24. August 201722°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Stephan Boernecke
Stephan Börnecke

Stephan Börnecke ist Umwelt- und Ernährungsexperte. Er schreibt als Autor für die Frankfurter Rundschau. 

Aktuelle Texte von Stephan Börnecke

Landwirte setzen immer mehr auf Technik. Roboter pumpen Milch aus Kühen und säen die Felder. Trotzdem geht es nicht ganz ohne den Menschen.

Massentierhaltung in Deutschland erzeugt immense Mengen an Tierkot. Das ist Gift für Felder und Gewässer. Unter dem Druck einer EU-Klage arbeitet Berlin an einer Düngeverordnung - die das Problem kaum lösen wird.

Die Landwirtschaft wird digitalisiert – das treibt den Strukturwandel schneller voran. Satelliten-gelenkte Traktoren und Mähdrescher fahren auch über deutsche Felder.

Der Konsum von Fleisch legt in den USA trotz Klimadebatte wieder kräftig zu. Auch in der EU wird so viel wie nie erzeugt.

Ackerbau war gestern. Vertical Farming halten manche für die Zukunft. Salat und Gemüse wachsen in geschlossenen Systemen mitten in der Stadt. Das ist teuer und alles andere als öko, sagen Kritiker.

Milch-Bauern können sich nur auf dem Weltmarkt halten, weil sie von der EU subventioniert werden. Jetzt liegen alle Hoffnungen auf dem Export von Milch.

Weitere Texte von Stephan Börnecke
Wirtschaft

"Ein riesiges Problem" USA in der Gentechnik-Falle

Bio ist auch in den USA "in". Die Verkäufe wachsen zweistellig, die Umsätze sind weltweit spitze. Doch die Amerikaner haben ein Problem: Weil die eigenen Farmer vorwiegend auf Gen-Technik setzen, ist Bio-Futter rar. Die Importe sind teuer - und auch aus anderen Gründen zwiespältig.

Wirtschaft

Schwälbchen „Wir fahren alle einen Crash-Test“

Schwälbchen-Chef Berz-List über niedrige Milchpreise, die Not der Bauern und die Regionalstrategie der Molkerei.

Wirtschaft

Genmanipulation Hilft Genmanipulation Öko-Landwirten?

Der Öko-Vordenker Urs Niggli stößt seine Zunft vor den Kopf: Er setzt sich für eine neue Form der Genmanipulation ein. Crispr, obwohl noch ganz am Anfang stehend, könnte die Lösung sein, meint der Schweizer.

Panorama

Glyphosatfund im Bier Das Reinheitsgebot droht zur Farce zu werden

Der Glyphosatfund im Bier befeuert die Kritik an der Zulassung des Pestizids. Die Quelle aber für das Pflanzengift im Bier ist noch unklar: Trinkwasser schließen die Experten aus. Bleiben Hopfen und Malz.

Wirtschaft

Nachhaltigkeit Der Wert des Blaukehlchens

Forschen bilanzieren den ökonomischen Nutzen von Naturschutz. Wie sieht solch eine Rechnung aus?

A farmer uses a combine harvester to cut wheat at a field near Dortmund
Politik

Bio-Betriebe Das Märchen von der mageren Bio-Ernte

Mit einer dubiosen Ertragsstudie konstatiert der Industrieverband, dem alle führenden Firmen der Agroindustrie angehören, dass Bio-Betriebe inzwischen die doppelte Fläche für denselben Ertrag benötigten. Die Datengrundlage der Studie ist dünn.

Dairy cattle are pictured in a cowshed in Hergolding near Munich
Politik

Agrarpolitik Große Höfe werden „krass begünstigt“

Die Landwirtschaft ächzt – nicht nur wegen der Milchkrise. Ökolandwirte aber verdienen immer mehr. Der Agrarbericht kritisiert falsche EU-Förderpolitik.

A customer eats Curry-wurst at Ziervogels Kult Curry in Berlin
Klimawandel

Klimawandel Landwirte müssen umdenken

Heiße, trockene Sommer und ungewöhnlich milde Winter führen zu Ernte-Verlusten: Der Klimawandel stellt Bauern beim Anbau von Obst, Gemüse und Getreide vor Schwierigkeiten.

Wirtschaft

EU Emissionsziele Bauern fürchten um ihre Rinder

Die geplanten Emissionsziele der EU verärgern die deutschen Landwirte. Für Kritik sorgt vor allem, dass auch Methan Teil der Richtlinie werden soll. Das Gas entsteht in den Mägen von Rindern und anderen Wiederkäuern.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum