Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Erdbeben der Stärke 6,8 vor Neukaledonien im Südpazifik

Ein Erdbeben der Stärke 6,8 hat den Meeresboden vor der Küste Neukaledoniens im Südpazifik erschüttert. Das Epizentrum lag 117 Kilometer östlich der Stadt Tadine auf den Loyalitätsinseln, wie die US-Erdbebenwarte mitteilte. Schäden waren zunächst nicht bekannt.

31.10.2017 03:32 Kommentieren
Methanhydrat
Panorama

Neue Energiequelle China bohrt nach brennbarem Eis

Entlang der Ozeanränder lagern enorme Mengen Erdgas - gebunden als Methanhydrat. Nach Japan hat nun auch China die Ressource erstmals erfolgreich angezapft. Umweltschützer schlagen jedoch Alarm.

23.05.2017 07:49 Kommentieren
Wissen

Schiffslärm stört Buckelwale bei der Nahrungssuche

Schiffsgeräusche können Buckelwale bei der Nahrungssuche beeinflussen. In der Gegenwart von Schiffen sind die bis zu 19 Meter langen Tiere beim Tauchen nach Beute weniger erfolgreich.

10.08.2016 01:05 Kommentieren
Wissen

Mikroplastik am Meeresboden hoch belastet mit Schadstoffen

Winzige Plastikteilchen, die mit dem Auge nicht sichtbar sind, werden zur Gefahr im Boden deutscher Küsten und Flüsse. Weit stärker als gedacht lagern sich giftige und teilweise krebserregende Stoffe an dem Mikroplastik an, das ungefähr drei bis vier mal so hoch belastet ist wie das umgebende Sediment.

01.08.2016 15:31 Kommentieren
Wissen

Spektakulärer Fund: Eine Robbe aus dem Urmeer

Eine Gruppe von Hobby-Paläontologen hat ein schätzungsweise elf Millionen Jahre altes Robben-Skelett in einer Kiesgrube nördlich von Hamburg ausgegraben. Der Fund in Groß Pampau sei eine kleine Sensation, sagte Grabungsleiter Gerhard Höpfner bei der Vorstellung des Fundes.

24.07.2016 09:23 Kommentieren
Wissen

Fischerei Geisternetze im Meer

Jährlich gehen in der Ostsee Tausende von Netzen aus der Fischerei verloren. Nun soll erstmals in einem internationalen Projekt eine neue Methode zum Einfangen der Netze erprobt werden.

22.06.2016 10:35 Kommentieren
Panorama

Fehmarn Tunnel Minutenschnell nach Dänemark

Der Bau der 18 Kilometer langen Verbindung zwischen Fehmarn und der Insel Lolland soll 2019 beginnen. Vor allem auf der deutschen Seite regt sich Protest.

Deepwater Horizon
Wissen

Öl sank nach «Deepwater Horizon»-Unglück langsam auf Grund

Ölrückstände, Ruß brennender Ölteppiche und Schadstoffe von Bohrschlamm sind nach der Explosion auf der Ölplattform «Deepwater Horizon» sehr langsam auf den Meeresgrund gesunken.

30.05.2016 22:07 Kommentieren
Aktivposten

Teilhabegesetz „Ich bin als Sozialhilfeempfänger geboren"

Constantin Grosch hat Muskelschwund und ist auf Assistenzleistungen angewiesen. Doch diese fallen nicht in den Zuständigkeitsbereich der Krankenkassen. Grosch kämpft gegen das neue Teilhabegesetz, weil es Behinderte nicht wirklich stärkt.

Strand der Südspitze von Sylt
Deutschland und die Welt

Küstenschutz lässt Sylt wachsen: mit Sand vom Meeresboden

Sylt wächst: An der Westküste der Insel hat der staatliche Küstenschutz die Vordünen seit 1990 vergrößern können. Aufspülungen binden mehr als drei Millionen Kubikmeter Sand in bis zu 30 Meter breiten, vorgelagerten Dünen, wo ihn etwa Gräser und Zäune festhalten, wie Johannes Oelerich, Direktor des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN), sagt. Das ist mehr als das Volumen der Cheops-Pyramide.

22.02.2016 08:19 Kommentieren
A Red Tuna is seen at the fish pavilion in Rungis International food market as buyers prepare for the Christmas holiday season in Rungis, south of Paris
Wissen

Artenschutz Den Appetit auf Fisch zügeln

Viele beliebte Arten sollten nicht auf dem Teller landen, mahnen die Umweltschutzorganisationen Greenpeace und WWF. Bedroht sind durch die verschiedenen Fangmethoden nicht nur Fischarten, sondern auch andere Meeresbewohner.

U-Boot
dpa

Wrack vor England ist deutsches U-Boot aus Erstem Weltkrieg

Ein vor mehr als drei Jahren vor der britischen Küste entdecktes U-Boot-Wrack stammt Experten zufolge aus Deutschland. «U-31» sank demnach vor 101 Jahren und gehörte zum Bestand der kaiserlichen Marine.

22.01.2016 12:20 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Seenotretter stellen Einsatzbilanz 2015 vor

Die Seenotretter haben ein ereignisreiches Jahr hinter sich: Von Januar bis Oktober 2015 rückte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger knapp 1900 Mal in Nord- und Ostsee aus. Heute (11.00 Uhr) stellt die Organisation ihre kompletten Einsatzzahlen für das vergangene Jahr vor.

12.01.2016 07:15 Kommentieren
Russische Flage
dpa

Russland schickt Kriegsschiffe in die Arktis

Die russische Kriegsmarine zeigt erneut Präsenz in der Arktis. Ein Schiffsverband habe seinen Heimathafen Seweromorsk verlassen und sei in die Barentssee eingelaufen, sagte Sprecher Andrej Lusik von der Nordflotte.

17.08.2015 15:03 Kommentieren
Dossier

MH370 Malaysia entlastet MH370-Piloten

Ohne Wrack stochern die MH370-Ermittler bei den Unglücksermittlungen weiter im Nebel. In ihrem neuen Bericht nehmen sie den Piloten unter die Lupe, der im Visier vieler Unfallexperten ist.

08.03.2015 11:47 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum