Lade Inhalte...
Peter Fischer
Eintracht Frankfurt

Fischer kontra AfD „Kein Platz für braune Brut“

Eintracht-Präsident Fischer kontra AfD: Die Partei kündigt „strafrechtliche Prüfung“ an.

App
Wirtschaft

Europäischer Gerichtshof EuGH-Urteil ermöglicht Verbot von Uber

Das Angebot von Uber ist eine Verkehrsdienstleistung, urteilt der Europäische Gerichtshof. Das Urteil macht den Weg frei für Verbote.

20.12.2017 11:31 Kommentieren
Innenminister Peter Beuth
Rhein-Main

Wahlkreisreform Gemeinde prüft rechtliche Schritte gegen Innenminister Beuth

Der Streit um die Wahlkreisreform der schwarz-grünen Koalition spitzt sich in Nordhessen zu. Bürgermeister Edgar Paul (SPD) will strafrechtliche Schritte gegen Innenminister Peter Beuth (CDU) prüfen lassen.

20.11.2017 13:37 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Staatsanwalt ermutigt Weinstein-Opfer

Die Justiz in Los Angeles ermutigt mutmaßliche Opfer von Starproduzent Harvey Weinstein, nicht länger zu schweigen. „Wir nehmen solche Vorwürfe sehr ernst, und wo die Tatsachen für eine Verurteilung sprechen, werden wir sie strafrechtlich verfolgen“,

18.10.2017 09:07 Kommentieren
Evakuierung wegen Fliegerbombe
Frankfurt

Evakuierung in Frankfurt Evakuierungsverzögerung ohne strafrechtliche Folgen

Die Bomben-Entschärfung in Frankfurt vor einem Monat konnte erst Stunden später starten als geplant. Dennoch drohen den Verursachern keine strafrechtlichen Folgen.

04.10.2017 12:58 Kommentieren
Fahndungsplakat Baader-Meinhoff-Gruppe
Deutscher Herbst

Andres Veiel „RAF-Mitglieder folgen einem elitären Korpsgeist“

Filmemacher Andres Veiel über das Preußische am Schweigen der RAF und wie das Prinzip „Wahrheit statt Rache“ da heraushelfen könnte.

Schuhwechsel
Auto-Nachrichten

Festes Schuhwerk Besser nicht mit Flip-Flops und Badelatschen ans Steuer

Bei der Wärme tragen viele Flip-Flops. Setzen sie sich mit ihnen hinter das Steuer, kann es gefährlich werden. Um strafrechtliche Konsequenzen zu vermeiden, sollten sie zumindest für die Autofahrt richtiges Schuhwerk parat haben.

04.08.2017 04:17 Kommentieren
Trinh Xuan Thanh
Politik

Trinh Xuan Thanh Geheimdienst soll Vietnamesen in Berlin entführt haben

1. Update Der vietnamesische Geheimdienst hat einen ehemaligen Parteifunktionär aus Berlin entführt, heißt es im Auswärtigen Amt. Als Reaktion weist die Bundesregierung einen Diplomaten aus.

Mehmet Turgut Denkmal
Leitartikel

NSU Die verhinderte Suche nach den Hinterleuten

Vieles bleibt beim NSU-Prozess unaufgeklärt. Haben die Bundesanwälte sich zu sehr auf die Angeklagte Zschäpe konzentriert? Der Leitartikel.

Galopprennen vor Frankfurter Skyline
Frankfurt-Süd

DFB-Akademie Rennbahn-Streit als politisches Lehrstück

Übereilte, teure Zusagen an den DFB, die die Stadt Frankfurt nicht halten kann: Die Verantwortlichen im Römer sollten aus dem Rennbahn-Gezerre lernen. Unser Kommentar

Deutschland und die Welt

Demonstration von MH17-Opfern vor russischer Botschaft

Drei Jahre nach dem Abschuss von Passagierflug MH17 haben Angehörige vor der russischen Botschaft in Den Haag demonstriert. Sie protestierten gegen Versuche Russlands, die strafrechtliche Untersuchung zu blockieren, sagten sie dem niederländischen Fernsehen.

16.07.2017 13:58 Kommentieren
G20-Proteste
Politik

G20 in Hamburg Polizei in der Kritik

Die Vorsitzenden der Hamburger Linksfraktion geben der Polizei die Schuld an der Gewalt bei der „Welcome to Hell“-Demonstration. Andere Politiker stellen sich hinter den Einsatz.

Symbolfoto Polizei
Rhein-Main

Marburg Keine Ermittlungen wegen „Fake News“ über Leichenfund

Die Verbreitung einer Falschmeldung über einen siebenfachen Mord in Marburg wird keine strafrechtlichen Folgen haben.

19.06.2017 17:25 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Schatzkanzler: Brennbare Verkleidung von Hochhaus verboten

Die am Grenfell Tower benutzte brennbare Gebäudeverkleidung ist nach Auffassung des britischen Schatzkanzlers in Großbritannien verboten. Die strafrechtliche Untersuchung der Brandkatastrophe in dem Londoner Sozialbau solle nun prüfen, ob es bei der

18.06.2017 14:11 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Tödlicher Rad-Unfall: Verursacher genießt diplomatische Immunität

Ein Diplomat, der in Berlin einen tödlichen Rad-Unfall verursacht hat, muss nicht mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Diplomaten seien uneingeschränkt vor Strafverfolgung geschützt, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

15.06.2017 17:05 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum