Lade Inhalte...
Arno Widman
Arno Widmann

Arno Widmann schreibt für uns als Autor für Politik, Kultur und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Geboren 1946 in Frankfurt am Main, war 1979 bei der Gründung der taz dabei, dann stellvertretender Chefredakteur der deutschen Vogue, Chefredakteur der taz, Feuilletonchef der Zeit, Chef der Meinungsseite der Berliner Zeitung, Feuilletonchef der Frankfurter Rundschau. Mitglied der DuMont Redaktionsgemeinschaft ist er seit 2010.

Aktuelle Texte von Arno Widmann

Die Bundeszentrale für politische Bildung verteilt nicht nur Broschüren, sie interveniert auch in selten betretenen Räumen. Leiter Thomas Krüger über richtige Fragen, über „Entzündbare“ und über den „Beutelsbacher Konsens“.

Intellektuelle und Künstler erinnern an einem geschichtsträchtigem Ort an den chinesischen Friedenspreisträger und Bürgerrechter Liu Xiaobo.

So mancher Regierung ist jeder aus Seenot gerettete Flüchtling einer zu viel. Der Hass auf die „Ausländer“ hat mit der realen Lage wenig zu tun - er ist eine Kopfgeburt. Wir werden nicht angegriffen. Wir sind die Angreifer. Unser Kommentar.

Aller Anfang ist schwer und ist nicht zwangsläufig der Anfang von allem: Jan Christian Gertz’ Übersetzung und Erläuterung der Genesis.

Es gibt keine Migrationskrise. Das Problem sind nicht die Flüchtenden, sondern ein Europa, in dem die Rechten das Sagen haben. Der Leitartikel.

Der Versuch, für Europas Misere die Flüchtenden verantwortlich zu machen, zeigt nur wie wenig uns die soziale Zerklüftung interessiert.

Weitere Texte von Arno Widmann
Für Sie gelesen

Unglaubliche Briefe

Nelson Mandela überrascht den Leser mit seiner Haltung

Claude Lanzmann
Literatur

Bestseller in China Sie kennen uns besser als wir sie

Bergauf mit Rückenwind: Ein Blick auf chinesische Bestseller-Listen, auf denen sich viele westliche Bücher finden.

Fabel von Grille und Ameise
Wirtschaft

Streitgespräch Sind die Deutschen Sparweltmeister?

Eine Diskussion zum Thema „Sparen - eine deutsche Tugend“ verläuft anders als erwartet. Die Schweizer Gäste reizen Ex-Bundesfinanzminister Hans Eichel bis aufs Blut.

Für Sie gelesen

„Der schöne Mann“ Whitmans Ratgeber

US-Dichter schwärmt über gesunde Männer für ein starkes Amerika.

Karfreitag in Jerusalem
Literatur

Atheismus Nietzsche gab es immer wieder

Es wird viel über Religion geredet. Aber auch der Atheismus hat eine lange Tradition. Nicht Gott hat die Menschen, sondern die Menschen haben die Götter geschaffen.

Cusanus
Kultur

Ausstellung Im Herbst dreht sich die Erde ein wenig schneller

Seit 700 Jahren erobert Ramon Llull den Verstand und die Herzen von Künstlern, Dichtern und Denkern, wie eine Ausstellung im ZKM Karlsruhe dokumentiert.

Für Sie gelesen

Woanders gelesen Laufen befreit

Das Philosophie-Magazin widmet dem Wandern eine Sonderausgabe.

"Geschenksendung, keine Handelsware"
Kultur

Unboxing Die Schönheit des Auspackens

Auf einer Tagung in Potsdam erörtern Kultur- und Naturwissenschaftler das Verhältnis von „Wahrheit und Schönheit“.

Kunst

Ausstellung Das Meer ist Verheißung, mehr noch ist es ein Grab

Abschied der Auswanderer

Das Deutsche Historische Museum in Berlin beschäftigt sich mit Europas Blick auf die Ozeane: Es geht um Sklaven, um ein besseres Leben, um die Toten im Mittelmeer.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen