Lade Inhalte...
NSA forschte jahrzehntelang das Kanzleramt aus
Datenschutz

WikiLeak Die Opposition schlägt Alarm

Zwanzig Jahre lang hat der US-Geheimdienst NSA das Kanzleramt abgehört, und die Regierung nimmt das einfach so hin? Linke und Grüne drängen in der NSA-Affäre zum Handeln.

Wikileaks

WikiLeaks Das Gefährliche ist der Anti-Amerikanismus

Der ehemalige stellvertretende Chef des Bundeskanzleramtes und langjährige außenpolitische Berater Helmut Kohls, Horst Teltschik (75), äußert sich über die neuesten Enthüllungen im NSA-Skandal.

Lafontaine
dpa

Lafontaine wirft USA Wirtschaftsspionage vor

Der ehemalige Bundesfinanzminister Oskar Lafontaine hat den USA nach den neuen Wikileaks-Enthüllungen Wirtschaftsspionage vorgeworfen.

03.07.2015 12:11 Kommentieren
Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Ruf nach Konsequenzen aus neuen Enthüllungen zur NSA wird lauter

03.07.2015 06:47 Kommentieren
Datenschutz

NSA-Affäre Die Ausspähung Merkels bleibt ohne Folgen

Generalbundesanwalt Harald Range stellt die Ermittlungen gegen den US-Geheimdienst NSA ein. Vermutlich passt das ganz gut zusammen mit dem Wunsch der Bundesregierung, die deutsch-amerikanischen Beziehungen nicht zu belasten.

TV-Kritik

"Hart aber fair: Merkels Macht?", ARD Plattitüden-Gipfel in der ARD

Frank Plasberg bringt beim Thema: "Was macht Merkel mit ihrer Macht?" das Kunststück fertig, fünf Menschen einzuladen, die kein Wort abseits der gängigen Schwarz-Weiß-Parolen formulieren.

Politik

NSA-Affäre Die SPD im Aufklärungsdilemma

In der NSA-Affäre fordern die Sozialdemokraten statt einer Veröffentlichung nur noch eine Einsicht in die Spähdaten. Doch eine Äußerung der Generalsekretärin Fahimi heizt den Konflikt mit der Union wieder an.

Datenschutz

Abhör-Affären Das Misstrauen ist allgegenwärtig

Unter dem Eindruck des NSA-Skandals wachsen im Regierungsviertel die Vorkehrungen gegen Abhörattacken. Weil das so ist, kommt das Vier-Augen-Gespräch immer mehr in Mode. Und auch abhörsichere Handys stehen hoch im Kurs.

Politik

NSA-Skandal Achtung, streng geheim!

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Joachim Gauck einen bemerkenswerten Satz sagte. Der Bundespräsident und gelernte DDR-Bürger warnte, es dürfe nicht so weit kommen, dass sich die Gesamtdeutschen heute unter dem Eindruck des NSA-Skandals so verhielten, wie sich die Ostdeutschen vor 1989 unter dem Eindruck der Stasi verhalten hätten.

Politik

NSA-Affäre Dauerrede im US-Senat

Sprechen, bis die Stimme versagt: Mit einer 10-stündigen Dauerrede im US-Senat verschiebt der Abgeordnete Rand Paul die Abstimmung über die NSA-Reform.

Politik

NSA-Affäre Bloß nicht zu viel Aufklärung

Der Bundesnachrichtendienst gerate wegen des Eifers der Abgeordneten in Schwierigkeiten, warnt dessen Präsident Gerhard Schindler im Untersuchungsausschuss.

Leitartikel

BND NSA Affäre Merkels gefährliches Schweigen

Die Kanzlerin lebt politisch vom Image der Sachlichkeit und Unverstelltheit. Mit ihrem Lavieren in der Geheimdienst-Affäre könnte Angela Merkel dieses Kapital verspielen. Ein Leitartikel.

Leitartikel

Leitartikel zur NSA-Affäre Die Kunst der Spionage

Agenten und ihre Machenschaften faszinieren uns, das beweisen unzählige Bücher und Filme. Seit die Geheimdienste jedoch die eigenen Bürger ausspähen, ist das Vertrauen zerstört.

BND - Außenstelle Bad Aibling
dpa

No-Spy-Abkommen: SPD wirft Kanzleramt Täuschung vor

SPD, Grüne und Linke werfen dem Kanzleramt vor, die Öffentlichkeit in der NSA-Affäre getäuscht zu haben.

10.05.2015 08:05 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum