25. September 201715°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Andrea Pollmeier

Aktuelle Texte von Andrea Pollmeier

Ingo Schulze spricht im Frankfurter Literaturhaus über seinen Roman „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“.

Wenn die Eltern sich trennen: Im Theaterhaus Frankfurt ist das Stück „Als wir verschwanden“ zu sehen.

Radikaler Stimmungswechsel beim traditionsreichen Stadtschreiberfest von Bergen-Enkheim: Thomas Melle spricht unverblümt im Festzelt.

„Der siebte Kontinent“: Regisseur Jan-Christoph Gockel reist im U17 dem Plastikmüll hinterher.

Der Autor stellt sich im Literaturhaus den Fragen zu seinen umstrittenen Islam-Äußerungen. Dabei geht es auch darum, ob Auschwitz ein einheitsstiftender historischer Moment für Deutschland sei.

Jan-Christoph Gockel inszeniert in Mainz Michail Bulgakows Roman „Meister und Margarita“ und navigiert durch eine Vielfalt skurriler Ereignisse.

Weitere Texte von Andrea Pollmeier
Literatur

Frankfurter Lyriktage Die Autobahn-Seite des Meeres

Ein anregender Staffellauf und eine blaue Stunde beim langen Abend zum Abschluss der Frankfurter Lyriktage.

Literatur

Frankfurter Lyriktage Heimat, dieser Lückentext

Das „Jahrbuch der Lyrik“ zeigt bei der Vorstellung im Hessischen Literaturforum eine erhebliche Vielfalt.

Literatur

Literatur Politischer Gehalt

Möglichkeiten des Widerstandes: Ein russischer Abend bei den 5. Frankfurter Lyriktagen.

Karl Ove Knausgaard
Literatur

Karl Ove Knausgård Wo es nicht mehr sicher ist

Bereit zur Durchschreitung von Tabuzonen: Der norwegische Schriftsteller Karl Ove Knausgård spricht in Frankfurt über seinen Band „Kämpfen“, über das Böse und den Zweifel.

Jugendliche im Slum Cité Soleil
Literatur

Lyonel Trouillot Er ist auch Dieufort

Lyonel Trouillots Roman „Yanvalou für Charlie“ erzählt von einem, der sein Dorf abzulegen versucht.

Theater

Gallus-Theater Untergang einer Großfamilie

Das Ensemble 9. November dramatisiert das chinesische Epos „Der Traum der roten Kammer“.

Literatur

"Die Götter reisen in der Nacht" Mit der Sehnsucht des Ausgeschlossenen

Haiti

Der haitianische Schriftsteller Louis-Philippe Dalembert schreibt in seinem autobiografisch grundierten Roman "Die Götter reisen in der Nacht" über die Rolle des Vaudou in seiner Heimat.

Literatur

Martin Walser in Frankfurt Ein Apfelbaum, der Birnen trägt

Martin Walser, in wenigen Tagen 90 Jahre alt, spricht im Literaturhaus Frankfurt über den Weg von der Erklärung zur Verklärung.

Walser
Literatur

Martin Walser Ein Apfelbaum, der Birnen trägt

Martin Walser spricht in Frankfurt über den Weg von der Erklärung zur Verklärung

Bloody, medium oder durch
Theater

Mousonturm Frankfurt Raum für das Zuhören

Migranten erzählen, es wird ein bisschen was gekocht: Anestis Azas"Bloody, medium oder durch" ist ein einfacher, aber eindrucksvoller Abend im Mousonturm Frankfurt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum