Lade Inhalte...
Panorama

Deutscher Presserat Diskriminierungsverbot bleibt

Wann dürfen Medien die Herkunft oder Religion von Straftätern nennen? Das Diskriminierungsverbot aus dem Pressekodex stand nach den Silvester-Übergriffen von Köln infrage. Der Presserat hält daran fest.

09.03.2016 17:57 Kommentieren
Leitartikel

Leitartikel Ein Kreuz gegen Hetzer und für Demokratie

An diesem Wochenende wird in Hessens Kommunen gewählt, am nächsten in drei Bundesländern. Nie war es so nötig, nie aber auch so leicht, sich für die Werte des Rechtsstaats einzusetzen. Der Leitartikel.

Feminismus

Frankfurter Rundschau Hat die FR noch alle Tassen im Schrank?

Silke Burmester hat die FR aus Feministinnensicht gelesen - und sieht bei uns nur Männer am Werk. Wir geloben Besserung.

Leitartikel

US-Wahl Trump, der Zerstörer

Die Kandidatur von Donald Trump wird die USA weiter spalten und die Republikaner aller Chancen berauben. Aber Hillary Clinton muss ihm mehr entgegensetzen als bisher. Der Leitartikel.

Politik

Indonesien Indonesien verfolgt Homosexuelle

Im Land mit den meisten muslimischen Bewohnern entwickelt sich eine radikale Stimmung gegen Minderheiten. Die Vereinigung indonesischer Psychiater PDSKJI sprach gar von Geisteskranken, die geheilt werden müssten.

Jeb Bush
Deutschland und die Welt

Jeb Bush: Sohn und Bruder früherer US-Präsidenten

Der Republikaner Jeb Bush galt als Favorit, als er ins Rennen um die Präsidentschaft einstieg. Aber dann kam Trump, und alles wurde anders.

21.02.2016 10:41 Kommentieren
Politik

World War Three: Inside the War Room Das Szenario eines Krieges

Eine fiktive Dokumentation der britischen „BBC“ spielt durch, wie ein Konflikt zwischen der Nato und Russland in der lettischen Stadt Daugavpils eskalieren könnte. Deren Einwohner sind verunsichert.

Politik

Israel Knesset verbannt arabische Abgeordnete

Der israelische Ethikausschuss schließt drei Parlamentarier für Debatten aus, weil sie zwischen Polizei und Familien von palästinensischen Messerstechern vermitteln wollten. Das Misstrauen zwischen Juden und Arabern hat unter Netanjahu Überhand gewonnen.

Clinton
Deutschland und die Welt

Analyse: Sanders Sieg und Clintons Alptraum

Man merkte ihr nichts an. Kein Zittern in der Stimme, kein Straucheln. Die Menge feierte sie. Hillary Clinton hielt eine ziemlich optimistische Rede. Dabei hatte sie gerade eine sehr heftige Niederlage einstecken müssen.

10.02.2016 06:56 Kommentieren
Karl Otto Meyer
Deutschland und die Welt

SSW-Legende Karl Otto Meyer gestorben

Trauer um eine Politiker-Legende im Norden: Der bekannteste Vertreter der dänischen Minderheit in Deutschland, Karl Otto Meyer, ist tot. Er starb nach Angaben des SSW am Sonntagabend im Alter von 87 Jahren in seinem Wohnort Schafflund bei Flensburg. Meyer vertrat von 1971 bis 1996 als damals einziger Abgeordneter seiner Partei den Südschleswigschen Wählerverband (SSW) im Landtag in Kiel. Von 1960 bis 1975 war er Vorsitzender der Partei der dänischen und friesischen Minderheit. Er verkörperte sie über Jahrzehnte wie kein anderer und nannte sich selbst einen «Dänen mit deutschen Pass».

08.02.2016 11:23 Kommentieren
German Chancellor Merkel addresses a news conference at the Chancellery in Berlin
Flucht, Zuwanderung

Interview Die richtige Kanzlerin zur richtigen Zeit

DDR-Verteidigungsminister Rainer Eppelmann spricht im Interview über Angela Merkels Motivation für ihre Flüchtlingspolitik und warum viele Ostdeutsche damit ein Problem haben. Er glaubt: Merkel ist in der heutigen, schwierigen Zeit genau die richtige Kanzlerin.

Rhein-Main

Flüchtlinge in Hessen Polizei weist Vertuschungsvorwürfe zurück

Ein Bericht über angeblich vorenthaltene Informationen prägt die Debatte im Landtag. Die hessische Polizei weist den Vorwurf zurück, Straftaten in Flüchtlingsunterkünften zu verschweigen.

Oscars
Panorama

Nach Oscar-Streit: Academy will mehr Minderheiten

Die Oscar-Akademie will durch neue Mitgliedsregeln für mehr Vielfalt in dem Verband sorgen. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences kündigte «historische» Maßnahmen an, um mehr Frauen und Minderheiten in die rund 7000 Mitglieder starke Organisation aufzunehmen.

23.01.2016 11:36 Kommentieren
Hochtaunus

AfD Hochtaunus AfD wettert gegen „Christenverfolgung“

Die AfD wettert gegen die „Christenverfolgung in Oberursel“. Sie kritisiert sie, dass die Verfolgung religiöser Minderheiten von einem „Kartell der Willkommenskultur aus Politikern und der Asyl-Industrie“ vertuscht werde. Ihr Wahlprogramm hat die AfD noch nicht verabschiedet.

Medien

George Weidenfeld Das irdische Jerusalem nie vergessen

Zum Tod des Verlegers und legendären Netzwerkers George Weidenfeld.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen