29. Juni 201719°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Sanders
Politik

US-Medien Wie Trump die Medien an die Kandarre nehmen will

Permanent attackieren Donald Trump und seine Sprecher kritische Medien, darunter die „New York Times“. Deren Chefredakteur will trotzdem möglichst unparteiisch bleiben.

USA
Kultur

Facebook und Fake News „Trump ist die Verkörperung des Populismus“

Der britische Historiker und Karlspreisträger Timothy Garton Ash über Fake News, Unterstützung für guten Journalismus und die globale anti-liberale Konterrevolution, deren Ende er noch lange nicht gekommen sieht.

AfD Baden-Württemberg
Medien

„Spiegel Online“ Die AfD als Platzhalter für...alles Mögliche

„Clickbaiting“ nennt sich die Strategie, die Neugier mit reißerischen Überschriften zu wecken. „Spiegel Online“ macht vor, wie es geht.

zum Thema Neues Layout / Layoutumstellung Frankfurter Rundschau, FR-Redaktion Frankfurt, Frankfurt, Bild x von x
Wir über uns

FR im neuen Zeitungslayout „Hohes journalistisches Niveau“

Jan Spading und Zmyk haben das neue FR-Layout entworfen – mit Blick auf die Inhalte.

Rhein-Main

Printmedien Regierung sieht schwarz für Zeitungen

„;Papierlesen wird nicht mehr angenommen“. Die Verleger wollen nun an einem runden Tisch beraten.

Real Madrid - Bayern München
Champions League

Cristiano Ronaldo Der Heilsbringer

Der Portugiese schießt Real Madrid fast im Alleingang ins Halbfinale. Er erzielt in den Viertelfinal-Partien gegen den FC Bayern München fünf Treffer und sammelt weiter fleißig Bälle für sein eigenes Museum.

Cassady Fendlay
Politik

Women's March „Wir wollen zivilen Widerstand trainieren“

Cassady Fendlay, Sprecherin des Womens’ March, über die Fortschritte der Protestbewegung gegen Donald Trump.

Pulitzer-Preis
Medien

Auszeichnung Pulitzer-Preis für „Panama Papers“

Fast genau ein Jahr ist es her, dass die „Panama Papers“ ans Licht kamen, jetzt ist diese journalistische Enthüllung mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden.

10.04.2017 22:25 Kommentieren
Die mexikanische Zeitung  „El Norte“
Politik

Gewalt in Mexiko Bedroht, gefoltert, ermordet - Journalisten als Freiwild

Im Jahr 2016 starben mindenstens elf Reporter, 23 weitere sind immer noch verschwunden: Mexiko ist eines der gefährlichsten Länder der Welt für Journalisten. Eine freie Presse ist dort unerwünscht.

Syrien
Politik

Journalisten Die gefährliche Suche nach der Wahrheit

Sie werden verfolgt, bedroht, ermordet – und trotzdem berichten Journalisten und Aktivisten seit sechs Jahren aus Syrien über die Schrecken des Krieges.

03.04.2017 13:03 Kommentieren
Kolumnen

Kolumne Der Kommissar und die Hose

Alles Gewohnheit. Aber der Cheeseburger muss schon auch sein, denn der ist wenigstens auf jeden Fall echt.

Wikipedia
Politik

Wikipedia-Manipulation Stille Helfer der AfD

AfD-Freund „Lukati“ tilgt negative Einträge zur Partei auf Wikipedia - und ist damit nur ein Extrembeispiel dafür, was jeder politisch engagierte Nutzer in der Enzyklopädie tut.

Politik

Türkei Prozess gegen kritischen Journalisten wird zum Thriller

Mit seinen Texten hat sich ein investigativer Journalist viele Feinde in der Türkei gemacht. Der Prozess gegen ihn wird zum Tribunal über die staatlich gelenkte Justiz.

Netz

Döpfner: Facebook muss Probleme mit «Fake News» selber lösen

Gegen «Fake News» hilft nach Ansicht von Mathias Döpfner, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), nur die hartnäckige Recherche der

01.02.2017 14:35 Kommentieren
Netz

Experte: Facebook stellt Informations-Ökosystem auf den Kopf

Wenn eine gezielte Falschnachricht erst in der Welt ist, wird sie in sozialen Medien oft tausendfach geteilt.

19.01.2017 14:46 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum