Lade Inhalte...
Alliierte Bomber
Literatur

„Der Gott des Sommers“ Der Krieg ist ein Hauptwort

Ralf Rothmanns „Der Gott des Sommers“ erzählt erneut erschütternd über die letzten Kriegswochen 1945.

Berliner Schaubühne
Theater

Schaubühne Berlin Die Abkürzung

Trickreiches Selbstabschaffungstheater mit „Shakespeare’s Last Play“ in einer Inszenierung von Bush Moukarzel und Ben Kidd.

Literatur

Philosophie „Zeit der Zauberer“ Zwei Denker im Wettstreit

Blick vom Jakobshorn im Winter

Wolfram Eilenbergers hat eine höchst lesenswerte Geschichte der Philosophie zwischen 1919 und 1929 geschrieben.

"Der sechste Schöpfungstag", Holzschnitt von Julius Schnorr von Carolsfeld
Literatur

Handbücher Grundsätzliche Orientierung

Worüber reden wir überhaupt, wenn wir über das Christentum reden? Drei empfehlenswerte Bände zu Religion und Philosophie.

Kreis Offenbach

Dreieich Robert Chariots Kunst

Die Stadtbücherei stellt bis zum 8. Oktober Werke des verstorbenen Malers aus. Die Bilder zeigen sich mal metaphysisch, mal fantastisch, seltener humorig.

Literatur

Peter Sloterdijk Der umstürzlerische Philosophie-Umschreiber

Peter Sloterdijk

Nur wer den Überblick verliert, sieht Ungewöhnliches: dem philosophischen Meisterlehrer Peter Sloterdijk zum 70. Geburtstag.

Fussball am Strand
Literatur

Fußball-EM Was nicht in unserer Hand liegt

Gebauer, Gertz, Escher, Toussaint: Sie agieren nicht auf einer Linie, aber mit den Büchern dieser Viererkette kommt man gut hinein in die Fußball-EM.

Literatur

Robert Macfarlane Die Gedanken in Bewegung schütteln

Der britische Autor Robert Macfarlane über den Rhythmus der Füße und der Sätze, das Sammeln von raren Wörtern und die Frage, warum er nicht über Idioten schreibt.

Kunst

Lee Miller Fotografien Die Gräuel abwaschen

Erschüttert bis ins Mark: Die Kriegsfotografien der Amerikanerin Lee Miller im Berliner Martin-Gropius-Bau.

Theater

Philippe Quesne in München My Rifle, my Pony, my Stage

Suchende über dem Bühnennebelmeer: Philippe Quesne arrangiert „Caspar Western Friedrich“ an den Münchner Kammerspielen.

31.01.2016 18:34 Kommentieren
Theater

Deutsches Theater Berlin Flatulenz und Kontingenz

Karin Henkel treibt Eugène Labiches „Die Affäre Rue de Lourcine“ auf die erkenntnistheoretische Slapstick-Spitze: Ein erfrischender Abend am Deutschen Theater in Berlin.

18.01.2016 16:02 Kommentieren
Tukur-«Tatort»
Panorama

Setzt der Tukur-«Tatort» den Sonntagskrimi aufs Spiel?

Als wäre es Blasphemie am Sonntagabend gewesen: Die Aufregung über den Film «Wer bin ich?» mit Ulrich Tukur war groß bei so manchem Zuschauer. Kaum ein ARD-«Tatort» scheint so viel kommentiert worden zu sein, wie dieser Film-im-Film vom Hessischen Rundfunk (hr).

29.12.2015 17:26 Kommentieren
Theater

Stadttheater Gießen Glück in der Liebe, Glück im Spiel

Zwei Kurzopern mit dem Tod persönlich fügen sich in Gießen zu einem geglückten Musiktheater-Abend: „Savitri“ von Gustav Holst, „Death Knocks“ von Christian Jost auf eine Groteske von Woody Allen.

22.12.2015 16:09 Kommentieren
Theater

Berliner Volksbühne Das ist ihr Haus

Mit „Die Brüder Karamasow“ okkupieren Frank Castorf und seine Spieler die Berliner Volksbühne. Das ganze Haus, vielleicht am wenigsten der eigentliche Bühnenraum, wird bespielt, vom Keller bis aufs Dach.

08.11.2015 19:32 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen