24. März 201717°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Günter Lubitz
Panorama

Germanwings-Jahrestag Vater des Piloten bezweifelt Suizid

Die Ermittler haben keinen Zweifel, dass Copilot Andreas Lubitz vor zwei Jahren den Germanwings-Linienflug 4U9525 absichtlich abstürzen ließ. Sein Vater schon. Seine Sicht der Dinge will er nun veröffentlichen.

Vor 2 Stunden Kommentieren
Deutschland und die Welt

Germanwings-Absturz: Vater von Copilot tritt vor Presse

Zwei Jahre nach dem Germanwings-Absturz will der Vater des Copiloten heute erläutern, warum er nicht an eine Selbsttötung seines Sohnes als Absturzursache glaubt. Genau am Jahrestag tritt Günter Lubitz in Berlin vor die Presse. Am 24.

Vor 12 Stunden Kommentieren
Sterbefasten
Medizin, Gesundheit

Sterbefasten Das eigene Ende beschleunigen

Befürworter bewerten den freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken als humanen Weg, das Leben zu beenden. Für den behandelnden Arzt kann es einen Konflikt bedeuten.

Panorama

Selbsttötung Gericht urteilt zur Selbsttötung

Der Zugang zu todbringenden Betäubungsmitteln darf nicht verwehrt werden.

03.03.2017 16:57 Kommentieren
Urteil
Panorama

BVG Kranke haben in Extremsituationen Recht auf Sterbehilfe

Unheilbar kranken Patienten haben unter Umständen das Recht auf den Zugang zu tödlichen Betäubungsmitteln, urteilt das Bundesverwaltungsgericht.

02.03.2017 20:42 Kommentieren
Milo Yiannopoulos
Politik

Breitbart-News-Redakteur Die fleischgewordene Legitimation

Der Blogger Milo Yiannopoulos funktionierte gut in Trumps Medienmaschinerie – bis er Pädophilie rechtfertigte.

Walter Kohl
Politik

Kanzlersohn Kohl erhebt schwere Vorwürfe gegen Merkel

In einem Interview mit der Zeitung "Die Zeit" geht Walter Kohl, Sohn von Altkanzler Helmut Kohl, hart mit Angela Merkel ins Gericht. Die Kanzlerin habe laut Kohl einen erheblichen Anteil am Selbstmord seiner Mutter Hannelore.

Stefan und Lotte Zweig
Kultur

Im Exil Endstation Petrópolis: Die „drei Leben“ des Stefan Zweig

In diesen Zeiten des Zerfalls alter Werte und Strukturen ist sein Werk wieder hochaktuell. Stefan Zweigs „Die Welt von Gestern“ war ein Plädoyer für ein humanes Europa. Adolf Hitler trieb ihn ins Exil bis nach Brasilien. Vor 75 Jahren beging er dort Selbstmord. Ein Schock.

21.02.2017 08:52 Kommentieren
Die britische Justizministerin Liz Truss.
Politik

Großbritannien Britische Gefängnisse in der Krise

Die Regierung will mehr investieren, aber die Zahl der Strafgefangenen nicht verringern.

Symbolfoto Polizei
Panorama

Fall Al-Bakr Wohnungen syrischer Geldboten durchsucht

Nach dem Suizid des mutmaßlichen IS-Terroristen Al-Bakr forschen die Ermittler offensichtlich weiter nach Hintermännern. Auf der Suche nach neuen Erkenntnissen gab es am Mittwoch Durchsuchungen in NRW.

30.11.2016 20:02 Kommentieren
Sport

Tim Wiese „The machine“ betritt den Ring

Wie aus dem Fußball-Torwart Tim Wiese eine Wrestling-Maschine wurde. In der Münchner Olympiahalle steigt Tim Wiese erstmals in den Ring.

Frankfurt

Suizid-Hotline in Frankfurt Selbstmörder stoppen

In Frankfurt gibt es keine Suizid-Hotline. Das Frankfurter Netzwerk für Suizidprävention will helfen, diese Lücke zu schließen. Es berät Gefährdete und deren Angehörige.

Panorama

Schmölln Polizei geht nicht von Suizid-Aufruf aus

In Thüringen springt ein Flüchtling aus dem Fenster, Schaulustige sollen ihn dazu ermuntert haben. Die Polizei sieht keine Anzeichen für Aufrufe zum Suizid, auch Ministerpräsident Ramelow interpretiert die "Spring doch"-Rufe anders.

24.10.2016 11:31 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Expertenkommission zum Fall «Al-Bakr» kommt erstmals zusammen

Knapp zwei Wochen nach dem Selbstmord des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr in Leipzig nimmt eine unabhängige Expertenkommission zur Untersuchung des Falls ihre Arbeit auf. Das Gremium unter Leitung des früheren Karlsruher Verfassungsrichters Herbert Landau wurde von der sächsischen Staatsregierung beauftragt, alle Vorgänge zu beleuchten - von den ersten Informationen des Bundesamtes für Verfassungsschutz an die sächsische Polizei über die missglückte Festnahme in Chemnitz bis zur Selbsttötung des 22 Jahre alten Syrers in der Justizvollzugsanstalt Leipzig am 12. Oktober.

24.10.2016 01:02 Kommentieren
Politik

Anwohner sollen Flüchtling zum Suizid aufgerufen haben

Nach dem tödlichen Fenstersturz eines 17-jährigen Flüchtlings im thüringischen Schmölln ist noch immer nicht geklärt, ob ihn Anwohner tatsächlich zum Suizid ermuntert haben.

23.10.2016 08:56 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum