Lade Inhalte...
Politik

Terror am 11. September 2001 9/11 und die Folgen

One World Trade Center

Am 11. September 2001 verübten islamistische Terroristen einen Anschlag auf das World Trade Center in New York City. Alles zum Selbstmordattentat und den Folgen.

Politik

Terror am 11. September 2001 Die 9/11-Weltverschwörung

World Trade Center

Die Juden, die US-Regierung, der Geheimdienst, die Illuminaten - wer ist denn nun wirklich für 9/11 verantwortlich? Wir haben einige der irrsten Verschwörungstheorien für Sie zusammengetragen.

Flughafenpfarrerin Ulrike Johanns
Frankfurt

Flughafen Frankfurt „Die Menschen verinseln sich immer mehr“

Ulrike Johanns, Pfarrerin am Frankfurter Flughafen, geht nach 20 Jahren in den Ruhestand. Sie erzählt im FR-Interview, warum nicht nur die Welt, sondern auch der Airport ein Dorf ist.

New York
Kultur

New York Wir leben unser Leben

Ambivalenz und Erinnerung prägen den Schutz öffentlicher Räume vor Terroraktionen in Manhattan.

Robert Mueller
Hintergrund

Porträt des Sonderermittlers Robert Mueller: Hoch angesehener Ermittler

Wird dieser Mann Donald Trump gefährlich? Das Justizministerium hat den früheren FBI-Chef Robert Mueller (72) zum Sonderermittler in der Russland-Affäre gemacht. Eine Entscheidung, die in Washington parteiübergreifend begrüßt wurde.

18.05.2017 14:55 Kommentieren
Fritz Koenig
Kultur

Abschied Bildhauer Fritz Koenig ist tot

Fritz Koenig hat die Kunstwelt mit seinen gewaltigen Skulpturen begeistert. Eine seiner monumentalen Plastiken überstand den Terrorakt vom 11. September 2001 in New York - und machte ihn richtig berühmt. Jetzt ist der Bildhauer im Alter von 92 Jahren gestorben.

23.02.2017 14:22 Kommentieren
Tom Tykwer
Panorama

Tribeca Filmfestival in New York wagt Neues

15 Jahre nach seiner Gründung im Schatten des zerstörten World Trade Center beweist das Tribeca Filmfestival in New York Mut zum Experimentieren.

12.04.2016 14:50 Kommentieren
Ethiopian Airlines
Deutschland und die Welt

Hintergrund: Flugzeugentführungen der vergangenen Jahre

Flugzeuge waren besonders in den 1970er Jahren häufig das Ziel von Luftpiraten. Unter anderem wurde 1977 die Lufthansa-Maschine «Landshut» über Larnaka (Zypern) nach Mogadischu (Somalia) entführt, um RAF-Terroristen freizupressen.

29.03.2016 12:14 Kommentieren
Putin
dpa

Putin unterstützt US-Resolutionsentwurf für Syrien

Bewegung im Syrien-Konflikt, Eiszeit mit der Türkei: Kremlchef Wladimir Putin hat einen Tag vor der nächsten Syrien-Konferenz in New York einen Entwurf der USA für eine UN-Resolution zu dem Bürgerkriegsland unterstützt.

17.12.2015 16:09 Kommentieren
Terror

Terrorgefahr Keine Angst vor dem Weihnachtsmarkt

Schausteller und Besucher hatlten der Terrorgefahr zum Trotz an der Tradition fest - sind aber wachsamer.

Medien

US-Wahlkampf Donald Trump schafft Fakten

Der erzkonservative Präsidentschaftsbewerber Donald Trump kümmert sich nicht um Fakten, sondern lässt bei jedem seiner Wahlkampfauftritte die Wirklichkeit neu entstehen. Seine Anhänger jubeln ihm begeistert zu.

TV-Kritik

Günther Jauch Wir importieren keinen Terror, wir exportieren ihn

Bei Günther Jauch bringt der Journalist Georg Mascolo auf den Punkt, weshalb es keinen Sinn macht, jetzt die Grenzen abzuriegeln. Und Verteidigungsministerin von der Leyen gibt sich Mühe, nicht in die Afghanistan-Falle zu tappen.

Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Frankreich unter Schock: Mindestens 120 Tote bei Terrorserie in Paris

14.11.2015 06:17 Kommentieren
Deutschland und die Welt

New York leuchtet für Paris blau-weiß-rot

Aus Solidarität mit Paris leuchtet New York blau-weiß-rot. Mehrere Gebäude änderten am späten Abend spontan ihre Beleuchtung und strahlten in den Farben der französischen Nationalflagge. Darunter war auch das One World Trade Center. Der auch Freedom Tower genannte Turm steht an der Stelle der am 11. September 2001 bei einem islamistischen Anschlag zerstörten Türme des World Trade Centers.

14.11.2015 03:19 Kommentieren
Panorama

Robert Zemeckis „Den Mensch in den Mittelpunkt stellen“

„Zurück in die Zukunft“-Regisseur Robert Zemeckis bewahrt noch immer die gesammelten Absagen zu seiner Trilogie auf, wie er im Interview verrät. Außerdem spricht er über Seiltänzer, verlorene Lebenszeit und warum er auf das Baseballteam Chicago Cubs gewettet hat.

20.10.2015 14:27 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen