Lade Inhalte...
Ökostrom-Förderung
Deutschland und die Welt

Einigung über Ökostrom-Förderung

Bund und Länder haben sich bei der Reform der Ökostrom-Förderung weitgehend geeinigt.

01.04.2014 23:20 Kommentieren
Angela Merkel
Deutschland und die Welt

Merkel dämpft Erwartungen an «Energiegipfel»

Die Verbraucher in Deutschland müssen weiter mit hohen Stromkosten rechnen - und mit vielen ungeklärten Fragen rund um die Energiewende.

01.04.2014 15:20 Kommentieren
Hochtaunus

Neu-Anspach Windkraftanlagen Keine Einigung bei Windkraft

Die Stadtverordneten stimmen dem Bau der Windräder im Neu-Anspacher Wald zu. Die Gegner der Anlagen planen ein Bürgerbegehren. Dass es durchgeht, ist aber alles andere als sicher.

Main-Taunus-Kreis

Windenergie Windräder sind kein Tabu

Das Hofheimer Parlament stimmt der Prüfung von Standorten für Windkraft in Langenhain mit großer Mehrheit zu. Einzig die FDP und die Freien Wähler protestieren.

Wetterau

Wetterau Niddatal will Windräder

Bürgermeister Bernhard Hertel beantragt die Aufnahme von Windvorrangflächen.In den betroffenen Gemeinden gibt es Bürgerversammlungen.

Landespolitik

Erneuerbare Energien Hessen-Agentur hilft bei Windkraft-Konflikt

Das Land Hessen bietet den Kommunen Unterstützung an, wenn es Konflikte wegen der Planungen für Windräder gibt. Die Hessen-Agentur veranstaltet runde Tische, um Bürgerinitiativen und Verantwortliche aus dem Regierungspräsidium miteinander ins Gespräch zu bringen.

Wetterau

Erneuerbare Energien Ausbau mit Fragezeichen

Der neue Windkraftplan für die Wetterau stößt auf Widerstand in den Gemeinden. Viele befürchten eine starke Beeinträchtigung der Umwelt und des Gemeindelebens. Auch den Tourismus sehen manche gefährdet.

Umweltminister Robert Habeck (Grüne)
Deutschland und die Welt

Habeck will leichteren Windräder-Bau nahe Funkfeuern

Schleswig-Holsteins Energieminister Robert Habeck (Grüne) fordert mehr Möglichkeiten beim Bau von Windrädern im Umkreis von Funkfeuern für den Flugverkehr. «Die Flugsicherheit muss ohne Frage in jedem Fall gewährleistet sein», sagte Habeck am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Das jetzige System gehe jedoch an der Wirklichkeit vorbei und sei verbunden «mit Einschränkungen für die Energiewende, die möglicherweise nicht nötig sind».

11.03.2014 17:15 Kommentieren
Landespolitik

Erneuerbare Energie Trassenkritiker werden gehört

Platz für neue Windräder und Streit um eine gigantische Stromleitung. Der Umbau der Energieversorgung geht alles andere als reibungslos vonstatten. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hält schon mal die Stromtrasse "Südlink" für nötig.

Rhein-Main

Hochtaunus Windräder Erste Windräder genehmigt

Die ersten Windräder im Hochtaunuskreis dürfen gebaut werden. Sieben entsprechende Anlagen in Weilrod seien genehmigt worden, teilte das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt am Dienstag mit.

18.02.2014 16:22 Kommentieren
Rhein-Main

Tarek Al-Wazir im Interview „Windräder kann man wieder abbauen“

Das Regieren fühlt sich für Hessens neuen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir noch ungewohnt an. Im Streit um die geplante Stromtrasse für die Energiewende bringt der Grüne die Möglichkeit von unterirdisch verlegten Kabeln ins Spiel.

10.02.2014 08:36 Kommentieren
Seehofer
Deutschland und die Welt

«Herrgottsa...» - Seehofers hausgemachte Energiekrise

CSU-Chef Horst Seehofer hat beim Atomausstieg in Bayern ein politisches Kunststück vollbracht: Mit dem Versuch, es allen recht zu machen, hat er fast alle gegen sich aufgebracht: die Befürworter der Energiewende, deren Gegner und die bayerische Wirtschaft.

05.02.2014 16:58 Kommentieren
Arbeiten am Hochspannungsnetz
Deutschland und die Welt

Gabriel will Ökostrom-Förderung deutlich kappen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will mit einer grundlegenden Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) einen weiteren Strompreisanstieg verhindern.

18.01.2014 21:28 Kommentieren
Solar- und Windstrom
dpa

Gabriel will Ökostrom-Förderung deutlich kappen

Im Eiltempo hat Vizekanzler Gabriel Eckpunkte für eine Reform bei der Energiewende erarbeitet. Das «EEG 2.0» sieht zur Strompreis-Dämpfung eine Abkehr von den hohen, auf 20 Jahre garantierten Vergütungen vor.

18.01.2014 17:42 Kommentieren
Wiesbaden

Erneuerbare Energie Wirbel um Windräder

Das Gezerre um den Windpark auf dem Taunuskamm nimmt kein Ende. Nach einem Eswe-Gutachten ist der Standort Eichelberg aus optischen Gründen ungeeignet. Demnächst soll sich ein Bürgerforum mit dem Thema beschäftigen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen