26. April 20173°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Bernd Hontschik

Dr. med. Bernd Hontschik, geboren 1952 in Graz, ist Chirurg und Publizist. Bis 1991 war er Oberarzt am Klinikum Frankfurt-Höchst, bis 2015 in seiner chirurgischen Praxis in der Frankfurter Innenstadt tätig.

Seine Doktorarbeit über unnötige Blinddarmoperationen erregte Aufsehen. Er ist u.a. Herausgeber der Taschenbuchreihe „medizinHuman“ im Suhrkamp Verlag, die er 2006 mit dem Bestseller „Körper, Seele, Mensch“ eröffnete.

Für die Frankfurter Rundschau schreibt er regelmäßig die Kolumne „Dr. Hontschiks Diagnose“.

Aktuelle Texte von Bernd Hontschik

Ich frage mich, ob es irgendeine Schweinerei auf dieser Welt gibt, irgendeine Folter, einen Menschenversuch, eine Hinrichtung, für deren Durchführung man Ärztinnen oder Ärzte nicht kaufen kann.

Der hippokratische Eid ist nur noch von historischer Bedeutung und müsste erneuert werden. Eine ethisch korrekte Formulierung ist aber kaum möglich.

Der Streit ums Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird weiter intensiv geführt.

Woher kommt der politische Widerstand gegen ein vollständiges Werbeverbot für Tabak?

Das US-amerikanische Gesundheitswesen ist mit weitem Abstand das teuerste der Welt. Obamacare sollte endlich eine bezahlbare Grundversorgung für alle garantieren.

Die Gesundheit wird bei den Wünschen fürs neue Jahr stets an erster Stelle genannt. Doch wann ist man denn eigentlich gesund? Dr. Hontschik gibt in seiner Kolumne die Antwort.

Weitere Texte von Bernd Hontschik
Kolumne: Dr. Hontschiks Diagnose

Kolumne Der beste Arzt aller Zeiten

Dieselmotoren stoßen weitaus am meisten der gesundheitsschädlichen Stickoxide aus, zusätzlich zu den krebserregenden polyzyklischen Kohlenwasserstoffen. Dieser Kraftstoff muss sofort verboten werden.

Kolumne: Dr. Hontschiks Diagnose

Brustkrebs Kontrolle um jeden Preis

Der richtige Umgang mit Zahlen und Risiken fällt vielen Menschen schwer. Dr. Hontschik über Sinn und Unsinn von Brustkrebs-Screenings.

Kolumne: Dr. Hontschiks Diagnose

Dr. Hontschiks Diagnose Etappensieg

Der Pharmakonzern Pfizer macht eine vermeintlich großzügige Spende – die keiner will.

Kolumne: Dr. Hontschiks Diagnose

Dr. Hontschiks Kolumne Weisheit und Sachverstand

Brauchen wir intelligente bargeldlose Selbstbeteiligungskonzepte? Dr. Hontschik gibt in seiner Kolumne eine klare Antwort: Nein.

Kolumne: Dr. Hontschiks Diagnose

Kolumne Externe Personen

Lobbyisten setzen Partikularinteressen gegen die Interessen der Allgemeinheit. Im Gesundheitswesen wirken sie wie eine fürchterliche Krankheit. Das zeigt das Beispiel GBL - ein Grundstoff für die chemische Industrie, der hoch dosiert wie K.o.-Tropfen wirkt. Die Kolumne.

Kolumne: Dr. Hontschiks Diagnose

Kolumne Armutszeugnis

Dr. Hontschiks Diagnose: In Deutschland gibt es viele Menschen, die nicht krankenversichert sind. In der „Praxis ohne Grenzen“ werden alle Patienten umsonst behandelt.

Kolumne: Dr. Hontschiks Diagnose

Dr. Hontschiks Diagnose Tabubruch

Ein schnöder Euphemismus im Gesundheitswesen lautet „Upcoding“. Was aber bedeutet das? Dr. med. Bernd Hontschik, Chirurg und Publizist, erklärt es in seiner Kolumne.

Kolumne: Dr. Hontschiks Diagnose

Hontschiks Kolumne Weltweit größtes IT-Projekt

Das Jahrzehnt nach der Jahrtausendwende wird wohl als das Jahrzehnt der Projekt-Blamagen in die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eingehen müssen.

Kolumne: Dr. Hontschiks Diagnose

Todesursachen Risiken und Nebenwirkungen

Die Antwort auf die Frage nach der Todesursache ist keine statistische, sondern vielmehr eine, die vom Standpunkt abhängig ist. Die Kolumne von Dr. Bernd Hontschik.

Kolumne: Dr. Hontschiks Diagnose

Cannabis Drogenpolitik ist Gesundheitspolitik

Die Abgabe von Cannabis an kranke Menschen sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Der zweite Schritt einer vernünftigen Drogenpolitik wäre die völlige Freigabe.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum