24. Juli 201717°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Andrea Pollmeier

Aktuelle Texte von Andrea Pollmeier

Der Autor stellt sich im Literaturhaus den Fragen zu seinen umstrittenen Islam-Äußerungen. Dabei geht es auch darum, ob Auschwitz ein einheitsstiftender historischer Moment für Deutschland sei.

Jan-Christoph Gockel inszeniert in Mainz Michail Bulgakows Roman „Meister und Margarita“ und navigiert durch eine Vielfalt skurriler Ereignisse.

Bereit zur Durchschreitung von Tabuzonen: Der norwegische Schriftsteller Karl Ove Knausgård spricht in Frankfurt über seinen Band „Kämpfen“, über das Böse und den Zweifel.

Lyonel Trouillots Roman „Yanvalou für Charlie“ erzählt von einem, der sein Dorf abzulegen versucht.

Der haitianische Schriftsteller Louis-Philippe Dalembert schreibt in seinem autobiografisch grundierten Roman "Die Götter reisen in der Nacht" über die Rolle des Vaudou in seiner Heimat.

Martin Walser, in wenigen Tagen 90 Jahre alt, spricht im Literaturhaus Frankfurt über den Weg von der Erklärung zur Verklärung.

Weitere Texte von Andrea Pollmeier
Literatur

Frankfurter Lyriktage Die Autobahn-Seite des Meeres

Ein anregender Staffellauf und eine blaue Stunde beim langen Abend zum Abschluss der Frankfurter Lyriktage.

Literatur

Frankfurter Lyriktage Heimat, dieser Lückentext

Das „Jahrbuch der Lyrik“ zeigt bei der Vorstellung im Hessischen Literaturforum eine erhebliche Vielfalt.

Literatur

Literatur Politischer Gehalt

Möglichkeiten des Widerstandes: Ein russischer Abend bei den 5. Frankfurter Lyriktagen.

Theater

Gallus-Theater Untergang einer Großfamilie

Das Ensemble 9. November dramatisiert das chinesische Epos „Der Traum der roten Kammer“.

Walser
Literatur

Martin Walser Ein Apfelbaum, der Birnen trägt

Martin Walser spricht in Frankfurt über den Weg von der Erklärung zur Verklärung

Bloody, medium oder durch
Theater

Mousonturm Frankfurt Raum für das Zuhören

Migranten erzählen, es wird ein bisschen was gekocht: Anestis Azas"Bloody, medium oder durch" ist ein einfacher, aber eindrucksvoller Abend im Mousonturm Frankfurt.

Kultur

Europa Die Enttäuschten wieder zurückholen

Brauchen wir weniger davon oder doch mehr? Podien zum Thema „Erfindung Europa“ im Schauspiel Frankfurt, unter anderem mit Daniel Cohn-Bendit und Navid Kermani.

Theater

„Die Physiker“ in Mainz Das ist das Ende, mein Freund

Wie ein Kommentar zum Zeitgeschehen: Dürrenmatts „Physiker“, inszeniert von K. D. Schmidt am Mainzer Staatstheater.

Literatur

Litprom in Frankfurt Die reine Sprache, ein Fetisch

Eine Litprom-Tagung übers Schreiben in Französisch bringt elf Autoren zusammen. Wenn sie über ihr Verhältnis zu Frankreich sprechen, steigt die Spannung.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum