26. September 201711°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Berlin
Themar
Rechtsextremismus

Daten Zwischen Wahrnehmung und Fakten

Die Zahl der gewaltbereiten Extremisten in Deutschland steigt jährlich an. Die FR stellt Daten zu Linksextremismus, Rechtsextremismus und Islamismus auf den Prüfstand.

G20 Gipfel
Kolumnen

G20 in Hamburg Internationale der Chaoten

Erst Angela Merkels Inszenierung, dann die rohe Gewalt in Hamburg: Dem Diskurs über globale Probleme haben beide keinen Dienst erwiesen. Die Kolumne.

Rigaer Straße in Berlin
Hintergrund

Berlin, Leipzig, Freiburg Linksautonome Hochburgen in Deutschland

Gesetzlos und frei - so wollen viele Autonome in Wohnprojekten leben. Manche dieser Zentren in deutschen Großstädten sind mittlerweile sogar legalisiert, andere nur geduldet. Einige Beispiele:

12.07.2017 16:34 Kommentieren
Rote Flora
Hintergrund

Zeit der Entscheidung Die linke Trutzburg Rote Flora unter Druck

Sie steht mitten in Hamburg, sie ist seit Jahrzehnten besetzt - die Rote Flora. Anwohner und die Politik hatten sich an das linksautonome Zentrum gewöhnt. Doch nach der beispiellosen G20-Gewaltnacht ist alles anders. Und es geht wohl nicht nur um die Rote Flora.

11.07.2017 16:44 Kommentieren
Rote Flora
Hintergrund

Besetzt seit 1989 Hamburgs linksautonomer Treffpunkt: die Rote Flora

Die Rote Flora im Hamburger Schanzenviertel ist seit fast 30 Jahren besetzt. Das Empfangsgebäude des ehemaligen Theaters an der Straße Schulterblatt ist einer der wichtigsten Treffpunkte linksautonomer Gruppen in Deutschland.

11.07.2017 15:32 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Rote Flora nach Krawallen in der Kritik

Das linksautonome Zentrum Rote Flora im Hamburger Schanzenviertel gerät nach den Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel immer stärker unter Druck. Nachdem aus der Politik bereits Rufe nach einer Schließung laut geworden sind, tauchen im Internet Petitionen

11.07.2017 14:50 Kommentieren
Olaf Scholz
Deutschland und die Welt

Ruf nach Räumung der Roten Flora wird lauter

Nach den schweren Krawallen am Rande des G20-Gipfels haben Innenexperten der Union eine Räumung des linksautonomen Zentrums Rote Flora in Hamburg gefordert. „Die Bilder von Hamburg sind eine Zäsur.

11.07.2017 00:56 Kommentieren
Am Morgen danach
Hintergrund

Krawalle bei G20-Gipfel Krawalle empören Schanzenviertel-Bewohner

Die Brände sind gelöscht, die schlimmsten Schäden beseitigt. Die Wut der Anwohner im Hamburger Schanzenviertel über die Krawalle während des G20-Gipfels ist aber immer noch groß - und richtet sich immer stärker auch auf das linksautonome Zentrum „Rote Flora“.

10.07.2017 17:14 Kommentieren
G20-Gipfel
Politik

Nach G20 Heiko Maas für europaweite Extremisten-Datei

Der G20-Gipfel ist zu Ende, nun wird nach den Tätern der brutalen Krawalle gesucht. Politiker fordern ein zentrales Register für linksextreme Gewalttäter und eine stärkere Beobachtung linker Treffpunkte.

10.07.2017 11:29 Kommentieren
Rote Flora
Politik

G20-Krawalle CDU-Politiker fordert Schließung linker Szenetreffs

Bei den Protesten gegen den G20-Gipfel kommt es zu massiven Gewalttaten von Linksautonomen. Aus der CDU kommt nun der Ruf nach einem harten Vorgehen gegen bekannte Treffpunkte der linken Szene.

08.07.2017 08:35 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Nächtliche Gewalt im Hamburger Schanzenviertel

Im Hamburger Schanzenviertel ist es am Abend bei Anti-G20-Protesten zu massiven Gewaltexzessen gekommen. Unweit des linksautonomen Kulturzentrums Rote Flora plünderten Randalierer einen Drogeriemarkt und einen Lebensmittelladen. Auf der Straße brannten Feuer, teils meterhoch.

07.07.2017 23:02 Kommentieren
G20-Gipfel
Politik

G20 in Hamburg „Eskalation mit Ansage“

Flaschen und Feuerwerkskörper gegen Wasserwerfer und Pfefferspray: Der Protestzug „Welcome to hell“ eskaliert. In Hamburg greift die Polizei hart durch.

07.07.2017 07:02 Kommentieren
Brennendes Auto
Hintergrund

„Welcome to Hell“ Chaotische Szenen bei G20-Demo „Welcome to Hell“

Es kommt wie befürchtet: Die Demonstration von G20-Gegnern unter dem Motto „Welcome to Hell“ endet, bevor sie richtig begonnen hat. Flaschen fliegen, Wasserwerfer der Polizei sind im Großeinsatz. Es sind hässliche Bilder, die von Hamburg in die Welt gesendet werden.

07.07.2017 00:08 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum