Lade Inhalte...
Mustafa Alptug S.
Treppe zur Station Ostendstraße
Verkehr

Tödlicher S-Bahn-Unfall in Frankfurt Trauer um einen Retter

Der Hanauer Mustafa Alptug S. starb, als er in Frankfurt einen Mann vor einer S-Bahn retten wollte. Sein Tod löst große Anteilnahme aus. Manche sehen in dem 17-Jährigen einen Helden und fordern eine Gedenkstunde.

Little Homes
Darmstadt

Darmstadt Weitere Mini-Holzhäuser in Darmstadt geplant

Der Kölner Verein „Little Homes“ kann sich vor Anfragen kaum retten. Gespräche mit Stadt sind geplant - die ist bisher skeptisch.

Gurdwara Sihk Center
Frankfurt

Foto-Buch Frankfurt feiert die Vielfalt

Das Buch des Fotografen Rafael Herlich zeigt das Zusammenleben von Kulturen und Religionen in Frankfurt.

Deutschland und die Welt

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Eine Heldentat zahlt sich für einen Obdachlosen in Melbourne nun auch finanziell aus. Nach viel Lob für den 46-jährigen Michael Rogers, der sich bei der Messerattacke in der australischen Metropole dem Attentäter in den Weg gestellt hatte, wurde auch für ihn gespendet.

12.11.2018 03:36 Kommentieren
Eschenheimer Tor
Frankfurt

Obdachlose in Frankfurt Kritik an Notquartier

„Der U-Bahnhof Eschenheimer Tor ist ein Bahnhof, keine Wohnung“, rügt der Förderverein Roma die Entscheidung der Stadt Frankfurt, dort ein Notschlafquartier für Obdachlose zu offerieren.

Eschenheimer Tor
Frankfurt

Obdachlosigkeit Winterquartier für 150 Menschen

Seit fast 20 Jahren können Obdachlose im Winter in der B-Ebene der Frankfurter Hauptwache übernachten. Jetzt zieht die Notübernachtung um.

Wohnheim
Frankfurt

Wohnungslosigkeit Kein Zuhause

In Frankfurt müssen 2500 Wohnungslose in privaten Hotels und Pensionen leben. An den Zuständen dort ist vor allem der umkämpfte Wohnungsmarkt schuld.

Obdachlose im Winter
Frankfurt

Obdachlose in Frankfurt Teure, schlechte Hotelzimmer für Wohnungslose

Ein HR-Bericht löst in Frankfurt eine Diskussion über die Unterbringung von Wohnungslosen in billigen Pensionen und Hotels aus. Die Lebensbedingungen sollen dort unzumutbar sein.

Frankfurt, Dezember 17
TV-Kritik

„Frankfurt, Dezember ’17“, ARD Leben und Sterben auf der Straße

Im Ansatz interessantes, in der Umsetzung aber verunglücktes Drama über ein Ereignis, das das Leben von drei Frauen verändert.

Malteser
Offenbach

Offenbach Notfallpraxis für Menschen ohne Versicherung

Die Malteser wollen eine Notfallpraxis für Menschen ohne Krankenversicherung im Offenbacher Ketteler-Krankenhaus eröffnen.

Gerichtszentrum Frankfurt
Kriminalität, Gericht

Prozess in Frankfurt Obdachloser zündet Autos an

Ein Obdachloser muss sich vor dem Frankfurter Amtsgericht verantworten, weil er drei Autos angezündet hat. Er beging nach eigenen Worten die Straftat, weil er dadurch hoffte, sauberes Essen und eine Rente zu bekommen.

Obdachlose in Frankfurt
Frankfurt

Obdachlose in Frankfurt „Teestube Jona“ eröffnet ihre neuen Räume

Die „Teestube Jona“ kann Obdachlosen in Frankfurt nach ihrem Umzug in die frühere Gutleutkirche mehr Angebote machen. Neben einer Kochgruppe und der Sozialberatung gebe es jetzt auch Duschen und einen Friseur.

Straßenambulanz in Frankfurt
Frankfurt

Obdachlose in Frankurt Gesundheit für alle

Seit 25 Jahren kümmert sich die Elisabeth-Straßenambulanz in Frankfurt um kranke Menschen, die auf der Straße leben. Hier gibt es Hilfe für die, denen sonst niemand hilft.

Frankfurt

Frankurt Neue Wände gegen die Kälte

Obdachlose in der B-Ebene

Seit den 90er-Jahren schlafen obdachlose Menschen im Winter in der B-Ebene an der Hauptwache. Jetzt zieht die Notübernachtung ans Eschenheimer Tor.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen