Lade Inhalte...
Aufarbeitung der NS-Vergangenheit
Campus

Frankfurt Lounge des Anstoßes

Die Benennung eines Uni-Raums nach Adolf Messer sorgt seit Monaten für Streit.

Prof. Benjamin Ortmeyer
Campus

Frankfurt „Es ist für die Uni untragbar, so einen Mann zu ehren“

Für Benjamin Ortmeyer, ehemaliger Leiter der Forschungsstelle NS-Padägogik, ist es nicht weniger als ein Skandal, dass an der Goethe-Universität ein Raum nach einem Kollaborateur des Nazi-Regimes benannt wird.

Werner-Haustein-Straße in Frankfurt-Nied
Frankfurt-West

Frankfurt-Nied Keine Ehrung für einen Nazi in Frankfurt-Nied

Der Nationalsozialist Werner Haustein war bei der Bahn verantwortlich für die Umsetzung der Nürnberger Gesetze. Im Nied trägt eine Straße seinen Namen. Das will die Stadt nun ändern.

Demo gegen Schuschnigg
Politik

Nationalsozialismus Wie Österreich deutsch wurde

Der „Anschluss“ jährt sich zum 80. Mal: Bis heute schwärmen Burschenschafter und Nationalisten von der deutschen Nation - aber zum Staat wollen sie nicht mehr gehören.

Literatur

Dichter und Citoyen Günter Grass, der Anstrengende

Nobelpreisträger

Der Journalist und Publizist Harro Zimmermann erzählt die lange Geschichte von Günter Grass und den Deutschen.

Jens Maier
Leitartikel

AfD Jens Maier, ein unerträglicher Richter

Der AfD-Abgeordnete Jens Maier steht der NPD offenkundig näher als dem Grundgesetz. Das sollte in der Justiz nicht möglich sein. Der Leitartikel.

Wien
Politik

Österreich SPÖ ebnet Weg für Bündnis mit FPÖ

Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern kündigt eine grundsätzliche Öffnung zur rechten FPÖ an. Man arbeite an Bedingungen für eine mögliche Koalition. Am 15. Oktober finden Neuwahlen statt.

16.06.2017 07:00 Kommentieren
Eduard Spranger
Frankfurt-West

Schule in Sossenheim Streit um deutsch-nationalen Namenspatron Spranger

Die FR-Kolumne zur Benennung der Schule nach einem „Stahlhelm-Pädagogen“ hat eine Debatte losgetreten. Jetzt streitet der Ortsbeirat.

Stahlhelm
Kolumnen

Eduard Spranger und die Bundeswehr Die Allgegenwart des Stahlhelm-Pädagogen

Wen wundert es, wenn die Bundeswehr sich hin und wieder schwer mit der Nazi-Vergangenheit tut? Schon in Schulen dürfen Stahlhelm-Pädagogen als Vorbilder herhalten. Die Kolumne.

Kultur

Niklas Frank „Wir sind immer noch bereit, unseren Verstand abzugeben“

Rechtsaktivisten

Für den Autor Niklas Frank war die Entnazifizierung ein Fehlschlag. Ein Gespräch über mangelndes Schuld- und fehlendes Rechtsbewusstsein sowie die Gewissenlosigkeit der AfD heute.

Niklas Frank
Kultur

„Man hätte die Nazis dazu bringen müssen, über ihre Feigheit zu sprechen“

Für den Autor Niklas Frank war die Entnazifizierung ein Fehlschlag. Ein Gespräch über mangelndes Schuld- und fehlendes Rechtsbewusstsein sowie die Gewissenlosigkeit der AfD heute.

Main-Taunus-Kreis

Hofheim Keine klaren Belege für NS-Gesinnung

In einer Boschüre sind Recherchen über Ex-Bürgermeister Oskar Meyrer zusammengefasst, der bis 1942 für das Hitler-Regime warb, ohne je NSDAP-Mitglied zu sein. Die nach ihm benannte Straße kann ihren Namen behalten, lautet das Fazit der Autoren.

Rhein-Main

Hofheim Oskar-Meyrer-Straße soll bleiben

Für eine NS-Gesinnung des ehemaligen Bürgermeisters gibt es keine klaren Belege.

Main-Kinzig-Kreis

Hanau „Verherrlichung des Regimes“

Kunsthistoriker Gregor Wedekind spricht im FR-Interview über die propagandistischen Bilder des Malers und Zeichenakademie-Lehrers Reinhold Ewalds. Recherchen belegen dessen Nähe zu den Nazis.

Rhein-Main

Kunst in Hanau „Verherrlichung des Regimes“

Kunsthistoriker Gregor Wedekind über propagandistische Bilder des Hanauer Künstlers Reinhold Ewald

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen