Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Arabische Airlines nehmen Bürger wieder mit in die USA

Nach dem Aussetzen des US-Einreiseverbots nehmen arabische Fluggesellschaften Bürger aus den sieben betroffenen islamischen Ländern wieder an Bord. Solange die Passagiere ein gültiges Visum oder eine Greencard besäßen, dürften sie die Reise zu den Zielen in die USA wieder antreten, teilte Qatar Airways mit. Auch Egyptair erhielt Quellen in Kairo zufolge ähnliche Anweisungen. Die Lufthansa-Gruppe passte ihre Regeln ebenfalls wieder an. Ein US-Bundesrichter hatte den von Präsident Donald Trump verfügten Einreisebann für viele Muslime zuvor gestoppt.

04.02.2017 16:19 Kommentieren
Altdaten

Ägyptens schweres Erbe: «Sie haben den Fußball getötet»

An dem Abend, an dem der ägyptische Fußball ins Koma fiel, ereignete sich eine mittlere Sensation im Stadion des Clubs Al-Masry. Der Verein aus der Hafenstadt Port Said besiegte Al-Ahly, den unbestrittenen Favoriten und Rekordmeister des Landes mit 3:1.

31.01.2017 09:51 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Laut Präsident Anschlag im Libanon verhindert

In der libanesischen Hauptstadt Beirut haben Sicherheitskräfte offensichtlich einen schweren Terroranschlag verhindert. Es sei ein «Massaker» vereitelt worden, als Beamte einen Mann in einem voll besetzten Restaurant festnahmen, bevor dieser einen Sprengstoffgürtel zünden konnte, sagte Staatspräsident Michel Aoun. Bei dem versuchten Selbstmordattentäter soll es sich demnach um einen 18-jährigen Libanesen handeln. Über Hintergründe des Vorfalls in dem belebten Stadtteil Al-Hamra war zunächst nichts bekannt.

22.01.2017 12:00 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Erschießungskommando in Bahrain richtet drei Männer hin

In Bahrain hat ein Erschießungskommando drei Männer hingerichtet. Sie waren wegen eines tödlichen Angriffs auf Polizeikräfte zum Tode verurteilt worden, wie die staatliche Nachrichtenagentur des Königreichs am Persischen Golf meldete. Ihnen wurde zur Last gelegt, mit einem Bombenanschlag 2014 drei Polizisten getötet zu haben. Die Verurteilten gehörten der schiitischen Bevölkerungsmehrheit an, das Königshaus ist sunnitisch.

15.01.2017 08:50 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Sechs Tote bei Selbstmordanschlag auf dem Sinai

Bei einem Anschlag auf einen Kontrollposten von ägyptischen Sicherheitskräften auf der Sinai-Halbinsel sind sechs Menschen getötet worden. Eine Gruppe von Angreifern habe zunächst das Feuer auf den Posten in der Stadt Al-Arisch eröffnet, bevor sich dann ein Selbstmordattentäter mit einer Autobombe in die Luft gesprengt habe, sagte ein Sprecher der Sicherheitskräfte. Bei der Explosion seien ein Offizier und fünf Rekruten ums Leben gekommen. Zwölf weitere Personen seien verletzt worden. Ein Ableger der Terrormiliz Islamischer Staat hat sich auf der Halbinsel festgesetzt.

10.01.2017 20:40 Kommentieren
Deutschland und die Welt

IS-Sprachrohr veröffentlicht angebliches Video von Anis Amri

Das IS-Sprachrohr Amak hat ein Video veröffentlicht, auf dem der mutmaßliche Berlin-Attentäter Anis Amri zu sehen sein soll. Auf der knapp dreiminütigen Aufnahme schwört dieser dem Anführer der Terrormiliz IS, Abu Bakr al-Bagdadi, die Treue. Die Echtheit der Aufnahme konnte zunächst nicht unabhängig bestätigt werden. Der auf dem Video zu sehende junge Mann richtet sich dabei an die «Kreuzzügler». Es werde Rache für das Blut von Muslimen geben, das vergossen wurde. Dabei steht der Mann offensichtlich auf einer Brücke. Die Aufnahme könnte in Deutschland aufgenommen sein.

23.12.2016 15:10 Kommentieren
Deutschland und die Welt

IS-Sprachrohr veröffentlicht angebliches Video von Anis Amri

Das IS-Sprachrohr Amak hat ein Video veröffentlicht, auf dem der mutmaßliche Berlin-Attentäter Anis Amri zu sehen sein soll. Auf der knapp dreiminütigen Aufnahme schwört dieser dem Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Abu Bakr al-Bagdadi, die Treue.

23.12.2016 14:50 Kommentieren
Deutschland und die Welt

IS-Sprachrohr veröffentlicht angebliches Video von Anis Amri

Das IS-Sprachrohr Amak hat ein Video veröffentlicht, auf dem der mutmaßliche Berlin-Attentäter Anis Amri zu sehen sein soll. Auf der knapp dreiminütigen Aufnahme schwört dieser dem Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Abu Bakr al-Bagdadi, die Treue.

23.12.2016 14:49 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Ägyptische Behörden geben Überreste von Egyptair-Opfern frei

Mehr als ein halbes Jahr nach dem Absturz einer Egyptair-Maschine im Mittelmeer haben die ägyptischen Behörden die sterblichen Überreste der Opfer freigegeben. Der Generalstaatsanwalt habe die Überführung an die Familien der Opfer angeordnet, berichtet die ägyptische Zeitung Al-Ahram. Am Donnerstag hatten die Behörden bekannt gegeben, dass an den Überresten einiger Opfer Spuren von Sprengstoff gefunden worden seien. Bis heute ist unklar, warum die Maschine auf dem Flug von Paris nach Kairo ins Mittelmeer stürzte.

17.12.2016 19:55 Kommentieren
Politik

Ermittler finden Sprengstoffspuren nach Egyptair-Absturz

Ermittler haben bei ihren Untersuchungen zum Absturz der Egyptair-Maschine im Mittelmeer Spuren von Sprengstoff entdeckt. Die Rückstände seien an menschlichen Überresten gefunden worden, teilte die ägyptisch geführte Untersuchungskommission mit.

15.12.2016 18:27 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Absturz von Egyptair-Maschine - Sprengstoffspuren

Ermittler haben bei ihren Untersuchungen zum Absturz der Egyptair-Maschine im Mittelmeer Rückstände von Sprengstoff entdeckt. Wie die ägyptisch geführte Untersuchungskommission mitteilte, wurden die Spuren an menschlichen Überresten gefunden. Der Airbus A320 war am 19. Mai mit 66 Menschen an Bord auf dem Weg von Paris nach Kairo über dem östlichen Mittelmeer abgestürzt. Alle Menschen an Bord starben. Erste Auswertungen der Stimmrekorder hatten ergeben, dass sich in einer der Toiletten und im Bereich der Bordelektronik Feuer ausgebreitet hatte.

15.12.2016 16:14 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Abgestürzte Egyptair-Maschine: Sprengstoffspuren gefunden

Ermittler haben bei ihren Untersuchungen zum Absturz der Egyptair-Maschine im Mittelmeer Rückstände von Sprengstoff gefunden. Wie die ägyptisch geführte Untersuchungskommission mitteilte, wurden die Spuren an menschlichen Überresten entdeckt. Der Airbus A320 war am 19. Mai mit 66 Menschen an Bord auf dem Weg von Paris nach Kairo über dem östlichen Mittelmeer abgestürzt.

15.12.2016 15:23 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Abgestürzte Egyptair-Maschine: Ermittler finden Sprengstoffspuren

Ermittler haben bei ihren Untersuchungen zum Absturz der Egyptair-Maschine im Mittelmeer Rückstände von Sprengstoff gefunden. Wie die ägyptisch geführte Untersuchungskommission am Donnerstag mitteilte, wurden die Spuren an menschlichen Überresten entdeckt. Der Airbus A320 war am 19. Mai mit 66 Menschen an Bord auf dem Weg von Paris nach Kairo über dem östlichen Mittelmeer abgestürzt.

15.12.2016 15:20 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Terrormiliz IS bekennt sich zu Anschlag auf Kopten in Kairo

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich zu dem tödlichen Anschlag auf eine koptische Kirche in Kairo bekannt. Es habe sich um einen Selbstmordanschlag durch einen Anhänger des «Kalifats» gehandelt, hieß es in einer Mitteilung des IS im Internet. Auch das IS-Sprachrohr Amak berichtete von einem «Märtyrer des Islamischen Staates», der den Anschlag ausgeführt habe. Die Mitteilung ließ sich bisher nicht unabhängig überprüfen. Bei dem Anschlag waren am Sonntag mindestens 23 Menschen getötet worden.

13.12.2016 22:28 Kommentieren
Politik

Explosion nahe der Kathedrale von Kairo: Über 20 Tote

Bei einer Explosion nahe der Kathedrale von Kairo sind dem Gesundheitsministerium zufolge mindestens 20 Menschen getötet worden. Weitere 35 Menschen wurden demnach verletzt.

11.12.2016 13:52 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum