Lade Inhalte...
Kultur

Rosa Luxemburg Glaubwürdigkeit in der Politik

Rosa Luxemburg

Vor 100 Jahren wurde Rosa Luxemburg ermordet. Sie bekämpfte die fatale Verbindung von Sozialismus und Nationalismus und wusste die Massen zu mobilisieren.

Bernardo Bertolucci
Nationalsozialismus
Zweiter Weltkrieg

„Anschluss“ Österreichs Österreicher verehrten Hitler „fast hysterisch“

Der „Anschluss“ Österreichs war eine wichtige Etappe der Nazis auf dem Weg in den Krieg. Er war leichter, als Hitler erwartet hatte. Das Ausland schwieg und viele Österreicher lebten ihren Judenhass aus.

07.03.2018 13:22
Hermann Hesse
Literatur

Ausstellung Hin zum Totalitarismus

Berlins Literaturhaus zeigt eine Ausstellung zu Hermann Hesse.

Propagandaschau "Entartete Kunst"
Kunst

„Entartete Kunst“ Auf den Wellen des „gesunden Volksempfindens“

Vor 80 Jahren begann in München die Ausstellung „Entartete Kunst“. Die Ausstellung machte deutlich, was der NS-Staat bekämpfte und was er aus Museen und Sammlungen zu tilgen gedachte.

Literatur

Wolfgang Schieder "Mussolini" Hitler, Stalin, Franco – Mussolini

Wolfgang Schieders schmale, präzise Biografie über den Duce lässt sich auf Verharmlosungen nicht ein. Der Leser aber kann darüber erschrecken, wie lange Mussolinis Rolle in der europäischen Katastrophe heruntergespielt wurde.

20.10.2014 17:12
Boris Pahor
Deutschland und die Welt

«Letzte Zeugen» - Ausstellung im KZ Neuengamme

Gemeinsam mit dem slowenischen Schriftsteller Boris Pahor (100) hat die KZ-Gedenkstätte Neuengamme in Hamburg am Mittwoch die Ausstellung «Letzte Zeugen» eröffnet. Der 1913 geborene Autor («Nekropolis»), der als Jugendlicher dem Terror des italienischen Faschismus ausgesetzt war, überlebte mehrere Konzentrationslager. «Letzte Zeugen. Erinnerungen von Häftlingen der faschistischen Lager» soll an die Geschehnisse während der italienischen Besetzung Sloweniens 1942/43 erinnern.

25.06.2014 15:25
TV-Kritik

TV-Kritik Schmieriger Gestus

Mit einem Zweiteiler erinnerte Arte an das Trio Lescano. Dieses bestand aus drei jungen, halbjüdischen Sängerinnen, die ausgerechnet im italienischen Faschismus ihre größten Erfolge feierten.

Politik

Klimagipfel Trübe Aussichten in Warschau

Tausende Aktivisten demonstrieren beim Klimagipfel von Warschau – und glauben nicht an Ergebnisse.

Politik

In der Kritik Berlusconi rudert nach Mussolini-Lob zurück

Silvio Berlusconi bescheinigt dem faschistischen Diktator Mussolini am Holocaust-Gedenktag, dieser habe "viele Dinge gut gemacht". Nach empörten Reaktionen rudert der Ex-Premier zurück: Er sei immer ein „historischer Freund Israels“ gewesen.

Musik

Zwei Musiktheater-Ausgrabungen Große Oper, kleine Oper

Albert Dietrichs Oper „Robin Hood“ fiel dem Vergessen zu recht anheim, Pietro Mascagnis „Isabeau“ hingegen verdient die Wiederaufführung: Premieren in Erfurt und Braunschweig

24.03.2011 14:21
Kunst

Ausstellung "Die Sprachen des Futurismus" Die Liebe zur Gefahr

Eine Ausstellung im Berliner Gropius-Bau widmet sich den Sprachen des Futurismus. Von Harry Nutt

Politik

Neue Heimat Argentinien

In Südamerika konnten Hunderte Kriegsverbrecher untertauchen

Spezials

ÄTHIOPIEN, Ostafrika

Ayisha Hassen, Auszubildende Vermessungstechnik.

31.05.2007 00:05 Kommentieren
Literatur

Trügerisch, der Sommer

Once again: Sybille Bedford

05.04.2006 00:04

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen