Lade Inhalte...
Shahak Shapira
Leute

Shahak Shapira „Ich werde jeden Tag beschimpft“

Der Berliner Comedian Shahak Shapira hat gar keine Lust, immer wieder über sein Jüdischsein zu sprechen – und muss es trotzdem immer wieder tun. Auch im Interview mit der FR.

Georges Loinger
Politik

Georges Loinger Widerstandskämpfer Loinger gestorben

1. Update Georges Loinger rettet im Zweiten Weltkrieg hunderte Kinder vor den Nazis. Jetzt ist er im Alter von 108 Jahren verstorben.

30.12.2018 13:31
Israel
Kolumnen

Jüdisches Museum Berlin Netanjahus Chuzpe

Israels Regierungschef Netanjahu hat eine Ausstellung im Jüdischen Museum in Berlin zu beeinflussen versucht. Das ist schon ein dreister Eingriff in das Kulturschaffen. Die Kolumne

PALESTINIAN-ISRAEL-RELIGION-CHRISTMAS-TOURISM
Juden in Frankfurt
Frankfurt

Antisemitismus in Frankfurt Mit Plakaten gegen Judenfeindlichkeit

Der Frankfurter Stadtkämmerer und Kirchendezernent Uwe Becker (CDU) stellt die Initiative „Für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus“ vor.

Antisemitismus
Politik

Studie Antisemitismus nimmt zu

Viele Juden in Europa haben Angst vor tätlichen Angriffen. Solche Übergriffe passieren zwar faktisch selten, aber das Gefühl der Bedrohung wirft ein alarmierendes Licht.

10.12.2018 13:10
Rabbiner
Rhein-Main

Rabbiner Mendel Gurewitz „Mehr darüber sprechen, was Jüdischsein bedeutet“

Mendel Gurewitz ist immer wieder Ziel antisemitischer Attacken. Der Rabbiner der Offenbacher Gemeinde lebt sein Judentum dennoch offen aus.

Chanukka
Frankfurt

Chanukka Ein Fest mit Tanz und Feuershow

In Frankfurt feiert die jüdische Gemeinschaft das Lichterfest mit viel Spektakel. Das Chanukka-Licht trage seinen Teil dazu bei, die Dunkelheit zu vertreiben, sagte Rabbiner Zalman Gurevitch.

AfD
Kommentare

Doris von Sayn-Wittgenstein Die AfD-Fürstin und der „Kult mit der Schuld“

Doris von Sayn-Wittgenstein steht in der AfD in der Kritik, weil sie für die rechtsextreme Gedächtnisstätte e.V. in Gutmannshausen geworben hatte. Jetzt distanziert sie sich. Ist das glaubwürdig? Ein Kommentar.

Victoria Hanna
Kultur

Jüdisches Museum Jews we can

Eine Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin gibt Einblicke in die vielfältige deutsch-jüdische Gegenwart.

Frankfurt-West

Gallus Keine Mehrheit für Widerstandskämpfer

Ortsbeirat benennt Platz nördlich der Frankenallee nicht nach jüdischem Kriegsgefangenen Michael Zeuger. Anwohner wollte mit der Benennung auch ein Zeichen gegen den momentanen Rechtsruck setzen.

Gedenken an Novemberpogrome in Frankfurt
Frankfurt

Novemberpogrome in Frankfurt Gedenken in Frankfurt an jüdische Soldaten

In Frankfurt wird der jüdischen Soldaten gedacht, die im Ersten Weltkrieg für Deutschland gefallen sind. Rabbiner Jonathan Wittenberg spricht dabei von „gefährlichen populistischen Zeiten“.

Gurdwara Sihk Center
Frankfurt

Foto-Buch Frankfurt feiert die Vielfalt

Das Buch des Fotografen Rafael Herlich zeigt das Zusammenleben von Kulturen und Religionen in Frankfurt.

Denkmal für ermordete Juden
Hochtaunus

Bad Homburg Neue Synagoge wird eingeweiht

Nach 80 Jahren haben die Menschen jüdischen Glaubens wieder eigenes Gotteshaus in Bad Homburg. Gedenkveranstaltungen erinnern an die Zerstörung der alten Synagoge.

Dr. Meron Mendel
Frankfurt

Bildungsstätte Anne Frank „Man muss Haltung zeigen“

Meron Mendel, Leiter der Bildungsstätte Anne Frank, streitet am 9. November über Demokratie und kulturelle Vielfalt. Ein Porträt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen