Lade Inhalte...
Zweiter Weltkrieg

7. Mai 1945 Flucht und Urteile

Reichsmarschall Hermann Göring flieht – wie viele andere NS-Verantwortliche in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs. Göring ist am 7. Mai 1945 auf dem Weg zur Burg Mauterdorf im heutigen Österreich. Dort kommt er nicht an, weil er nicht in die Hände der Sowjetarmee fallen will. Statt dessen begibt er sich in US-Gefangenschaft.

Wiesbaden

Wiesbaden „Es lebe die Demokratie!“

Der Stadtarchivar Axel Ulrich berichtet im Rathaus vom Ende des Zweiten Weltkriegs in Wiesbaden. Mit dem Einmarsch der Amerikaner am 28. März endete für die Wiesbadener der Krieg.

06.05.2015 17:37 Kommentieren
Zweiter Weltkrieg

Bundespräsident zum Kriegsende Gauck würdigt russische Kriegsgefangene

Der Bundespräsident nennt die Gräuel an Millionen sowjetischen Soldaten eines der größten Verbrechen des Zweiten Weltkriegs. Das Leid der sowjetischen Kriegsopfer müsse „aus dem Erinnerungsschatten“ geholt werden.

Offenbach

Offenbach Für den Frieden nach 1945 und heute

Gedenktag am 8. Mai als Tag der Befreiung von Nationalsozialismus und Krieg. Der frühere Oberbürgermeister Buckpesch und das Mitglied der Offenbacher Friedensinitiative Coppik reden.

Literatur

Struwwelpeter Erster Weltkrieg Als Struwwelpeter Fassonschnitt bekam

Prophetisches und abstoßende Propaganda in Frankfurts Struwwelpeter-Museum: Zwölf Bildtafeln, eine Vitrine und einige Schaukästen mit Exponaten reichen aus, um den Ersten Weltkrieg in all seiner schamlosen Monstrosität zu fassen.

70 Jahre DRK-Suchdienst
dpa

Seiters: 1,3 Millionen Schicksale aus Zweitem Weltkrieg ungeklärt

70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs sind noch immer 1,3 Millionen Vermisstenanfragen an den Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes ungeklärt.

04.05.2015 14:23 Kommentieren
Karteien des DRK-Suchdienst-Archivs
Deutschland und die Welt

Suchdienst wird 70 Jahre alt: DRK-Präsident Seiters erläutert Arbeit

70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs werden noch immer 1,3 Millionen Menschen aus Deutschland vermisst. Das Deutsche Rote Kreuz bemüht sich weiter um die Aufklärung dieser Fälle. Jährlich gehen nach Angaben der Hilfsorganisation noch rund 14 000 Anfragen beim DRK-Suchdienst ein. Eine restlose Klärung aller Schicksale werde aber leider nicht möglich sein, weil viele Menschen in den Wirren des Krieges verschwanden, ohne dass dies irgendwo schriftlich festgehalten wurde.

04.05.2015 07:54 Kommentieren
Zweiter Weltkrieg

Gedenken an Befreiung Franzosen feiern ohne viel Euphorie

Der 8. Mai als Gedenktag zum Ende des Zweiten Weltkriegs weckt zwiespältige Gefühle in Frankreich. Noch immer schmerzen die Narben, die das Vichy-Regime hinterlassen hat.

Zweiter Weltkrieg

USA Nur ein Gedenktag unter vielen

Die USA feiern das Ende des Zweiten Weltkrieges erst im September. Geplant ist unter anderem eine große Flugshow mit mehr als 50 Flugzeugen.

Frankfurt

Frankfurt-Eckenheim Aufklärung per Kriegsmal

Die Sanierungsarbeiten in der Georg-Esser-Anlage sind fast beendet. Das Ehrenmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege wird nach langen Diskussionen um seine Daseinsberechtigung in seiner ursprünglichen Form erhalten.

30.04.2015 17:04 Kommentieren
Zweiter Weltkrieg

25. April 1945 Risse im Bündnis der Alliierten

Während die Rote Armee Berlin einkesselt und damit die letzte blutige Schlacht des Zweiten Weltkriegs auf europäischem Boden beginnt, treffen am 25. April 1945 Sowjetsoldaten in Torgau GIs. Den historischen Moment feiern die Soldaten.

Gauck
Deutschland und die Welt

Ankara verärgert über Gaucks Völkermord-Aussage

Die Äußerungen von Bundespräsident Joachim Gauck zum «Völkermord» an den Armeniern haben eine diplomatische Krise mit der Türkei ausgelöst.

25.04.2015 08:03 Kommentieren
Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg Das Fußball-Derby eine Woche vor Hitlers Tod

Der Historiker Ian Kershaw äußert sich im FR-Interview über die frappierende Stabilität und den wirksamen Terror des NS-Systems in den letzten Kriegswochen.

Zweiter Weltkrieg

Russischer Biker-Club Motorrad-Weltkriegstour nach Berlin

Die russischen Rocker der "Nachtwölfe" zeigen sich gerne an der Seite von Wladimir Putin, streiten aber jedes politische Engagement ab. Jetzt wollen sie quer durch Ost- und Mitteleuropa bis nach Berlin den Weg der Sowjetarmee am Ende des Zweiten Weltkriegs nachfahren.

14.04.2015 12:58 Kommentieren
Günter Grass
Panorama

Literaturnobelpreisträger Günter Grass gestorben

Günter Grass ist tot. Er starb am Montag mit 87 Jahren in Lübeck. Weltweit würdigten Politik und Kultur den Literaturnobelpreisträger und Autor der «Blechtrommel» als einen der größten Schriftsteller der Gegenwart.

13.04.2015 18:28 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen