Lade Inhalte...
Retrospektive des ehemaligen dpa-Fotografen Manfred Rehm
Panorama

Wolfgang Niedecken „Es war großartig, diesen Urknall mitzuerleben“

BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken über 1968, Fremdenhass, den Echo und die aktuelle BAP-Tournee.

Musikmesse
Frankfurt-West

Musikszene Frankfurt Auf der Suche nach Strahlung

Singen in Frankfurt weniger Popstars als anderswo? Was haben andere Städte, was wir nicht haben?

Emre Can
Frankfurt-Ost

Nordend Kurs mit Grammy-Nominiertem

Mehr als 300 Workshops bietet der Verein Waggong in der Kulturwerkstatt Germaniastraße.

Frankfurt

Falb Die Frankfurter Band Falb startet durch

Siegreich in Siegen

Die Frankfurter Band Falb ist erfolgreich beim Deutschen Rockpreis. Dem zweiten Platz in Siegen sollen nun viele Auftritte in Rhein-Main folgen.

Themar
Rechtsextremismus

Rechtsrock in Themar Ist ein neues Versammlungsrecht notwendig?

Nach dem Neonazi-Konzert in Themar ist eine Debatte über das Versammlungsrecht entbrannt. Thüringens Ministerpräsident Ramelow fordert eine Änderung, andere halten die bestehenden Gesetze für ausreichend.

Thüringen als Rechtsrock-Hochburg
Rechtsextremismus

Rechtsextremismus Rechtsrock-Hochburg Thüringen

Für die rechte Musikszene ist Thüringen von zentraler Bedeutung. Die größten Veranstaltungen sind im Freistaat. Jüngstes Beispiel: das Festival „Rock gegen Überfremdung“ im südthüringischen Themar.

12.07.2017 07:00 Kommentieren
The Blue Onions
Main-Kinzig-Kreis

Hanau Live-Rock im Staatspark

Musikernacht mit drei Acts steigt am Freitag in Wilhelmsbad.

Deutschland und die Welt

American Music Awards mit politischen Tönen

Fetzige Auftritte, Gefühlsausbrüche, viel nackte Haut und Seitenhiebe auf Donald Trump: Trotz drei Stunden Länge kam bei den American Music Awards (AMA) keine Langeweile auf.

21.11.2016 13:21 Kommentieren
Frankfurt

Frankfurt-Bockenheim „Wir wollen Vorurteile abbauen“

Am Samstag steigt im Frankfurter Stadtteil Bockenheim wieder das afrikanisch-karibische Festival, das eines der ersten bundesweit war. Einer der Organisatoren spricht im FR-Interview über die Hintergründe.

Axl Rose
Musik

Axl Rose erobert skeptische AC/DC-Fans im Sitzen

Axl Rose hatte wohl schon nach dem zweiten Song ein gutes Gefühl. «Plötzlich ist es ein sonniger Tag geworden!», rief der 54-Jährige in die Menge, obwohl nach stundenlangem Regen am späten Samstagabend immer noch schwarze Wolken den Himmel über Lissabon bedeckten.

08.05.2016 13:25 Kommentieren
Axl Rose
Kultur

Axl Rose erobert skeptische AC/DC-Fans im Sitzen

Axl Rose hatte wohl schon nach dem zweiten Song ein gutes Gefühl. «Plötzlich ist es ein sonniger Tag geworden!», rief der 54-Jährige in die Menge, obwohl nach stundenlangem Regen am späten Samstagabend immer noch schwarze Wolken den Himmel über Lissabon bedeckten.

08.05.2016 13:25 Kommentieren
Anna Guder
Musik

Plötzlich berühmt: Lied in der Bahn und Millionen Klicks

Berühmt über Nacht. Nach Maßstäben der Sozialen Netzwerke spielt die 25 Jahre alte Anna Guder plötzlich in einer Liga mit Beyoncé und Justin Bieber mit. Zumindest für einen Augenblick.

29.04.2016 12:33 Kommentieren
Trauer um Prince
Panorama

Bewegender Abschied von Prince

Der Ort, wo der Popstar Prince am Donnerstag tot aufgefunden wurde, ist zu einer Pilgerstätte für seine Fans geworden. Der Zaun vor dem Paisley-Park-Anwesen und Studio des Sängers in Chanhassen im US-Staat Minnesota ist mit lilafarbenen Blumen, Ballons und unzähligen Abschiedsbriefen geschmückt. In die Trauer um Prince mischen sich viele Fragen um seinen Tod und um sein Vermächtnis. 

24.04.2016 12:04 Kommentieren
Trauer um Prince
Musik

Bewegender Abschied von Prince

Der Ort, wo der Popstar Prince am Donnerstag tot aufgefunden wurde, ist zu einer Pilgerstätte für seine Fans geworden. Der Zaun vor dem Paisley-Park-Anwesen und Studio des Sängers in Chanhassen im US-Staat Minnesota ist mit lilafarbenen Blumen, Ballons und unzähligen Abschiedsbriefen geschmückt. In die Trauer um Prince mischen sich viele Fragen um seinen Tod und um sein Vermächtnis. 

24.04.2016 12:04 Kommentieren
Jeffrey Tate
Deutschland und die Welt

Chefdirigent Tate erhält italienischen Musikpreis

Der Chefdirigent der Hamburger Symphoniker, der Brite Jeffrey Tate, erhält am Freitag im Teatro La Fenice in Venedig den bedeutenden italienischen Musikpreis «Una vita nella musica 2016». 1979 begründete Bruno Tosi den Preis für berühmte Persönlichkeiten der internationalen Musikszene, teilten die Hamburger Symphoniker am Donnerstag in Hamburg mit. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Arthur Rubinstein, Leonard Bernstein, Claudio Abbado, Zubin Mehta und Daniel Barenboim. Jeffrey Tate, seit 2009 Chefdirigent der Hamburger Symphoniker, ist häufiger zu Gast im Teatro La Fenice. In diesen Tagen leitet der 72-jährige Brite zwei Aufführungen von Bruckners 5. Symphonie.

21.04.2016 16:21 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen