Lade Inhalte...
Trümmer
Politik

Ukraine-Konflikt EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Seit 2014 hat die EU Russland mit Wirtschaftssanktionen belegt. Für heimische Unternehmen sind damit Milliardenverluste verbunden. Doch im Ukraine-Konflikt gibt es keine Fortschritte.

15.12.2017 06:37 Kommentieren
EU-Gipfel
Politik

EU EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Wegen der aus EU-Sicht unzureichenden Fortschritte im Friedensprozess für die Ukraine sollen die Sanktionen nun weitere sechs Monate gelten.

14.12.2017 20:27 Kommentieren
Nordkorea
Politik

UN-Sanktionen Diplomat warnt vor Folgen für Nordkoreaner

Der UN-Sondergesandte für die Menschenrechtslage in Nordkorea beschreibt die negativen Auswirkungen der UN-Sanktionen auf die Lage der Zivilbevölkerung.

26.10.2017 21:56 Kommentieren
Wladimir Putin in Sotschi
Wirtschaft

Wirtschaftssanktionen Russlands Comeback

Die Sanktionen des Westens fügen Russland kaum Schaden zu – im Gegenteil: Putins Reich erholt sich bereits wieder. Die Analyse.

Maischberger
TV-Kritik

Maischberger, ARD „Keine Chance auf den EU-Beitritt“

In ihrer Sendung diskutiert Sandra Maischberger die Frage, ob die Eskalation zwischen der Türkei und Deutschland noch gestoppt werden könne.

Politik

Ukraine-Krise EU verlängert Sanktionen gegen Russland

Trotz Milliardenverlusten für heimische Unternehmen hält die EU an den harten Wirtschaftssanktionen gegen Russland fest.

22.06.2017 20:14 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Sanktionen: Gängiges Instrument in US-Beziehungen zum Iran

Die Beziehungen zwischen den USA und dem Iran sind seit Jahrzehnten geprägt von tiefstem gegenseitigen Misstrauen. Ihren Anfang hat diese Feindschaft mit der Machtübernahme der Mullahs in Teheran 1979 genommen.

03.02.2017 18:14 Kommentieren
Deutschland und die Welt

EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Trotz Milliardenverlusten für die eigene Wirtschaft verlängert die Europäische Union ihre Sanktionen gegen Russland bis mindestens 31. Juli 2017. Darauf einigte sich der EU-Gipfel in Brüssel.

15.12.2016 20:39 Kommentieren
Politik

EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Trotz Milliardenverlusten für die eigene Wirtschaft verlängert die Europäische Union ihre Sanktionen gegen Russland bis mindestens 31. Juli 2017. Darauf einigte sich der EU-Gipfel in Brüssel.

15.12.2016 20:39 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Luxemburg bringt Sanktionen gegen die Türkei ins Spiel

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat die Entwicklungen in der Türkei mit denen in der Nazi-Zeit verglichen und mögliche Wirtschaftssanktionen gegen Ankara ins Spiel gebracht.

07.11.2016 20:16 Kommentieren
Politik

Erdogan Asselborn vergleicht Türkei mit Nazi-Deutschland

Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn kritisiert den türkischen Präsidenten Erdogan scharf. In dessen Vorgehen gegen Regierungsgegner sehe er Methoden wie "während der Nazi-Herrschaft."

07.11.2016 12:07 Kommentieren
Politik

Syrien-Krieg Vorerst keine Sanktionen gegen Russland

Kein EU-Staat habe zu dem Thema bislang einen offiziellen Vorschlag gemacht, sagt die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. Auch Bundesaußenminister Steinmeier lehnt Sanktionen ab.

17.10.2016 11:34 Kommentieren
Politik

Überfall auf die Sowjetunion "Gesprächsfäden nicht kappen“

Der Bundestag gedenkt des Überfalls Nazi-Deutschlands auf die Sowjetunion vor 75 Jahren - in Form einer Debatte um die Äußerungen von Außenminister Steinmeier zum Verhältnis zwischen Nato und Russland.

dpa

EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Die 28 EU-Mitgliedsländer haben sich auf eine weitere Verlängerung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland geeinigt. Mangels wirklicher Fortschritte im Friedensprozess für die Ostukraine könnten die Strafmaßnahmen nun bis zum 31. Januar 2017 gültig bleiben.

21.06.2016 16:40 Kommentieren
dpa

Geld fehlt: Airbus-Deal mit Iran in der Warteschleife

Die iranische Großbestellung von 118 Airbus-Flugzeugen liegt wegen der nicht geklärten Finanzierung auf Eis. «Wir verhandeln zwar seit zehn Monaten mit Airbus, aber ein finaler Vertrag ist noch nicht unterzeichnet», sagte Irans Transportminister Abbas Achundi.

21.06.2016 11:12 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum