Lade Inhalte...
Kolumnen

Kolumne Zweitklassige Gefühlswelten

Ausgegrenzte fühlen sich oft zurückgesetzt. Es kostet dann viel Kraft und Zeit, dies zu korrigieren.

Heinrich Trosch
68er-Bewegung

Heinrich Trosch Ein kritischer Geist in der Kirche

Heinrich Trosch studierte in Frankfurt, als die Proteste begannen. Ein Gespräch über 1968 und die katholische Kirche, heimliche Treffen in Ost-Berlin und die Frage der politischen Verantwortung der Kirchengemeinden.

Wissen

Bonner Mathematiker Peter Scholze bekommt Fields-Medaille

Peter Scholze

1. Update Wie ein Nobelpreis für Mathematik: Als zweiter Deutscher wird Peter Scholze aus Bonn mit der Fields-Medaille geehrt.

01.08.2018 15:15 Kommentieren
Frankfurt

Frankfurt liest ein Buch „Eine Weltautorin unserer Region“

Biograf Wilhelm von Sternburg spricht im FR-Interview über Anna Seghers und ihr Werk. Ihr Roman „Das siebte Kreuz“ steht im Zentrum von „Frankfurt liest ein Buch“.

Darmstadt
Darmstadt

Darmstadt Gekommen, um zu bleiben

Die Sängerin Elisabeth Hornung spricht zum Abschluss der „Making Heimat“-Reihe in Darmstadt über ihre Integrationserlebnisse.

Wetterau

Friedberg Bilderreise in die DDR

Die Ausstellung „Voll der Osten“ im Friedberger Kreishaus zeigt Fotos von Harald Hauswald. In den 80er Jahren zog der Fotograf durch Ost-Berlin und fotografierte, was ihm vor die Linse kam.

Studentenproteste
68er-Bewegung

1968 Das Jahr der Rebellion

In Vietnam verlieren die USA den Krieg, in Deutschland toben Studentenproteste und Rudi Dutschke wird Opfer eines Anschlags - Rückblick auf ein turbulentes Jahr.

Aljoscha Rompe
Musik

Aljoscha Rompe Feeling Ostberlin

Der DDR-Punker Aljoscha Rompe wäre am 20. Oktober 70 Jahre alt geworden. Sein so einsamer wie tragischer Tod hat das verhindert.

Das Siebte Kreuz
Freizeit

Das siebte Kreuz Frankfurt spielt ein Buch

Im kommenden April steht Anna Seghers’ „Das siebte Kreuz“ im Mittelpunkt der Reihe „Frankfurt liest ein Buch“. Das Schauspiel ist zuerst dran: Am 27. Oktober feiert ein Theaterstück nach dem berühmten Roman Premiere. Zufall oder Absicht? Die Inszenierung des neuen Intendanten Anselm Weber war jedenfalls schon lange geplant.

Demonstration in der DDR 1989
Bundestagswahl 2017

Schriftsteller Michael Rutschky „Deutschnationalismus ist nicht verschwunden“

Ein Gespräch mit dem Berliner Schriftsteller Michael Rutschky über die AfD als eine exilierte CDU, über den Pragmatismus der Kanzlerin und notwendige Konflikte.

Angela Merkel  während der Eröffnung der Dauerausstellung  „GrenzErfahrungen. Alltag der deutschen Teilung“.
Teufelsberg
Politik

Geheimdienste Die tolerierte Entführung des Jeffrey Carney

Der deutsche Staat ist empört, dass unter seiner Nase in der Hauptstadt Vietnam einen geflohenen Funktionär entführt hat. Dabei gab’s das schon mal - 1991 durch die USA.

Politik

Merkel über Kohl „Ein Glücksfall für uns Deutsche“

Von Rom aus würdigt Kanzlerin Angela Merkel den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl. Hier ihre Rede im Wortlaut.

16.06.2017 20:42 Kommentieren
Trauerzug für Benno Ohnesorg
Politik

Benno Ohnesorg Einfach durchgewinkt

Vor 50 Jahren gedachten Hunderte, auch West-Berliner, des ermordeten Benno Ohnesorg bei einem Trauerzug durch die DDR. Ein Besuch bei dem Mann, der den Konvoi organisiert hat.

„In Zeiten des abnehmenden Lichts“
Kino

„In Zeiten des abnehmenden Lichts“ Dieser leicht magenkranke Ausdruck

Eugen Ruge erklärte seinen Familienroman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ für unverfilmbar. Er hat recht behalten. Dafür hat Regisseur Matti Geschonneck eine Verfilmung von eigener Kraft und Schönheit geschaffen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen