Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Drei Monate nach Messerattacke: Kanzlerin besucht Chemnitz

Drei Monate nach der tödlichen Messerattacke auf einen Deutschen, Demonstrationen und fremdenfeindlichen Übergriffen besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel heute Chemnitz. Sie wolle sich vom Engagement von Menschen für ein respektvolles und tolerantes

Vor 9 Stunden Kommentieren
Deutschland und die Welt

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Eine Heldentat zahlt sich für einen Obdachlosen in Melbourne nun auch finanziell aus. Nach viel Lob für den 46-jährigen Michael Rogers, der sich bei der Messerattacke in der australischen Metropole dem Attentäter in den Weg gestellt hatte, wurde auch für ihn gespendet.

12.11.2018 03:36 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Terrormiliz IS reklamiert Bluttat von Melbourne für sich

Die Terrormiliz IS hat die Bluttat von Melbourne für sich reklamiert. Ein Kämpfer des Islamischen Staates habe die Messerattacke verübt, hieß es in einer online verbreiteten Nachricht des IS-Sprachrohrs Amak. Ob das Bekennerschreiben echt ist, ist noch unklar.

09.11.2018 13:24 Kommentieren
Überfallopfer
Tennis

Messerattacke 2016 Prozess gegen mutmaßlichen Kvitova-Angreifer begonnen

In Tschechien hat der Prozess gegen einen Mann begonnen, der die zweifache Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova kurz vor Weihnachten 2016 mit einem Messer attackiert haben soll.

29.10.2018 11:14 Kommentieren
Anhänger von Jair Bolsonaro
Politik

Jair Bolsonaro in Brasilien Ein Anti-Demokrat löst Euphorie aus

Der Rechtsextremist Jair Bolsonaro wird von Brasiliens Leitmedien zum ganz normalen Kandidaten umgedeutet und geht mit einem Riesenvorsprung in die Stichwahl.

Prozesse in Frankfurt
Kriminalität, Gericht

Landgericht Frankfurt Mann kommt nach Messer-Attacke in Psychiatrie

Ein Mann sticht im Frankfurter Hauptbahnhof mit einem Messer auf zwei Menschen ein. Eines seiner Opfer überlebt nur durch eine Notoperation. Der Täter wird dauerhaft in einer Psychiatrie untergebracht.

25.10.2018 13:06 Kommentieren
Rhein-Main

Wiesbaden Erhöhte Polizeipräsenz kommt gut an

Zwischenbilanz beim Programm „Gemeinsam Sicheres Wiesbaden“. Im Januar 2019 kommt die Waffenverbotszone mit neuem Geltungsbereich.

Chemnitz
Rechtsextremismus

Chemnitz Nach Attacke auf türkisches Lokal in Chemnitz übernimmt Staatsschutz

In Chemnitz wird erneut ein ausländisches Lokal attackiert. Nur mit viel Glück wird bei dem Brandanschlag niemand verletzt, Anwohner waren in Lebensgefahr. Die Polizei will reagieren.

18.10.2018 16:58 Kommentieren
Spurensicherung
Panorama

Ravensburg Mann verletzt drei Menschen mit einem Messer

Auf einem öffentlichen Platz in Ravensburg greift plötzlich ein Mann mit einem Messer an. Am Ende sind drei Menschen schwer verletzt, einer lebensgefährlich. Doch was sind die Hintergründe der Tat?

28.09.2018 19:41 Kommentieren
Justizia
Kriminalität, Gericht

Messerattacke in Darmstadt Revision nach Urteil wegen lebensgefährlicher Messerattacke

Ein 17-Jähriger aus Darmstadt legt nach einem Urteil zu sieben Jahren Haft Revision ein. Ihm wird vorgeworfen seine Ex-Freundin mit einem Messer kurz vor Heiligabend lebensgefährlich verletzt zu haben.

26.09.2018 14:41 Kommentieren
Justizia
Kriminalität, Gericht

Kriminalität in Hessen Mann bleibt trotz Messerangriffs auf freiem Fuß

Ein Mann fügt seinem Bruder in Hünfeld bei einem Angriff mit einem Messer lebensgefährliche Verletzungen zu. Das Amtsgericht Fulda lehnt trotzdem einen Haftbefehl gegen ihn ab.

13.09.2018 11:57 Kommentieren
Jair Bolsonaro
Politik

Brasilien Messerattacke im Wahlkampf

Der ultrarechte Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro wurde bei einem Messerangriff schwer verletzt.

Wasserwerfer
Hintergrund

Chronologie Was in Chemnitz geschah - und die Folgen

Die Vorfälle in Chemnitz wirken nach. Ein Rückblick:

07.09.2018 17:02 Kommentieren
Gedenken in Chemnitz
Politik

Chemnitz Polizei sucht dritten Tatverdächtigen von Chemnitz

1. Update Rund eine Woche nach der tödlichen Messerattacke in Chemnitz gehen die Behörden von einem weiteren Mittäter aus. Der Mann wird per Haftbefehl gesucht.

Symbolfoto Gericht
Kriminalität, Gericht

Hanau Lebenslange Haft nach Angriff auf Ex-Frau

Er wollte die Trennung nicht akzeptieren und reagierte mit Gewalt: Nach einer Messerattacke mit 21 Stichen gegen seine Ex-Frau ist ein Mann in Hanau zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

04.09.2018 13:16 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen