28. März 201722°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Dortmunder Südtribüne
1. Liga

Ermittlungen gehen weiter Dortmund: 41 Tatverdächtige nach Skandalspiel identifiziert

Nach den Ausschreitungen von Fußball-Fans beim Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig konnten bisher 41 Tatverdächtige identifiziert werden.

24.03.2017 16:20 Kommentieren
Deutschland und die Welt

41 Verdächtige nach Skandalspiel in Dortmund identifiziert

Nach den Ausschreitungen beim Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig konnten bisher 41 Tatverdächtige identifiziert werden. Die Untersuchungen haben laut Polizei zu 126 Ermittlungsverfahren geführt.

24.03.2017 16:20 Kommentieren
London
Terror

Terror in London Zwei weitere Festnahmen nach Londoner Anschlag

Die britische Polizei hat zwei weitere Verdächtige festgenommen. Inzwischen befinden sich laut Polizeiangaben neun Personen in Gewahrsam.

24.03.2017 09:35 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Belgier verwechselt: SEK fesselt nach Mord den Falschen

Auf der Suche nach dem mutmaßlichen Mörder einer 41-Jährigen hat ein Spezialeinsatzkommando der Berliner Polizei die Wohnung eines Unschuldigen gestürmt. Der 51-Jährige wurde in der Nacht Opfer einer Verwechslung mit dem gesuchten Tatverdächtigen, sagte ein Polizeisprecher.

23.03.2017 14:08 Kommentieren
Vier Tote nach Schüssen in Wisconsin
Panorama

USA Vier Tote nach Schüssen in Wisconsin

In drei benachbarten Dörfern werden binnen drei Stunden vier Menschen getötet. Es gibt nach Angaben der Polizei mehrere Schusswechsel, ein Verdächtiger wird abgeführt.

23.03.2017 07:38 Kommentieren
Kriminalität, Gericht

Neonazis in Hessen Neonazis als „Kinderschänder“

NPD in Hessen

Die Polizei führt in Hessen 37 Rechtsextremisten als Beschuldigte wegen Kindesmissbrauchs. Im Fall einer versuchten Kindesentführung gibt es keinen Bezug zu der rechten Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“.

Deutschland und die Welt

Getötete Frau in Kreuzberg: Verdächtiger stellt sich in Belgien

Nach dem gewaltsamen Tod einer 41-Jährigen in Berlin hat sich ein wegen Mordes gesuchter 55-Jähriger in Belgien der Polizei gestellt. Er habe aber zunächst keine Tat gestanden, teilte die Berliner Staatsanwaltschaft mit.

21.03.2017 16:08 Kommentieren
Gedenken
Politik

Anschlag Breitscheidplatz Drei Verdächtige in Istanbul gefasst

Die türkische Polizei hat drei deutsche Staatsbürger festgenommen. Sie sollen mit dem Berlin-Attentäter Anis Amri in Verbindung stehen.

20.03.2017 12:20 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Verdächtige Briefsendungen an drei Hamburger Gerichten

In Hamburg sind an drei Gerichten verdächtige Briefsendungen eingegangen. Es handelt sich jeweils um Amtsgerichte. Was die Briefsendungen enthalten, konnte die Polizei am Morgen noch nicht sagen.

20.03.2017 10:02 Kommentieren
Symbolfoto Gericht
Kriminalität, Gericht

Prozess in Frankfurt Immobiliendeal im Knast

In Frankfurt wollen vier Männer, die in Untersuchungshaft sitzen, Liegenschaften für 320 Millionen Euro verkaufen. Dabei geht es nur vordergründig um Steuerhinterziehung und Geldwäsche.

Yahoo-Logo
Netz

Yahoo US-Justiz klagt nach Yahoo-Hackerangriff Russen an

4. Update Nach den Hackerangriffen auf Yahoo klagen die US-Behörden vier Verdächtige an. Zwei von ihnen arbeiten für den russischen Geheimdienst FSB.

15.03.2017 15:14 Kommentieren
Protest
Rhein-Main

IS-Terrorist Bardo-Attentäter wird wohl abgeschoben

Rund zwei Jahre nach dem Anschlag auf das Bardo-Museum in Tunesien könnte einer der mutmaßlichen Beteiligten aus Hessen abgeschoben werden.

13.03.2017 13:36 Kommentieren
Polizei
Panorama

Essen Zweiter Verdächtiger nach Terroralarm wieder frei

Auch das Einkaufszentrum in Essen hat mittlerweile wieder uneingeschränkt geöffnet. Die Polizei setzt ihre Ermittlungen fort.

13.03.2017 11:11 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Anschlag auf Museum: Verdächtiger Tunesier kann abgeschoben werden

Nach zahlreichen Verzögerungen kann der mutmaßliche Bardo-Attentäter aus Deutschland nach Tunesien abgeschoben werden. „Der Terrorist sitzt in Haft und ich rechne damit, dass er bald abgeschoben wird“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière im ARD-Bericht aus Berlin“.

12.03.2017 22:58 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Verdächtiger nach Anschlagsdrohung in Offenburg gefasst

Nach einem Großeinsatz wegen einer Anschlagsandrohung in Offenburg hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst. Der 20-Jährige habe im Internet mit einem Anschlag auf eine Disco in Offenburg gedroht, sagte ein Polizeisprecher.

12.03.2017 12:22 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum