Lade Inhalte...
Schiff havariert in Offenbacher Schleuse
Offenbach

Offenbach Tankschiff havariert in Schleuse

Ein 109 Meter langes Tankschiff ist gegen die Wand der Offenbacher Schleuse gestoßen und auf der Seite aufgerissen.

Gesicht eincremen
Lifestyle

Gefahr für die Umwelt Noch immer viel Mikroplastik in Kosmetik-Produkten

Reinigende Mini-Plastikperlen in Peeling und Zahnpasta sind weitgehend vom Markt verschwunden. Eine Studie sieht das Mikroplastik-Problem dennoch nicht gelöst, vielmehr geraten noch andere Stoffe in den Fokus. Wie bedenklich ist das?

12.10.2018 11:32
Weinlese
Wirtschaft

Genmanipulation Enge Grenzen für neue Gentechnik

Verbraucher müssen auch künftig nicht fürchten, unbewusst genmanipulierte Lebensmittel zu kaufen. Europäische Richter haben strenge Regeln für moderne Züchtungsverfahren festgelegt.

Wirtschaft

Freihandelsabkommen EU-Japan Fragen und Antworten zu Jefta

Containerschiff vor Yokohama

Eigentlich wollte die EU mit den USA die größte Freihandelszone der Welt aufbauen. Doch seit in Washington Donald Trump herrscht, ist daran nicht mehr zu denken. Nun gibt es ein anderes „historisches Abkommen“: Jefta.

17.07.2018 14:38
Brand auf Rettershof bei Kelkheim
Rhein-Main

Rettershof in Kelkheim Langwierige Ermittlungen zur Brandursache

Feuerwehr und Technisches Hilfswerk müssen die historischen Stallungen am Rettershof in Kelkheim komplett abreißen.

Woolrec
Kriminalität, Gericht

Landgericht Gießen Die Woolrec-Angeklagten schweigen

Der Gründer der Recyclingfirma Woolrec schweigen vor dem Landgericht zu den Vorwürfen. Sie sollen unter anderem krebserzeugendes Material illegal gelagert haben.

Glyphosat-Verbot
Politik

Brüssel Abstimmung über Glyphosat

Am Donnerstag wird in Brüssel über die Neuzulassung von Glyphosat entschieden. Das Pflanzenschutzmittel wird mit Gesundheitsrisiken wie Krebs und Hormonstörungen in Verbindung gebracht.

08.11.2017 15:21
Solarpark Dreeich
Rhein-Main

Mülldeponie Solarpark auf dem Müll

Sieht aus wie ein Naherholungsgebiet, ist aber eine Altlast. Auf dem Gelände der ehemals größten Deponie Europas in Dreieich lagern 17 Millionen Tonnen Abfall.

Wirtschaft

Weltwirtschaftsforum warnt vor Populisten

Der Aufstieg von Populisten, wachsende soziale Ungleichheit und zunehmende Gefahren für die Umwelt: Die Welt ist nach Ansicht des Weltwirtschaftsforums (WEF) 2017 zahlreichen Risiken ausgesetzt.

11.01.2017 12:30
Rhein-Main

Main-Taunus Neuer Chef für die Deponie

Mathias Bausback wird Nachfolger von RMD-Geschäftsführer Gerd Mehler. Er soll gemeinsam mit Markus Töpfer die Zukunft des Abfallkonzerns sichern.

Wirtschaft

Fracking Kabinett beschließt Fracking-Gesetz

Soll im deutschen Untergrund unter Einsatz von Chemikalien Gas «gefrackt» werden? Das Kabinett hat nun ein Teil-Verbot mit Hintertürchen beschlossen. Politiker und Verbände sind sich aber uneins, ob die Bohrmethode dadurch salonfähig gemacht oder behindert wird.

Plastiktüte
dpa

Deutsche sind laut Umfrage für Gebühren bei Plastiktüten

Eine große Mehrheit der deutschen Verbraucher ist laut einer Umfrage für eine Gebühr bei Plastiktüten. Wie die Konsumforscher der Nürnberger GfK am Mittwoch mitteilten, hielten 85 Prozent der Befragten eine solche Abgabe im gesamten Einzelhandel für sinnvoll.

11.02.2015 13:12 Kommentieren
Abfallwirtschaft
dpa

Recycling soll noch effizienter werden

Der Recycling-Primus Deutschland kann nach Ansicht von Experten noch deutlich mehr Müll wiederverwerten. Eine konkrete Zielsetzung bei der Recyclingquote gebe es aber nicht, sagte Thomas Rummler, im Bundesumweltministerium verantwortlich für Kreislaufwirtschaft, in Braunschweig.

26.11.2014 15:18
Hendricks
dpa

Regierung will Gas-Fracking unter strengen Auflagen zulassen

Die umstrittene Fracking-Gasförderung soll in Deutschland nicht verboten, aber auf ein Minimum begrenzt werden. «Oberste Priorität haben der Schutz von Umwelt und Trinkwasser», sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Nach wochenlangen Verhandlungen liegt ein Gesetzentwurf vor.

20.11.2014 17:18 Kommentieren
Wirtschaft

Fracking Bescheidener Beitrag zur Energieversorgung

Die Bundesregierung ist entschlossen, die umstrittene Schiefergas-Förderung in Deutschland zuzulassen – allerdings unter sehr strengen Auflagen. Wir erläutern, was die Regierung vorhat und auf was sich die Bürger einstellen müssen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen