20. August 201719°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Tausende marschieren in Boston gegen Rassismus und Hass

Eine Woche nach der Eskalation der Gewalt in der US-Stadt Charlottesville sind in Boston mehrere Tausend Menschen gegen Rassismus und Hass marschiert. Ihre Aktion richtete sich zugleich gegen eine - deutlich kleinere - Kundgebung für freie Meinungsäußerung,

Vor 21 Stunden Kommentieren
Demo in Boston
Politik

USA Sorge vor Gewalt bei Demos in Boston

1. Update Angespannte Stunden in Boston: Eine Woche nach den Zusammenstößen in Charlottesville gehen in der US-Ostküstenstadt wieder tausende Menschen auf die Straße.

19.08.2017 18:43 Kommentieren
Palästinensische Journalisten
Politik

Westjordanland Palästinensische Journalisten als Faustpfand

Bürgerrechtler prangern willkürliche Festnahmen von Journalisten im Westjordanland an. Die Autonomiebehörde von Palästinenserpräsident Abbas steht in der Kritik.

Rassisten-Demo
Hintergrund

Analyse Zersplittert, fanatisch, gefährlich: Amerikas rechte Szene

Der Terror von Charlottesville wirft ein grelles Schlaglicht auf Amerikas rechte Szene. Von der Meinungsfreiheit geschützt, kann sie offen operieren. Und unter Trump hat sich das Klima geändert.

14.08.2017 17:59 Kommentieren
Charlottesville
Rechtsextremismus

Terror von Charlottesville Fanatisch und gefährlich: Amerikas rechte Szene

Der Terror von Charlottesville stellt Amerikas rechte Szene in den Fokus. Von der Meinungsfreiheit geschützt, kann sie offen operieren. Und unter Donald Trump hat sich das Klima geändert.

14.08.2017 06:55 Kommentieren
Rhein-Main

Deniz Yücel Flörsheim kämpft für Deniz Yücel

Deniz Yücel

Deniz Yücel sitzt seit Mitte Februar im Gefängnis bei Istanbul. In seiner Heimatstadt Flörsheim gibt es regelmäßig Mahnwachen für den Journalisten.

Liu Xibabo
Politik

Liu Xibabo Chinas Gewissen ist tot

Der Regimekritiker und Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo stirbt mit 61 Jahren. Bis zuletzt hielt die Volkrepublik den dichtenden Moralisten in Haft – ein Nachruf.

@realDonaldTrump
Netz

Meinungsfreiheit Blockierte Twitter-Nutzer verklagen Donald Trump

Donald Trumps Twitter-Account blockiert Nutzer, die etwas an der Politik des US-Präsidenten auszusetzen haben. Sieben betroffene Nutzer fühlen sich in ihrer Meinungsfreiheit beschnitten und klagen.

12.07.2017 15:20 Kommentieren
Facebook
Hintergrund

Fragen und Antworten Warum es Streit um das Gesetz gegen Hass im Netz gibt

Die Bundesregierung bringt noch kurz vor der Sommerpause ein Gesetz durch den Bundestag, das Online-Netzwerke zu einem härteren Vorgehen gegen Hetze und Terror-Propaganda verpflichtet. Kritiker sehen darin einen Verstoß gegen die Verfassung.

30.06.2017 18:50 Kommentieren
Kultur

Türkisch und armenisch Nicht vergangene Vergangenheit

Am 1. Juli wird in Berlin doch noch die deutsch-türkisch-armenische Freundschaftsgesellschaft gegründet. Es ist dringend nötig.

Soziale Netzwerke
Politik

Umkämpftes Gesetz gegen Hetze kommt

Bundestag stimmt Maas’ Entwurf gegen Hass im Internet zu - Kritik gibt es von Unternehmen.

Heiko Maas
Politik

Heiko Maas Bundestag beschließt Gesetz gegen Hetze im Internet

1. Update Der Bundestag stimmt in der letzten Sitzung vor der Sommerpause für das Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Das Gesetz verpflichtet die Betreiber großer sozialer Netzwerke von Nutzern gemeldete Beiträge mit offensichtlich rechtswidrigem Inhalt binnen 24 Stunden zu löschen.

Ku Klux Klan
Netz

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Falsche Meldungen und deutsche Lösungen

Die große Koalition will das Netzwerkgesetz von Bundesjustizminister Heiko Maas verabschieden. Es hat einen grundfalschen Ansatz - ein Gastbeitrag.

Recep Tayyip Erdogan
Politik

Türkischer Staatspräsident Erdogan-Rede notfalls verbieten

Die Bundesregierung will dem türkischen Staatschef Erdogan einen Auftritt am Rande des G20-Gipfels verweigern.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum