24. Oktober 201710°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
NSU Prozess
NSU

Prozess in München Anklage geht offenbar von weiterem NSU-Mitglied aus

Die Bundesanwaltschaft stellt den Neonazi André E. in ihrem Plädoyer als engsten Vertrauten der Rechtsterroristen dar. War der NSU in Wahrheit ein Quartett?

Dogan Akhanli
„The Promise“
Kino

„The Promise“ Unerfüllte Versprechen

„The Promise“ ist eine tragische Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Völkermordes an den Armeniern.

Carla del Ponte
Politik

Carla del Ponte Frustierte del Ponte verlässt UN-Kommission

Carla del Ponte verlässt die UN-Kommission zum Syrien-Krieg. Die Juristin war Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag für den Völkermord in Ruanda - ein Porträt.

Politik

Aufarbeitung Unmut wegen Verschleppung des Herero-Verfahrens

Die Vertreter der Herero und Nama wollen durchsetzen, dass sie an der Aufarbeitung des Völkermordes beteiligt werden. Die deutsche und die namibische Regierung sind dagegen. Es geht auch um Reparationszahlungen.

Deutschland und die Welt

UN fordern von Weltgemeinschaft Hilfe für Flüchtlinge in Uganda

UN-Generalsekretär António Guterres hat die Weltgemeinschaft zu mehr Unterstützung für die Flüchtlingshilfe in Uganda aufgerufen. Das ostafrikanische Land sei derzeit mit „dem größten Exodus an Flüchtlingen in Afrika seit dem Genozid in Ruanda“

23.06.2017 19:56 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Europarat: Serbien sollte Srebrenica-Massaker als Genozid anerkennen

Serbien sollte aus Sicht des Europarats das Massaker von Srebrenica offiziell als Völkermord anerkennen. Der Ausschuss gegen Rassismus und Intoleranz zeigte sich zwar zufrieden damit, dass das serbische Parlament und der Präsident um Verzeihung gebeten hatten.

16.05.2017 00:54 Kommentieren
Politik

Hunger in Afrika Südsudan vor dem Kollaps

Südsudan

Dem jüngsten Staat der Welt droht ein Völkermord. Angesichts der Katastrophe fordern Südsudan-Experten einen ungewöhnlichen Schritt.

Deutschland und die Welt

Bosnier: Türkei soll Srebrenica nicht missbrauchen

Die Türkei sollte nach Meinung der zweitgrößten muslimisch-bosnischen Partei SBB den Völkermord in Srebrenica nicht für ihre Auseinandersetzung mit den Niederlanden missbrauchen.

15.03.2017 17:22 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Rutte weist Völkermord-Vorwurf zurück: Erdogan verfälscht Geschichte

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte hat Völkermord-Vorwürfe der Türkei als „widerliche Geschichtsverfälschung“ zurückgewiesen. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte zuvor den Niederlanden den Genozid von Srebrenica angelastet.

14.03.2017 14:40 Kommentieren
Rhein-Main

Historiker Udo Engbring-Romang „Vorurteile haben eine Funktion“

Der Historiker Udo Engbring-Romang zum Konzept der geplanten Ausstellung.

Hunger im Südsudan
Politik

Afrika UN warnen Südsudan vor „Völkermord“

Internationale Experten sehen in der drohenden Hungerkatastrophe politische Gründe.

Palmyra
TV-Kritik

„Die Kulturzerstörer“ Eine Form von Genozid

Ein Dokumentarfilm auf 3sat zeigt, wie im Krieg mit dem kulturellen Erbe auch die Identität der Gegner vernichtet werden soll.

Politik

Belgrad Acht Serben wegen Völkermord von Srebrenica vor Gericht

Mehr als 20 Jahre nach dem Völkermord in Srebrenica beginnt in Belgrad der Prozess gegen acht mutmaßliche Täter. Sie sollen mehr als 1300 muslimische Zivilisten ermordet haben.

06.02.2017 14:37 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum