17. August 201728°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Thomas de Maizière
FR-Themencheck

FR-Wahl-Check Wie die Parteien für Sicherheit sorgen wollen

Am Thema Sicherheit kommt keiner vorbei. Die große Koalition hat bereits viele Gesetze verschärft, aber Sicherheit kann es offenbar nie genug geben. Die Positionen der großen Parteien im Themencheck.

NSU Prozess
NSU

NSU-Prozess „These vom abgeschotteten Trio widerlegt“

Anwältin Antonia von der Behrens vertritt im NSU-Prozess die Familie Kubasik. Im FR-Interview spricht sie über die Plädoyers und übt Kritik an der Bundesanwaltschaft.

Schüsse in Moskauer Gericht
Panorama

Russland Tote und Verletzte bei Schüssen in Moskauer Gericht

1. Update Über Jahre soll eine Bande bei Moskau Autofahrer ausgeplündert und getötet haben. Als den Angeklagten der Prozess gemacht werden soll, überwältigen fünf von ihnen ihre Wachen und schießen im Gericht um sich.

01.08.2017 16:11 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Minister: Gesichtserkennung soll Sicherheitsgefühl stärken

Mit automatischer Gesichtserkennung kann nach Ansicht von Innenminister Thomas de Maizière das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung gestärkt werden. Der technische Fortschritt dürfe bei den Sicherheitsbehörden nicht haltmachen, teilte er zum Start eines

01.08.2017 12:53 Kommentieren
Nach Messerangriff in Hamburg
Kommentare

Hamburg Ein Risiko, das bleibt

Die terroristischen Anschläge in Deutschland kommen von anderer Seite, als die Sicherheitsbehörden 2012 vermutet haben. Das Hamburger Attentat gibt Kritikern der Flüchtlingspolitik Nahrung. Ein Kommentar.

Nach Messerattacke in Hamburg
Deutschland und die Welt

Innensenator: Verletzte der Messerattacke außer Lebensgefahr

Die bei der Messerattacke in einem Hamburger Supermarkt verletzten Menschen sind nach den Worten von Innensenator Andy Grote außer Lebensgefahr. Der mutmaßliche Attentäter ist den Sicherheitsbehörden bekannt gewesen.

29.07.2017 12:59 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Innensenator: Attentäter von Hamburg war Behörden bekannt

Der mutmaßliche Messer-Attentäter von Hamburg ist den Sicherheitsbehörden bekannt gewesen. Es habe Anzeichen für eine Radikalisierung gegeben, sagte Hamburgs Innensenator Andy Grote.

29.07.2017 12:29 Kommentieren
Pulsnitz in Sachsen
Terror

Islamischer Staat Linda W. will nach Hause

Das Auswärtige Amt bestätigt die Inhaftierung von zwei deutschen Frauen im Irak, unter ihnen ist die 16-jährige Schülerin Linda W. aus dem sächsischen Pulsnitz.

Veranstaltung in Darmstadt
Landespolitik

Verfassungsschutz in Hessen Minister Beuth sagt nichts zum Sturz von Desch

Bei einem Wahlkampfauftritt in Darmstadt trifft Innenminister Peter Beuth (CDU) auf den von ihm geschassten Präsidenten des Verfassungsschutzes, Roland Desch.

Steffen Seibert
Politik

G20-Akkreditierungen Seibert will mit Journalistenvertretern reden

Nach den Irritationen um die entzogenen Medien-Akkreditierungen beim G20-Gipfel sucht Regierungssprecher Steffen Seibert das Gespräch mit Journalisten.

14.07.2017 16:10 Kommentieren
G20-Akkreditierung
Politik

G20 in Hamburg Maas will Fälle entzogener Akkreditierungen klären

Eigentlich waren sie regulär akkreditiert, doch dann wurden 32 Journalisten vom G20-Gipfel ausgeschlossen. Nun mehren sich Forderungen, den Fall gründlich aufzuklären - sogar innerhalb der Regierung.

13.07.2017 07:16 Kommentieren
Steffen Seibert
Politik

G20 in Hamburg Sagt Steffen Seibert die ganze Wahrheit?

Wie kann es sein, dass dutzende Journalisten vom G20-Gipfel ausgeschlossen werden? Eine Spur führt in die Türkei, Betroffene warten weiter auf eine Begründung.

„Krieg beginnt hier“
Hintergrund

Analyse Auf der Suche nach den Krawallmachern - und nach Antworten

Alle hatten erwartet, dass es heftig zugehen würde beim G20-Gipfel in Hamburg. Nun hat es geknallt - und zwar heftigst. Trotzdem ist die Ratlosigkeit auf einmal groß. Wer steckt hinter den Krawallen? Wie kam es dazu? Und was folgt daraus?

10.07.2017 18:44 Kommentieren
Deutschland und die Welt

De Maizière verteidigt Entscheidung für Gipfel-Ort

Die militanten Demonstranten beim G20-Gipfel in Hamburg haben sich nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eineinhalb Jahre auf die Krawalle vorbereitet. „Die Sicherheitsbehörden wussten das“, sagte de Maizière.

08.07.2017 16:38 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum