Lade Inhalte...
Sudan
Panorama

Interview Marc Wiese Moderne Sklaverei

Der preisgekrönte Dokumentarfilmer Marc Wiese hat sich für seinen Film „Slaves“ mit der Sklaverei der Gegenwart befasst. Ein Gespräch über die Begegnung mit afrikanischen Warlords, weinende Übersetzerinnen und warum er sich immer wieder den menschlichen Abgründen stellt.

Bobi Wine
Panorama

Uganda „Freiheitskämpfer sind zu Diktatoren geworden“

Nicht nur mit seinen Texten ist der Reggae-Künstler Bobi Wine Ugandas Präsidenten Yoweri Museveni ein Dorn im Auge. Auch als Abgeordneter verschafft er sich Gehör. Und muss dafür bezahlen.

Traditionelle Kostüme
Traumziele

Reise in vier Welten Mauritius bietet kulturelle Vielfalt

Mauritius wird wegen traumhafter Strände und malerischer Berge bereist. Die Insel bietet aber auch eine spannende kulturelle Vielfalt: Die Bewohner haben europäische, afrikanische, indische und chinesische Wurzeln - und leben bis heute deren Traditionen.

16.10.2018 10:56
Tindern auf der Buchmesse
Unter Dreißig

Buchmesse - Glosse Tindern auf der Frankfurter Buchmesse

Tinder ist die wohl bekannteste Dating-App auf dem Markt. Man stellt ein Profil und Fotos von sich online und sieht, wer im näheren Umkreis unterwegs ist. Wie fällt die Ausbeute auf der Frankfurter Buchmesse wohl aus?

„Eine gefangene Frau“
Kino

„Eine gefangene Frau“ Eine filmische Grenzüberschreitung

Bernadett Tuza-Ritters „Eine gefangene Frau“ dokumentiert die Befreiung einer modernen Sklavin.

Don Julio I. und Königin Angelica
Panorama

Anden Der einzige König Südamerikas

Don Julio I. residiert mit Königin Angelica in einem bolivianischen Andendorf. Die Krone soll er von seinem Urgroßvater geerbt haben, einem Sklaven aus königlichem Hause.

24.09.2018 20:13
AUSTRIA-EU-POLITICS-SECURITY
Politik

Matteo Salvini Italiens Rechte im Umfragehoch

Im Ausland eckt die Regierung um Lega-Chef Salvini an, im Inland ist sie populärer denn je.

Literatur
Literatur

„Bittere Orangen“ Europas neue Sklaven

Der Ethnologe Gilles Reckinger hat die Zitrusfruchtplantagen Süditaliens bereist und beschreibt in „Bittere Orangen“ das Elend afrikanischer Erntehelfer.

Jesidin flieht aus Deutschland
Flucht, Zuwanderung

Jesiden Jesidinnen sahen ihren IS-Peiniger in Baden-Württemberg

Mehrere junge Frauen haben nach eigenen Angaben ihren IS-Peiniger in Baden-Württemberg gesehen. In einem Fall ermittelt das LKA bereits seit März.

17.08.2018 18:24
Ukraine
Politik

Ukraine Der allzu ferne Krieg

Im Osten der Ukraine wird auch vier Jahre nach dem Ausbruch der Kämpfe weiter geschossen. In der Weltöffentlichkeit spielt der Konflikt kaum eine Rolle.

Statue in Kopenhagen
Panorama

Sklaverei in Dänemark Statue des Anstoßes

Mary Thomas führte 1878 auf der Karibikinsel St. Croix einen gewaltsamen Aufstand gegen die dänischen Kolonialherren an. Ihre Statue in Kopenhagen lenkt nun die Aufmerksamkeit auf ein düsteres Kapitel der Geschichte des Königreiches. Selbst FR-Korrespondent Thomas Borchert ist in gewisser Hinsicht darin verstrickt.

Wirtschaft

Italien Kollision mit Tomatenlaster

Sechzehn Erntehelfer sterben in Italien bei Unfällen. Gewerkschaft ruft zu Streik auf.

Kunst

Ausstellung Das Meer ist Verheißung, mehr noch ist es ein Grab

Abschied der Auswanderer

Das Deutsche Historische Museum in Berlin beschäftigt sich mit Europas Blick auf die Ozeane: Es geht um Sklaven, um ein besseres Leben, um die Toten im Mittelmeer.

Stanislaw Tschertschessow
WM-Topnews

Salamowitsch-Taktik Tschertschessow macht Russland fit für Salah

Russland will gegen Ägypten das umjubelte 5:0 gegen Saudi-Arabien bestätigen. Die Afrikaner bauen wieder auf Stürmer Salah. Dem WM-Gastgeber fehlt ein hochkarätiger Glücksbringer.

18.06.2018 13:29
Schrotten!
TV-Kritik

„Schrotten!“ Lieber tot als Sklave

Die norddeutsche Komödie „Schrotten!“ ist dem Titel zum Trotz ein frisches, originelles und gut gespieltes Regiedebüt und erfreut durch diverse Western-Anklänge.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen