Lade Inhalte...
Hooligans und Neonazis in Chemnitz
Rechtsextremismus

Chemnitz Kein rechter Mob in Chemnitz?

Die Opfer von Übergriffen erzählen etwas anderes, z.B. der Betreiber eines jüdischen Restaurants. Er berichtet von einem Überfall, bei dem die Angreifer schrien: „Judensau, verschwinde aus Deutschland!“

Seehofer und Dobrindt
Rechtsextremismus

CSU-Klausur Seehofer greift Merkel an

Der CSU-Chef nutzt die Partei-Klausur für eine neue Attacke auf Merkels Flüchtlingspolitik. Die AfD freut's.

Landtag Sachsen
Provenienzforschung
Frankfurt

Historisches Museum Frankfurt „Es war Top Secret“

Das Historische Museum Frankfurt gibt dem Jüdischen Museum neun gestohlene Objekte zurück.

NSU-Prozess
Leitartikel

NSU-Urteil Niederlage des rechten Terrorismus

Das NSU-Urteil darf kein Schlussstrich sein. Zu wenig ist aus dem Versagen gefolgt. Wer „nie wieder“ sagt, kann nicht „weiter so“ machen. Der Leitartikel.

Ukraine
Politik

Angriffe gegen Roma in der Ukraine „Mittelalterliche Barbarei“

Der Überfall auf Roma in der Ukraine ist nicht das erste Pogrom dieser Art. Offenbar stacheln sich junge Neonazis in Russland und der Ukraine gegenseitig zu solchen Taten an.

Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am ... Kalenderblatt 2018: 19. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. April 2018:

19.04.2018 00:02 Kommentieren
Sommer
Literatur

Aharon Appelfeld Zwischenfälle am Badestrand des Pruth

Aharon Appelfeld erzählt von den letzten Sommerferien mit den Eltern im Sommer 1938.

Bayern gedenkt der Opfer der Pogromnacht
Kolumnen

Neue Rechte Das Lachen der Täter

Häme und Hass haben damals die Verfolgung der Juden begleitet. Häme und Hass löst heute aus, wer die Erinnerung wachhalten will. Unsere Kolumne.

Frankfurt

AfD in Frankfurt AfD droht Ausschluss

AfD

Frankfurts Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler will rassistische Äußerungen im Stadtparlament ahnden. Die AfD solle sich dessen bewusst sein.

Vor 25 Jahren: Die Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen
Gastbeiträge

Rechtsextremismus Damit Rostock-Lichtenhagen nie wieder passiert

Politik, Polizei, Geheimdienste und auch die Gesellschaft dürfen nicht wegschauen, wenn die Würde von Menschen angetastet wird - das muss eine der Lehren aus dem Pogrom von Rostock-Lichtenhagen sein.

25 Jahre Lichtenhagen
Rechtsextremismus

Rostock-Lichtenhagen „Der Mut der Überlebenden wird oft ausgeblendet“

Dan Thy Nguyen hat aus Interviews ein Theaterstück über das Pogrom in Rostock-Lichtenhagen vor 25 Jahren gemacht. Ein Gespräch über ein Opfer-Schema, das nicht greift, und die Lehren aus den Angriffen.

25 Jahre Lichtenhagen
Rechtsextremismus

Rostock-Lichtenhagen Als Hitlergrüße um die Welt gingen

Heute vor 25 Jahren begannen die Angriffe auf Flüchtlinge und ehemalige Vertragsarbeiter in Rostock-Lichtenhagen. Hat die Gesellschaft daraus gelernt?

Politik

Nicolaus Fest Prominentes neues AfD-Mitglied

Nicolaus Fest fiel bereits durch Islamfeindlichkeit auf, nun wird der umstrittene Publizist als neues Mitglied der AfD in Berlin vorgestellt.

Frankfurt

Jüdisches Museum in Frankfurt Comicserie am Bauzaun

Volker Reiche kommentiert künstlerisch die Arbeiten für das neue jüdische Museum in Frankfurt. Zwei Jahre lang wird alle 14 Tage großformatig eine neue Comicfolge von ihm an den Bauzaun am Untermainkai gepinnt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen