Lade Inhalte...
Gedenkfahrt für Seebestattungen
Familie

Gedenkfahrten auf der Nordsee Das Meer als letzte Ruhestätte

Die letzte Ruhestätte auf See wird immer häufiger nachgefragt. Reedereien bieten den Hinterbliebenen regelmäßig Törns an, damit sie ihren Verstorbenen nahe sein können. Die Gedenkfahrten mit Kaffee und Kuchen sind beliebt. Und Windstärke 6 kein Grund, daheim zu bleiben.

12.05.2017 10:48 Kommentieren
Grabskulptur auf einem Friedhof
Bauen, Wohnen

Ungenutzte Areale Bauen auf Friedhöfen: Platz für neues Leben

Auf Friedhöfen gibt es immer mehr ungenutzten Platz, gleichzeitig fehlen Baugrundstücke in Städten. Eine Lösung könnte die Umwandlung von Bestattungsflächen in Bauland sein. Wissenschaftler und Interessenverbände loben die Idee, warnen aber vor Risiken.

26.04.2017 10:30 Kommentieren
Literatur

Carson McCullers Demut im traurigen Café

Poesien der Schonungslosigkeit: Die Schriftstellerin Carson McCullers wurde vor 100 Jahren geboren. Mit der berühmten „Ballade vom traurige Café“ hat die im 50. Lebensjahr Verstorbene vollends den Blues.

Rhein-Main

Verstorbene Neuhof Skurriler Garten der Erinnerung

Was haben Bayern-Becher, Wanderstöcke und Schuhleisten gemeinsam? Sie befinden sich in einem Garten der Erinnerung in Neuhof. Ein katholischer Pfarrer betreibt eine besondere Form der Trauerarbeit und fabriziert aus dem Nachlass von Verstorbenen kleine Kunstwerke.

28.01.2017 14:07 Kommentieren
Panorama

Tod Was bleibt, ist die Liebe

Lea Gscheidel ist 34 Jahre alt und Bestatterin. Sie wünscht sich einen offeneren Umgang mit dem Tod. Und zeigt ihren Kunden behutsam, wie das geht.

26.01.2017 17:39 Kommentieren
Frankfurt

Safehaus in Frankfurt Aids-Hilfe fordert Haus für schwule Flüchtlinge

Schwule Flüchtlinge leiden in den Unterkünften unter Diskriminierung. Die Aids-Hilfe Frankfurt fordert daher ein Safehaus. Hier sollten schwule, lesbische und queere Menschen unterkommen.

Deutschland und die Welt

Bobbi Kristina Browns Freund muss 36 Millionen Dollar zahlen

Über ein Jahr nach dem Tod von Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina Brown ist der Freund der Verstorbenen, Nick Gordon, zu Schadenersatz in Höhe von 36 Millionen Dollar (knapp 34 Millionen Euro) verurteilt worden. Bereits im September hatte das Gericht in Atlanta Gordon für Browns Tod verantwortlich gemacht. Im Januar 2015 war die 22-Jährige leblos in einer Badewanne gefunden worden. Nach einem halben Jahr im Koma starb sie. Dem Autopsiebericht zufolge wurden in ihrem Körper Marihuana, Alkohol, eine kokainähnliche Substanz, Beruhigungsmittel und Morphium festgestellt.

18.11.2016 09:02 Kommentieren
Times mager

Times mager Sackgasse

Heute: Eine wolkenverhangene, sackgassige, novemberdüstere Zustandsbeschreibung. Wir verdanken sie den Kinks.

Netz

Facebook-Panne Auch Mark Zuckerberg war plötzlich tot

Das Online-Netzwerk erklärt zahlreiche Nutzer versehentlich für tot - darunter auch Gründer Mark Zuckerberg. Der Fehler ist inzwischen behoben.

12.11.2016 08:05 Kommentieren
Main-Kinzig-Kreis

Hanau/Main-Kinzig Gräbersegnung

Auf verschiedenen Friedhöfen in Hanau und im Main-Kinzig-Kreis erfolgen in den nächsten Tagen Gräbersegnungen.

Offenbach

Offenbach Museum trauert um Zeichner

Erst kürzlich hat das Offenbacher Klingspor-Museum seine Künstlerbücher und Schriftblätter ausgestellt. Nun ist der Cartoonist Ottfried Zielke gestorben.

Eintracht Frankfurt

Nachruf Bier in der Hecke

Anton Hübler, viel mehr als der Ex-Zeugwart der Eintracht, ist im Alter von 87 Jahren verstorben.

Geld, Recht

Schockbilder auf Zigarettenpackungen Toten Gatten auf Foto erkannt – was steht Angehörigen zu?

Der Streit ist bizarr: Zwei Witwen wollen unabhängig voneinander ihren toten Mann auf einer Zigarettenschachtel erkannt haben – als Model für die Anti-Raucher-Kampagne der EU. Eine Genehmigung für die Bilder gab es den Familien zufolge nicht.

Wiesbaden

Wiesbaden Gärtner auf dem Gottesacker

Zehn Männer und Frauen legen auf dem Friedhof Biebrich ihre Prüfung als Friedhofsgärtner ab. Zu ihrem Arbeitsalltag gehört auch der behutsame Umgang mit den Kunden.

Wirtschaft

Erdgasindustrie Eine ungewöhnlich hohe Krebsrate

Im Erdgasfördergebiet Rotenburg wird nach Krebs-Ursachen gesucht. In den vergangenen Jahren weist die Zahl der Erkrankungen eine ungewöhnliche Erhöhung auf.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen