Lade Inhalte...
Demonstration in Istanbul
Kultur

Antisemitismus Muslime werden dazu erzogen, Juden zu hassen

Viele Juden trauen sich nicht mehr mit Abzeichen ihrer Religionszugehörigkeit auf deutsche Straßen. Der islamische Antisemitismus wird systematisch verharmlost. Ein Gastbeitrag von Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi.

Zwölf „Meister“
Kultur

Religion Nur zusammen ging es voran

Eine Berliner Schau zeigt jüdische, christliche und muslimische Wissenschaft, ohne das thematisch zu vertiefen.

Trump in Jerusalem
Hintergrund

Hauptstadt-Frage Trump legt mit Jerusalem die Lunte an das Pulverfass Nahost

Die Folgen sind gewaltig. Die Kritik ist es nicht minder, aber Trump zieht durch: Der US-Präsident verkündet, dass sein Land Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen wird. Politischer Sprengstoff für Nahost. Und für den Friedensprozess.

06.12.2017 19:50 Kommentieren
Yakov Litzman
Politik

Israel Streit über Sabbatruhe endet mit Rücktritt

Der israelische Gesundheitsminister Jakov Litzman von der ultraorthodoxen Thora-Partei verlässt das Kabinett aus Protest gegen staatliche Bauarbeiten.

Offenbach
Rhein-Main

Offenbach Offenbachs vergessener Mystiker

Jakob Frank war ein messianischer Religionsführer. Für seine Anhänger war Offenbach drei Jahre lang ihr geistiges Zentrum. Die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk hat sich auf Spurensuche begeben.

Hélène Cixous
Literatur

Hélène Cixous Das Ereignis Sprache

Hélène Cixous' „Osnabrück“, spät ins Deutsche übersetzt, ist ein biographisches Erinnerungsprojekt.

Die Mutter eines Opfers
Politik

Terror in Frankreich Die Grenzen der Strafjustiz

Die Urteile im ersten großen Terror-Prozess erinnern die Franzosen an gesellschaftliche Versäumnisse und die Grenzen der Rechtsprechung.

Israel
Politik

Israel Balfour-Brief ohne gutes Ende

Am 2. November 1917 verfasste der britische Außenminister eine „Sympathie-Erklärung“ an Lord Lionel Walter Rothschild. Die 100 Jahre alte Balfour-Deklaration entzweit nach wie vor Israelis und Palästinenser.

Philanthropin
Frankfurt-Ost

Philanthropin Jüdische Schule in Frankfurt wird erweitert

Ab kommendem Jahr wird die Lichtigfeld-Schule im Philanthropin wieder einen eigenen Abiturjahrgang haben.

Jüdische Kulturwochen
Freizeit

Jüdische Kulturwochen in Frankfurt Die jüdische Gemeinde präsentiert sich

Länger, jünger, zeitgemäßer – so sollen die Jüdischen Kulturwochen 2017 sein. Von 15. Oktober bis 5. ovember präsentiert sich die jüdische Gemeinde Frankfurt kulinarisch, theatralisch und musikalisch modern.

Ausstellung in Frankfurt
Frankfurt

Ausstellungen Frankfurt prägte modernes Judentum

Das jüdische Frankfurt ist eine der acht Besonderheiten, die das neue Historische Museum zeigt.

Kreis Offenbach

Rödermark Erinnerung an Synagoge

Gedenkplakette wird am Tag der deutschen Einheit enthüllt

Platz der vergessenen Kinder
Frankfurt

Jüdisches Waisen- und Kinderhaus Frankfurt Schüler kämpfen gegen das Vergessen

Schüler der Carl-Schurz-Schule erinnern an das jüdische Waisen- und Kinderhaus in Frankfurt. Mit Worten und Musik kämpfen sie gegen den Alltagslärm an - und gegen das Vergessen.

Frankfurt

Juden in Frankfurt Jüdisches Leben in Frankfurt

Juden in Frankfurt

Oft ist von „Jüdischem Leben“ in Frankfurt die Rede. Doch wie sieht dieses Leben abseits von Klischees und Antisemitismusdebatten eigentlich aus? Eine Spurensuche.

Mark Krasnov
Rhein-Main

Wiesbaden Jüdische Religon als Schulfach

Mark Krasnov ist der erste Lehrer in Hessen, der den mosaischen Glauben an staatlichen Schulen unterrichtet.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum