Lade Inhalte...
Denkmal
Kultur

Verdrängung des Judentums Der Antijudaismus der Klassiker

Bernd Wittes Analyse der Verdrängung der jüdischen Tradition durch die Begeisterung für die griechische Antike.

Open House
Für Sie gelesen

Für Sie gelesen Vereinte Gegner

Juliana Ströbele-Gregor erzählt vom Leben von Nazis und Anti-Nazis.

Brexit
Politik

Großbritannien Der Brexit wird zum Brexodus

Mehr Briten denn je verlassen die Insel - wegen des nahenden EU-Austritts zieht es viele nach Deutschland. Aber auch dort entkommen sie den Folgen des Brexit nicht.

Rabbiner
Politik

Berlin Geschichtsträchtiger Moment in einer Synagoge

Die ersten drei orthodoxen Rabbiner seit den Pogromen vor 80 Jahren sind in Berlin in ihr Amt eingeführt worden.

Davidstern bei Pegida-Kundgebung
Politik

AfD Offenbach AfD will mit Juden den Islam bekämpfen

Jüdische AfD-Mitglieder begleiten in Offenbach die Gründung einer parteiinternen Vereinigung vor. Verbände gehen auf Distanz.

Juden in Frankfurt
Frankfurt-West

Frankfurt Westend Der Judenhass war nie weg

Auf einer Konferenz des Zentralrats der Juden in Deutschland wird im Frankfurter Westend über Rechtspopulismus und Judenhass diskutiert. Der Gesprächsbedarf ist riesig.

Jacob Gutmark
Wiesbaden

Wiesbaden „Die Aggressionen sind nicht so direkt“

Jacob Gutmark, Vorstand der jüdischen Gemeinde Wiesbaden, über antisemitische Angriffe und das Israelfest. Zugleich startet die Kulturreihe „Tarbut“.

Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am... Kalenderblatt 2018: 19. Juli

Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Juli 2018:

18.07.2018 23:59 Kommentieren
Tatort in Wiesbaden
Rhein-Main

Mainz Zentralrat der Juden trauert um getötete Susanna

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat seine Betroffenheit über den Tod der 14 Jahre alten Susanna aus Mainz zum Ausdruck gebracht. Das Mädchen wurde Opfer eines Gewaltverbrechens.

Frankfurt

Stolpersteine in Frankfurt Sie können nicht anders …

Stolpersteine in Frankfurt

Der Künstler Gunter Demnig zieht durch Deutschland und Europa und gedenkt der Ermordeten. Ihn begleiten die Angehörigen und Nachfahren sowie viele Menschen, die nicht vergessen können und wollen.

Kommentare

Kippa-Tag Rettet die Kippa vor politischen Übergriffen!

Ganz Frankfurt soll heute Kippa tragen und sich mit der religiösen Kopfbedeckung mit hier lebenden Juden solidarisieren. Der Tag ist aber auch ein politischer in Israel. Deshalb ein Kommentar.

Kippa
Leitartikel

Antisemitismus Warum Kippa tragen nicht reicht

Wer heute in Berlin und Erfurt eine Kippa trägt, der ist gegen Antisemitismus: Er will aber auch in einem Land leben ohne Rassismus. Der Leitartikel.

Literatur

Ulrich Alexander Boschwitz’ Roman „Der Reisende“ „Sie sehen so arisch aus“

Boschwitz: Der Reisende

Endlich zu entdecken: Ulrich Alexander Boschwitz erzählt 1939 die beklemmende Geschichte eines deutschen Juden auf der Flucht.

Juden in Frankfurt
Frankfurt

Bildungseinrichtung Neue Jüdische Akademie

Der Magistrat der Stadt Frankfurt und der Zentralrat der Juden sind sich einig über das Gelände und die Finanzierung für den Bau einer Jüdischen Akademie.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen