehmann
Rhein-Main

Pegida Rechtsextreme, Rocker, Rotlicht

Der Kasseler Pegida-Funktionär Michael Viehmann eröffnet ein Bordell – mit illustren Geschäftspartnern.

Rhein-Main

AfD in Kassel „Sieg Heil“ bei Facebook

Internetchats zwischen dem AfD-Funktionär Michael Werl und einem rechtsextremen Aktivisten seien gefälscht, sagt Werl. Doch es gibt Indizien, die für die Echtheit der Facebook-Chats sprechen könnten.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen