Lade Inhalte...
Afghanische Friedensaktivisten nach 700-Kilometer-Marsch in Kabul
Politik

Afghanistan Brüchige Euphorie in Afghanistan

Nach der Waffenruhe schwindet der versöhnliche Geist zwischen Regierung und Taliban wieder.

Feierlichkeiten in der Nangarhar-Provinz, Afghanistan
Kommentare

Afghanistan Ein bisschen Frieden

Die Bevölkerung Afghanistan dürstet nach mehr Frieden. Doch den zu erreichen fällt nicht leicht und erfordert Kompromisse. Ein Kommentar.

Deutschland und die Welt

Waffenstillstand in Afghanistan endet mit neuen Angriffen

Der erste landesweite Waffenstillstand in Afghanistan seit mehr als 15 Jahren ging am Abend früher als erwartet mit schweren Gefechten im Süden des Landes zuende. Nach drei Tagen Frieden hätten radikalislamische Taliban in den Provinzen Kandahar und

17.06.2018 20:52 Kommentieren
Taliban-Kämpfer in Afghanistan
Politik

Waffenruhe Verbrüderung mit den Taliban

Afghanen feiern die Feuerpause, die Hoffnung auf einen langfristigen Frieden nährt. Ein Anschlag des IS fordert dennoch Tote.

Deutschland und die Welt

Taliban wollen Waffenstillstand in Afghanistan nicht verlängern

Die radikalislamischen Taliban wollen ihre dreitägige Feuerpause in Afghanistan nicht verlängern. Das sagte ein Sprecher der Gruppe. Damit lehnen die Taliban auch ein Friedensangebot von Präsident Aschraf Ghani ab, der gestern angekündigt hatte, die Feuerpause der Regierung auszuweiten.

17.06.2018 12:10 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Feuerpause in Afghanistan: Taliban besuchen Kabul

Am zweiten Tag eines Waffenstillstandes in Afghanistan haben zahlreiche Kämpfer der radikalislamischen Taliban die afghanische Hauptstadt Kabul besucht - ohne Waffen und begeistert begrüßt von Bewohnern.

16.06.2018 16:16 Kommentieren
Siemens-Generatorenwerk in Erfurt
Wirtschaft

Sanierung Waffenstillstand bei Siemens

Der Konzern und die IG Metall einigen sich auf einen Zukunftspakt für die Kraftwerkssparte. Umstritten bleibt, inwieweit Schließungen deutscher Standorte vom Tisch sind. Harte Einschnitte kommen auf die Mitarbeiter in Offenbach zu.

Luftangriffe auf syrisches Rebellengebiet Ost-Ghuta
Politik

Syrien UN plant Sondersitzung zu Syrien

In der syrischen Rebellenhochburg Ost-Ghuta sind 400 000 Zivilisten eingeschlossen. Die internationale Gemeinschaft zeigt sich in höchster Sorge.

22.02.2018 05:59 Kommentieren
UN-Mission im Kongo
Politik

Peacekeeping Was wird aus den UN-Missionen?

Setzen die USA als größte Beitragszahler ihren Wunsch nach Kürzungen durch, müssen Blauhelme ihre Koffer packen. Ein Blick auf den Stand der UN-Friedensmissionen.

11.02.2018 17:59 Kommentieren
Juan Manuel Santos
Politik

Kolumbien Guerilla setzt weiter auf Friedensverhandlungen

Ein Waffenstillstand zwischen der kolumbianischen ELN-Guerilla und der Regierung endet am 9. Januar. Die ELN will weiter Friedensverhandlungen führen, auch wenn das Abkommen nicht verlängert werden sollte.

29.12.2017 20:46 Kommentieren
Nordkoreanischer Soldat flieht
Politik

Nordkorea Nordkoreanischer Soldat bei Flucht schwer verletzt

Als er nach Südkorea flieht, wird ein Soldat aus dem Norden angeschossen. Das UN-Kommando im Süden sieht eine Verletzung des Waffenstillstandsabkommens. Ein Video zeigt Szenen der Flucht.

22.11.2017 08:49 Kommentieren
Putin trifft Netanjahu
Politik

Syrien-Krieg Israels Alptraum

Israels Premier Netanjahu hat am Mittwoch den russischen Präsidenten Putin im Urlaub besucht. Er kam mit einem dringenden Anliegen.

SYRIA-CONFLICT
Politik

Syrien Was bewirken die neuen Schutzzonen?

Russland, die Türkei und Iran richten über Syrien Schutzzonen ein. Die Ankündigung macht Hoffnung, trotzdem ist aus mehreren Gründen Skepsis angebracht.

Deniz Naki
Auslands-Fußball

„Sehr traurig“ Naki in Türkei zu Bewährungsstrafe verurteilt

Da er sich mit kurdischen Opfern solidarisierte, muss der frühere Bundesligaspieler Deniz Naki vor Gericht und wurde verurteilt. Die politische Justiz von Staatspräsident Erdogan macht auch nicht vor Fußballern halt.

06.04.2017 15:38 Kommentieren
Syrien
Kommentare

Syrien Giftgas statt Waffenstillstand

Während sich die halbe Welt in Brüssel versammelt, um den Wiederaufbau Syriens zu besprechen, greift das Regime Rebellengebiete an. Ein Kommentar.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen