22. August 201725°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Geschäftsmann
Gastwirtschaft

Börsen Das Kapital sägt am Ast

Täglich führt die Wirtschaft die Politik vor. Wie lange noch wollen wir das widerspruchslos akzeptieren? Die Gastwirtschaft des ehemaligen Investmentbankers Rainer Voss.

Pinar del Rio, Banco de Credito y Comercio, Kuba
Panorama

Kuba Die neue Revolution

In Kuba setzt die Regierung bei der Förderung von Selbstständigen auf deutsche Hilfe. Wird damit der Sozialismus verbessert? Oder ist es ein „konterrevolutionäres Programm“?

25.07.2017 15:36 Kommentieren
G20
Gastwirtschaft

Globale Politik Der Kapitalismus ist am Ende

Doch was kommt danach? Noch fehlen Utopien und klare Strategien für eine bessere Welt. Lösungen könne nur neue Bündnisse finden.

Gräberfeld in Flandern
Literatur

Geschichte Er wusste mehr, er schrieb besser

Drei wichtige Bände des großen Historikers Eric Hobsbawm liegen in einer schönen Ausgabe wieder vor.

G20
Politik

Nach G20 „Rechtsfreien Sumpf trockenlegen“

Geht es nach vielen Politikern der Union und der FDP, müssen Linksextreme in Deutschland zukünftig mit einem harten Durchgreifen des Staates rechnen.

10.07.2017 06:53 Kommentieren
Politik

Hongkong Schwarzes Tuch, goldene Orchidee

Hongkongs Jugend will 20 Jahre Abhängigkeit der Stadt von China nicht hinnehmen. Zum Jubiläum kündigen sich diverse Protestaktionen gegen Peking an.

Gastbeiträge

Austeritätspolitik Blick zurück nach vorn

Wenn man das 50 Jahre alte deutsche Stabilitätsgesetz erneuert, könnte die Austeritätspolitik in der EU beendet werden.

Menschen in Eile
Gastbeiträge

Selbstbestimmt leben Wer bestimmt über uns - und unsere Zeit?

Immer mehr Einflüsse entscheiden darüber, wie wir unsere Zeit verbringen. Für mehr Souveränität ist eine andere Politik nötig. Ein Gastbeitrag.

Mondragon
Kultur

Erik Olin Wright „Der Kommunismus ist machbar“

Mitten im Kapitalismus sieht der amerikanische Soziologe Erik Olin Wright Chancen für reale Utopien. Ein Gespräch über das Soziale im Sozialismus und das bedingungslose Grundeinkommen.

Karl Peglau
Leute

Mollig und mit Hut Ostdeutsche Ampelmännchen sind längst Kult

Rot und seitlich ausgestreckte Arme: stehenbleiben. Grün und großer Schritt: freie Bahn für Fußgänger. Die etwas molligen Ost-Berliner Ampelmännchen haben Fans in aller Welt, was ihr Erfinder wohl nie für möglich gehalten hätte.

17.05.2017 09:42 Kommentieren
FR7

Trinkhallen Leben an der Bude

Samy, Pächter einer Trinkhalle im Frankfurter Gallus, erzählt Geschichten vom Tresen.

Wirtschaft

Kapitalismus Wider die herrschende Lehre

Die Bremer Universität lädt ein breites Spektrum aus Geisteswissenschaftlern in das „Haus der Wissenschaft“ ein, um ihren wohl bekanntesten Professor, Rudolf Hickel, anlässlich seines 75. Geburtstages zu ehren.

Demonstration
Politik

1. Mai Neonazis wollen Tag der Arbeit umdeuten

Ein breites Bündnis ruft zu Protesten gegen einen Neonaziaufmarsch in Halle auf. Die Polizei erwartet zahlreiche Teilnehmer. Auch andernorts wollen Rassisten auf die Straße gehen.

Benjamin Barber
Kultur

Nachruf Grimmiger Kritiker

Zum Tod des Soziologen Benjamin Barber: Angesichts der rasenden Entwicklungen eines digitalen Kapitalismus fehlt der Wissenschaftler als scharfsinniger Analytiker bereits jetzt.

Wirtschaft

Rezension Unvollkommener Finanzmarktkapitalismus

Ein Sammelband untersucht den Einfluss von Investoren auf Arbeit, Wachstum und Innovation.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum