Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Juristin: Rechtsempfinden kein Kriterium für Gerichte

Das „Rechtsempfinden der Bevölkerung“ darf nach Ansicht einer Rechtswissenschaftlerin kein Kriterium für eine Gerichtsentscheidung sein. „Gerichte sind an Gesetze gebunden.

16.08.2018 13:52 Kommentieren
Bezahlen mit dem Handy
Recht und Geld

Zahlen im Vorbeigehen Mobile Payment mit dem Handy

Bargeld ist aus dem Alltag kaum wegzudenken. Doch das Angebot an Zahlungsmöglichkeiten wird vielfältiger: Geht es nach dem Willen vieler Anbieter, soll das Handy bald die Geldbörse ersetzen. Welchen Vorteil haben Verbraucher davon?

15.08.2018 04:58 Kommentieren
Masdon
Wirtschaft

Palmölplantagen in Sumatra Kämpfer gegen das Leid der Palmölsklaven

Auf den Palmölplantagen in Sumatra schuften die Arbeiter unter menschenunwürdigen Bedingungen. Der ehemalige Anwalt Masdon will das ändern – und riskiert viel.

Demonstration für Arbeitnehmerrechte
Politik

IDEEalisten Die Hoffnungsbringer

Der Wohlstand auf der Welt wächst rasant. Doch nur ein kleiner Teil der Menschheit profitiert davon, ein großer leidet unter Ausbeutung und Repressalien. Doch es gibt Hoffnung.

Wirtschaftsstrafrechtlicher Moot Court am Landgericht
Wissen

Uni Frankfurt Feuerprobe vor Gericht

Reine Übungssache: Jurastudenten verhandeln in Frankfurt einen fiktiven Betrugsfall. Sie lernen dabei, dass vor Gericht nicht nur Paragrafen zählen.

Kino
Polen
Politik

Umstrittenes PiS-Gesetz Polens Richter wehren sich gegen Frühpensionierung

Trotz Kritik von Rechtsexperten und der EU-Kommission schickt Polens Regierung oberste Richter früher in den Ruhestand. Richter wollen dagegen auf die Straße gehen.

03.07.2018 20:24 Kommentieren
Chris Froome
Radsport

Tour de France Sky zuversichtlich trotz Tour-Startverweigerung

Radprofi Chris Froome wird offenbar doch noch gestoppt. Laut „Le Monde“ soll der britische Seriensieger von den Tour-Veranstaltern Startverbot für die am kommenden Samstag beginnende 105. Frankreich-Rundfahrt erhalten haben.

01.07.2018 14:41 Kommentieren
Kultur

Frankfurter Auschwitzprozess Fritz Bauers Verschwinden aus der Öffentlichkeit

Auschwitz Prozess 1963 in Frankfurt am Main

Vor 50 Jahren starb der Jurist Fritz Bauer, Chefankläger im Frankfurter Auschwitzprozess. Auf dem Gebiet der Verfolgung und Ahndung der NS-Verbrechen gab es nach Bauers Tod einen Rückschritt.

Autonom fahrendes Fahrzeug
Digital-Nachrichten

Maschinen in den Knast? Schuldfrage bei künstlicher Intelligenz noch ungeklärt

Im Science-Fiction-Klassiker „Dark Star“ denkt eine intelligente Bombe, sie sei Gott - und sprengt das Raumschiff. So weit ist die Technik noch nicht. Doch Juristen zerbrechen sich die Köpfe: Wer haftet, wenn künstliche Intelligenz Fehler macht?

21.06.2018 10:40 Kommentieren
Sabine Groß
Offenbach

Hauptamtliches Magistrat Offenbach Sabine Groß tritt Schneiders Nachfolge an

Die Juristin Sabine Groß wird für die Grünen ab September die Nachfolge von Peter Schneider als die neue hauptamtliche Stadträtin antreten.

Missbrauchsfall Staufen
Panorama

Staufener Missbrauchsprozess Stiefvater legt Geständnis ab

1. Update Seine eigene Mutter und ihr Lebensgefährte sollen einen Jungen jahrelang missbraucht und an Freier verkauft haben. Nun stehen die beiden gemeinsam vor Gericht - und der Stiefvater des Jungen legt ein weitgehendes Geständnis ab.

11.06.2018 09:41 Kommentieren
Spanien
Politik

Spanien Starke Frauen für Spanien

Spaniens neuer Regierungschef Sánchez traut sich etwas, das ihm kaum einer zugetraut hätte.

Daniel Steuernagel
Kickers Offenbach

Daniel Steuernagel „Eigentlich wollte ich Jurist werden“

OFC-Trainer Daniel Steuernagel über Pulsuhren und Laktatwerte, den Umgang mit Druck und seine Zeit als Grundschullehrer.

Warten auf die Registrierung

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen