Lade Inhalte...
Demonstration
Frankfurt

Demo in Frankfurt Protest gegen Verteidigungspolitik

Rund 100 Demonstranten fordern in Frankfurt „abrüsten statt aufrüsten“.

Unterricht
Wissen

Gastbeitrag Lehrer müssen eigene Position deutlich machen können

Die AfD instrumentalisiert das „Neutralitätsgebot“. Doch bei Grenzverletzungen demokratischer Grundverständnisse ist es die Pflicht der Pädagogen zu reagieren. Unser Gastbeitrag.

Binali Yildrim
Jamaika
Bundestagswahl 2017

Jamaika FDP bricht Jamaika-Verhandlungen ab

6. Update Die Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition scheitern in der Nacht. Die Liberalen brechen die Verhandlungen ab.

Wahl-O-Mat
Netz

Bundestagswahl Der gruselige Wahl-O-Mat

Auch dem Wahl-O-Mat merkt man die Diskursverschiebung an: Bei Fragen wie „Kindergeld nur für deutsche Familien?“ gruselt es so Manchen. Aber auch bei anderen Thesen muss man aufpassen, was sich wirklich dahinter verbirgt.

Familienpolitik
Frankfurt. Aktion gegen Waffenhandel. TAGESHONORAR.
Frankfurt

Frankfurt Schluss mit Waffenexporten

Rund 150 Mitglieder des deutschlandweiten Aktionsbündnis Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel haben am Samstag lautstark auf dem Römerberg für einen Wandel in der Rüstungspolitik demonstriert.

Meinung

Rüstungsexporte Falscher Friedensengel?

"Rüstungsexportpolitik darf kein Instrument der Wirtschaftspolitik sein", sagte Vizekanzler Sigmar Gabriel noch vor einem Jahr. Seine Politik spricht eine andere Sprache.

Politik

Rüstungspolitik Der Plan heißt: aufrüsten

Angesichts weltweiter Krisenherde fordern Verteidigungspolitiker von Union und SPD, die Bundeswehr besser auszustatten. Die Zahl der Leopard-2-Panzer soll erhöht und mehr als die geplanten 190 Schützenpanzer vom Typ "GTK Boxer" angeschafft werden.

Politik

Rüstungspolitik „Effizienz ist oft nachrangig“

Der Friedensforscher Ottfried Nassauer spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über Wunschlisten der Bundeswehr und die Einflussnahme der Rüstungsindustrie.

Politik

Ursula von der Leyen Was nun Uschi?

Es sind 20 Minuten Power-Interview, denen sich Ursula von der Leyen stellen muss. „Was nun?“ fragt das ZDF Politiker entweder, wenn sie neu im Amt sind oder wenn sie in der Bredouille stecken. Verteidigungsministerin ist die 56-jährige nun fast ein Jahr. Aber Probleme hat die ehemaligen Frauen- und Arbeitsministerin wie noch in keinem Ressort zuvor.

Politik

Rüstungs-Projekte der Bundeswehr „Ein System, das keiner mehr beherrscht“

Rüstungslobbyist Adamowitsch über seine Probleme mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und die Profite der Waffenindustrie.

Meinung

Gastbeitrag Die Rüstungsweisen

Die Irak-Debatte zeigt einmal mehr: Deutschland braucht einen Sachverständigenrat für Rüstung.

02.09.2014 16:06 Kommentieren
Meinung

Waffen für den Irak Kein Konzept weit und breit

In Deutschland und Europa mangelt es an einer Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, die ihren Namen verdient. Ein gemeinsames Vorgehen wäre auch ein Ausweg aus der Falle, in der sich die europäischen Rüstungsindustrien befinden.

Politik

Rüstungsindustrie Fuchs wirft Gabriel "Zertrümmerung" der Rüstungsindustrie vor

Gegen die Rüstungspolitik von Wirtschaftsminister Gabriel regt sich Widerstand in der Union. In der Branche stünden 200.000 Arbeitsplätze auf dem Spiel, sagt Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs. "Von sicherheitspolitischen Aspekten für unsere Bundeswehr gerade im Zeichen der Ukraine ganz zu schweigen."

10.08.2014 10:32 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen