Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Nach Pariser WM-Feiern noch 31 Menschen in Polizeigewahrsam

Nach Krawallen am Rande der WM-Feiern in Paris sind immer noch 31 Menschen im Polizeigewahrsam. Unter ihnen seien acht Minderjährige, berichtete der französische Radionachrichtensender Franceinfo.

17.07.2018 09:05 Kommentieren
Deutschland und die Welt

292 Menschen während französischer WM-Feiern in Gewahrsam

Am Rande der Feiern zum WM-Sieg hat die Polizei in Frankreich insgesamt 292 Menschen in Polizeigewahrsam genommen. In mehreren Städten kam es zu Ausschreitungen. In Paris, wo auf den Champs-Élysées am Abend mehrere Hunderttausend Menschen feierten, kam es ebenfalls zu Zwischenfällen.

16.07.2018 12:53 Kommentieren
Lyon
Fußball-WM 2018

WM-Finale Ausschreitungen, Randale, Plünderungen

Während hunderttausende Fans auf der berühmten Prachtmeile Champs-Elysées in Paris den WM-Sieg feiern, kommt es in mehreren französischen Städten zu Ausschreitungen.

16.07.2018 07:18 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Ausschreitungen in Frankreich nach WM-Sieg

Bei den Jubelfeiern nach dem WM-Sieg ihres Teams über Kroatien ist es in mehreren französischen Städten zu Ausschreitungen gekommen. Die Feiern von Hunderttausenden Fans wurden in der Nacht vor allem in Paris, Lyon, Marseille und Ajaccio von Zwischenfällen

16.07.2018 02:47 Kommentieren
Unruhen in Nantes
Panorama

Frankreich 19 Festnahmen nach Gewalt in Nantes

Nach einer zweiten Nacht der Gewalt in Nantes hat die Polizei 19 Menschen vorübergehend festgenommen. Auslöser der Krawalle war der Tod eines jungen Mannes, der sich einer Polizeikontrolle entziehen wollte.

05.07.2018 11:31 Kommentieren
Rhein-Main

Razzien im Raum Frankfurt Polizei nimmt vier Personen wegen G20-Krawallen fest

G20 in Hamburg

3. Update Nach Razzien in Frankfurt und Offenbach nimmt die Polizei zwei Erwachsene und zwei Jugendliche fest, die sich an den Krawallen beim G20-Gipfel in Hamburg im vergangenen Jahr beteiligt haben sollen.

Heinerbub
Darmstadt

Herrngarten Glasverbot bei Darmstädter Heinerfest

Nach den Krawallen beim Schlossgrabenfest wird die Videoüberwachung ausgeweitet. Neben dem Park am Landesmuseum könnte auch der Luisenplatz überwacht werden.

Darmstadt

Schlossgrabenfest in Darmstadt Kritik an Verhalten der Polizei

Gewalt in Darmstadt

Nach den Krawallen beim Schlossgrabenfest in Darmstadt werfen Anwohner der Polizei vor, unangemessen hart reagiert zu haben.

Gianni Infantino
Fußball-WM 2018

Vor WM in Russland FIFA-Chef kündigt harte Linie bei Krawallen an

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat im Fall von Ausschreitungen bei der Fußball-WM in Russland eine harte Linie angekündigt.

09.06.2018 09:23 Kommentieren
FIFA-Sicherheitschef
WM-Topnews

FIFA-Sicherheitschef Spahn: Fans können beruhigt nach Russland reisen

Der Fußball-Weltverband sieht Russland auch in Sicherheitsfragen bestens für die WM präpariert. FIFA-Sicherheitschef Helmut Spahn erwartet ein frohes Fußball-Fest ohne Ausschreitungen.

06.06.2018 11:29 Kommentieren
Daniel Nivel
WM-Topnews

WM 1998 „Schande von Lens“: Hooligan-Opfer Nivel leidet bis heute

Bei der WM 1998 in Frankreich wird der Gendarm Daniel Nivel von deutschen Hooligans lebensgefährlich verletzt. Die DFB-Spitze erwägt nach den Ausschreitungen sogar einen Rückzug der Nationalelf aus dem Turnier. Präsident Braun führt ein Telefonat mit Bundestrainer Vogts.

06.06.2018 10:59 Kommentieren
Schlossgrabenfest 2018
Darmstadt

Schlossgrabenfest in Darmstadt Polizeianwärter nutzte Code, um Festnahme zu verhindern

Neue Details zu den Krawallen auf dem Darmstädter Schlossgrabenfest: Der festgenommene Polizeianwärter war bewaffnet und versuchte mit einem polizei-internen Codewort, sich seiner Festnahme zu entziehen.

Rhein-Main

Krawalle in Darmstadt Polizeianwärter unter Verdacht

Darmstadt

Ein junger Mann soll versucht haben, bei Ausschreitungen in Darmstadt Festgenommene zu befreien. Es soll sich um einen Anwärter zum Polizeikommissar handeln.

Darmstadt
Darmstadt

Schlossgrabenfest in Darmstadt Angriff auf Polizei: Kein politisches Motiv erkennbar

2. Update Polizisten werden im Herrngarten in Darmstadt mit Flaschenwürfen attackiert. Mehr als 100 Tatverdächtige werden festgenommen. Ein politisches Motiv sei nicht erkennbar, so die Polizei.

G20-Gipfel in Hamburg
Politik

G20-Gipfel Wegen G20: Durchsuchungen in vier Ländern

1. Update Nach den Krawallen beim G20-Gipfel in Hamburg haben Polizeikräfte in Italien, Spanien, Frankreich und der Schweiz mit Durchsuchungen begonnen.

29.05.2018 07:54 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen