Lade Inhalte...
Harald Martenstein
Unter Dreißig

Glosse zur Buchmesse Harald Martenstein langweilt auf der ARD-Bühne

Eine riesige Menge hat sich am Messesonntag vor der ARD-Bühne versammelt, um Harald Martenstein zu sehen. Es wird applaudiert und gelacht. Aber warum? Seien wir doch mal ehrlich, der Typ ist saumäßig langweilig und seit Jahren mit der gleichen Leier unterwegs.

Djamal Chaschukdschi
Hintergrund

Dokumentation Jamal Khashoggis letzte Kolumne für die „Washington Post“

Der bislang letzte Beitrag des vor mehr als zwei Wochen verschwundenen Kolumnisten Jamal Khashoggi für die „Washington Post“ trägt die Überschrift: „Was die arabische Welt am meisten braucht, ist freie Meinungsäußerung“.

18.10.2018 16:18 Kommentieren
Köln
Politik

Erdogan in Köln Weniger Erdogan-Gegner als erwartet

Lauter Protest und großer Jubel bei Erdogans Besuch in Köln: Allerdings zählt die Polizei weniger Gegendemonstranten als erwartet.

30.09.2018 11:50 Kommentieren
Ernst-Reuter-Schule in Frankfurt
Frankfurt-Nord

Schulen in Frankfurt Schüler feiern mit Edzard Reuter

Vor 50 Jahren wurde die Ernst-Reuter-Schule im Frankfurter Stadtteil Niederursel nach dem ehemaligen Berliner OB benannt. Der Sohn des Namensgebers, der frühere Daimler-Chef Edzard Reuter, kommt zum Fest.

Kreis Offenbach

Langen 31-mal Meinungsfreiheit

Die Meinung zum Geist der Freiheit von 350 Schülern aus der ganzen Rhein-Main-Region ist in Langen zu sehen, in der Ausstellung „Plakate für die Meinungsfreiheit“.

Recep Tayyip Erdogan
Politik

Staatsbesuch Berlin rüstet sich für Erdogan

Vor dem Besuch des türkischen Staatspräsidenten Erdogan laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Pegida-Kundgebung in Dresden
Kolumnen

AfD und Pegida Die Lüge der Wutbürger

AfD und Pegida-Marschierer sprechen regelmäßig von einer „Meinungsdiktatur“. Dabei schreien sie am lautesten. Was hat das mit der Pressefreiheit zu tun? Die Kolumne.

Anhänger von Pegida und AFD protestieren
Kambodscha
Wirtschaft

Freie Meinungsäußerung Der Kämpfer

Tola Moeun engagiert sich in Kambodscha für das Recht auf freie Meinungsäußerung und Streik. Auch von Anklagen der Regierung lässt sich der Menschenrechtler nicht unterkriegen.

Antisemitismus
Frankfurt-West

Abraham Melzer in Frankfurt Meinungsfreiheit und „Antisemitismushysterie“

Der Publizist Abraham Melzer schildert in Frankfurt auf Einladung einer Initiative seine ganz eigene Sicht auf Antisemitismus und den Nahost-Konflikt.

Rhein-Main

Bad Homburg Krach im Kur-Aufsichtsrat

Dieter Kraft und Beate Fleige sind aus dem Verwaltungsrat der Kur-Gesellschaft zurückgetreten. Sie werfen OB Hetjes vor, die Unwahrheit gesagt zu haben.

Polen
Politik

Ursula Haverbeck Holocaust-Leugnerin scheitert mit Verfassungsklage

Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck ist mit einer Klage beim Bundesverfassungsgericht gescheitert. Die 89-Jährige sitzt seit Mai ihre zweijährige Haftstrafe ab.

Demonstration #ausgehetzt
Kultur

Kultur Was darf die Kunst?

Bayerns Kulturszene zwischen Abhängigkeit und Aufbegehren. Ein Zwischenruf.

Xavier Naidoo
Leute

Gerichtsentscheidung Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess

Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Bayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und bekommt Recht.

17.07.2018 13:29 Kommentieren
Rechtsstreit
Rhein-Main

Hanau Aussteiger darf Firma „Sekte“ nennen

Der ehemalige Mitarbeiter Sascha Erdmann darf seine ehemalige Firma als „Sekte“ bezeichnen, urteilt das Frankfurter Oberlandesgericht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen