Lade Inhalte...
Frankfurt

U5 Frankfurt VGF-Chef soll zurücktreten

VGF-Geschäftsführer Michael Budig rechtfertigt sich für die Verzögerungen beim Umbau der U5-Haltestellen Musterschule und Glauburgstraße. Anwohner und Gewerbetreibende fordern seinen Rücktritt.

dpa

Meyer Werft will in Emden wieder Schiffe bauen

Fast sieben Jahre nach dem letzten Stapellauf bei den Emder Nordseewerken soll der Schiffbau wieder an die ehemalige Traditionswerft zurückkehren.

09.09.2016 14:56 Kommentieren
Wirtschaft

Textilbranche Modehäuser am Abgrund

Steilmann, Wöhrl und andere deutsche Modehäuser sind in große Schwierigkeiten geraten. Zara, H&M und Primark graben ihnen das Wasser ab. Denn ihre Strategie ist einfach besser.

Wirtschaft

Textilhandel Modehaus Wöhrl kämpft gegen Insolvenz

Das Nürnberger Modehaus Wöhrl kämpft gegen die Insolvenz. Warum es viele Traditionsfirmen in der Bekleidungsbranche so schwer haben. Unsere Antworten.

dpa

Modehaus Wöhrl kämpft gegen drohende Insolvenz

Das Modehaus Rudolf Wöhrl will mit einer Sanierung in Eigenregie eine drohende Insolvenz verhindern. Die Hauptversammlung des Nürnberger Textilhandelsunternehmens mit knapp 2000 Mitarbeitern habe dafür ein sogenanntes Schutzschirmverfahren beschlossen, teilte die Rudolf Wöhrl AG mit.

06.09.2016 11:59 Kommentieren
Wirtschaft

Greenpeace-Schwarzbuch zu Braunkohle „Abgebrühte Investoren“ in der Lausitz

Ohne Rücksicht auf die Umwelt wird der Energiekonzern EHP das Braunkohlerevier in der Lausitz ausbeuten, glaubt Greenpeace. Das Schwarzbuch EHP, das der FR vorliegt, warnt vor Milliardenkosten.

dpa

Nach Reeder-Pleite - «Hanjin Europe» sitzt in Hamburg fest

Die Insolvenz der südkoreanischen Reederei Hanjin Shipping hat unmittelbare Folgen für den Hamburger Hafen. Kurz nachdem die siebtgrößte Reederei der Welt ihre Zahlungsunfähigkeit bekanntgegeben hatte, stoppten die Umschlagbetriebe HHLA und Eurogate die Abfertigung.

02.09.2016 16:40 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Weitere Firmen aus der Unister-Gruppe melden Insolvenz an

Drei weitere Unternehmen aus der Reisesparte der Unister-Gruppe haben Insolvenz beantragt. Dabei handelt es sich um die Ab-in-den-Urlaub-Betriebsgesellschaft mit 178 Mitarbeitern sowie zwei kleinere Firmen, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Lucas Flöther der dpa. Die Buchungen seien sicher, für die Kunden ändere sich nichts, betonte Flöther. Insgesamt sind damit 1080 Mitarbeiter von der Insolvenz betroffen.

01.09.2016 16:48 Kommentieren
Wirtschaft

Streit mit Zulieferern Hat VW Fehler gemacht?

Ein Streit mit Zulieferern macht VW zu schaffen. 20.000 Beschäftigte müssen wohl in Kurzarbeit gehen. Was bedeutet das für den Konzern?

dpa

Windreich-Gläubiger müssen mit hohen Ausfällen rechnen

Die Anleihen-Gläubiger des insolventen Windkraftprojekt-Entwicklers Windreich müssen mit hohen Ausfällen rechnen. Insolvenzverwalter Holger Blümle geht davon aus, dass die Quote für die Gläubiger des Unternehmens bei lediglich 30,9 Prozent liegen könnte.

19.08.2016 11:40 Kommentieren
Wirtschaft

Unister Begehrtes Reise-Imperium

Nach dem Flugzeugabsturz des Unister-Gründers können die Mitarbeiter des Reisevermittlers hoffen. Zahlreiche potenzielle Investoren interessieren sich für die insolvente Firma.

18.08.2016 17:03 Kommentieren
Sport

DFB-Pokal Fluch und Segen DFB-Pokal

Vor allem kleinere Klubs fühlen sich von den Auflagen des Verbandes im DFB-Pokal erdrückt.

Kultur

Goldene Rose für John Cleese

Schauspieler John Cleese (76, «Ein Fisch namens Wanda») wird für sein Lebenswerk mit dem renommierten Fernsehpreis Goldene Rose geehrt. Das gab die Europäische Rundfunkunion (EBU) als Ausrichter des Wettbewerbs bekannt.

17.08.2016 09:09 Kommentieren
Darmstadt

Versicherungsmakler Betrug in den besseren Kreisen

Ein Versicherungsmakler soll Millionenbeträge veruntreut haben. Die Verhandlung vor dem Landgericht Darmstadt sollte eigentlich Anfang August beginnen, musste aber vertagt werden.

14.08.2016 23:51 Kommentieren
Interview Waterstones/Wirtschaft/Foto1
Wirtschaft

Buchhändler Individuell in der Buchhändlerkette

James Daunt ist Chef der der britischen Buchhandelskette Waterstones. Im FR-Interview erklärt er, wie er aus dem fast bankrotten Buchhändler ein Unternehmen machte, das schwarze Zahlen schreibt.

12.08.2016 15:23 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen