Lade Inhalte...
Prager Frühling
68er-Bewegung

Prager Frühling „Ich war immer antikommunistisch“

Ein Gespräch mit dem Grünen-Mitbegründer Milan Horácek über seinen Wandel vom Fundi zum Reformer und warum die AfD in unserer kapitalistischen Demokratie keine Chance auf eine Mehrheit hat.

Bayern erleben
TV-Kritik

„Unsere Kindheit in Bayern“, Bayerisches Fernsehen Zurückgelassen, gedrillt, verwöhnt

In einer dreiteiligen Reihe des Bayerischen Fernsehens werden Kindheitserfahrungen aus fünf Jahrzehnten nebeneinander gestellt. Das Konzept geht auf.

Rainhard Fendrich
Musik

Rainhard Fendrich „Man muss überlegen, was man singt“

Liedermacher Rainhard Fendrich über Achtjährige, die seine Lieder mitsummen, über jüdischen Witz, den Wunsch, etwas zurückzugeben und das Hadern mit dem eigenen Konterfei.

Milena
Frankfurt-West

Bockenheim Gut vernetzt im Flüchtlingscafé

Der Verein Milena erhält heute für sein vorbildliches Engagement im Kaisersaal den Bürgerpreis der Stadt Frankfurt.

68. Sudetendeutscher Tag
Rhein-Main

Karls-Preis Sudetendeutsche zeichnen Bouffier mit Karls-Preis aus

Der hessische Ministerpräsident wird für seine Verdienste als engagierter Europäer und Freund der deutschen Heimatvertriebenen ausgezeichnet.

04.06.2017 02:25 Kommentieren
Kolumnen

Flüchtlinge Deutschland auf der Kippe

Niemand verlässt aus Abenteuerlust seine Heimat, den Tod in Kauf nehmend. Jetzt muss sich die deutsche Politik entscheiden. Folgt sie den vielen, die Flüchtlinge willkommen heißen wollen? Die Kolumne.

Seehofer bei Sudetendeutschen Tag
dpa

Seehofer sieht neuen Kurs Tschechiens beim Thema Vertreibung

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer sieht in Tschechien einen neuen Umgang mit der Vertreibung der Sudetendeutschen vor 70 Jahren. Immer mehr Politiker setzten sich damit auseinander.

24.05.2015 15:24 Kommentieren
Politik

Sudetendeutsche Verzicht auf frühere Heimat in Tschechien

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft nimmt eine Satzungsänderung vor: Die Rückgabe der früheren Heimat im heutigen Tschechien wird nicht mehr gefordert. Die Regierung in Prag begrüßt die Entscheidung.

01.03.2015 18:57 Kommentieren
Politik

Die Grünen Ein praktizierender Europäer

Premiere bei den Sudetendeutschen Landsmannschaften – in Milan Horácek wird erstmals ein Grüner geehrt. Er erhält den Europäischen Karlspreis.

Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

OSZE-Vorsitzender trifft sich wegen Ukraine-Krise mit Putin

07.05.2014 06:45 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Gauck beendet Staatsbesuch in Tschechien

Bundespräsident Joachim Gauck besucht heute zum Abschluss seines Staatsbesuchs in Tschechien ein Werk des Autobauers Skoda. Er wird dabei vom tschechischen Staatspräsidenten Milos Zeman begleitet. Skoda ist ein Tochterunternehmen des Volkswagenkonzerns. Gestern hatte Gauck das frühere Konzentrationslager Theresienstadt besucht. Er erinnerte an die Verbrechen der Nationalsozialisten ebenso wie an die Vertreibung von Millionen Sudetendeutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Am Abend kehrt Gauck nach Berlin zurück.

07.05.2014 03:58 Kommentieren
Rhein-Main

Bad Soden Flüchtlinge Mehr Helfer als Flüchtlinge

Eine Welle der Hilfsbereitschaft schlägt Flüchtlingen in Bad Soden entgegen. Sie sind zurzeit in einem Haus untergekommen, in dem die Stadt auch Obdachlose einweist, denn es fehlt an Wohnungsangeboten für eine dezentrale Unterbringung.

Necas
Politik

Tschechiens Ministerpräsident Necas offiziell zurückgetreten

Der tschechische Ministerpräsident Petr Necas ist nach einem Korruptionsskandal offiziell von seinem Amt zurückgetreten. Staatspräsident Milos Zeman nahm ein entsprechendes Gesuch des 48-Jährigen am Montag in Prag an. Zeman forderte die Regierung auf, die Geschäfte vorerst kommissarisch weiterzuführen.

17.06.2013 19:03 Kommentieren
64. Sudetendeutscher Tag
Politik

Seehofer erhält Karls-Preis der Sudetendeutschen

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft wird heute Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer mit ihrem Karls-Preis auszeichnen. ...

19.05.2013 14:23 Kommentieren
Meinung

Auslese zu Tschechien Streit um die Vertreibungen

Der tschechische Regierungschef Petr Necas entschuldigt sich bei den Sudetendeutschen - das heißt aber nicht, dass sie Ansprüche auf verlorenen Besitz stellen dürfen.

24.02.2013 15:35 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen