Lade Inhalte...
Logistikunternehmen VTG
Deutschland und die Welt

Neue Großaktionäre für Waggonvermieter VTG

Der börsennotierte Hamburger Waggonvermieter VTG hat zwei neue Großaktionäre. Die Joachim Herz Stiftung hat zehn Prozent der Anteile übernommen, die Bank M.M.Warburg weitere fünf Prozent, teilte die VTG am Dienstag in Hamburg mit. Verkäufer sind Fonds des US-Milliardärs Wilbur Ross. Er hatte 2005 die Mehrheit des Unternehmens von der TUI gekauft. An der VTG hält nun der in der Schweiz lebende Andreas Goer mit 29 Prozent die meisten Anteile. 20 Prozent halten die Fonds von Wilburg Ross, zehn Prozent die Joachim Herz Stiftung und fünf Prozent die M.M.Warburg Bank. VTG erwirtschaftet mit rund 1450 Mitarbeitern gut eine Milliarde Euro Umsatz.

15.03.2016 16:51 Kommentieren
Wirtschaft

Einlagenzins Griff in die Trickkiste

Die Europäische Zentralbank steht vor dem nächsten Eingriff. Die EZB entscheidet am Donnerstag, ob der Einlagenzins noch einmal abgesenkt wird.

Wirtschaft

Immobilienfonds Krise gemeistert

Offene Immobilienfonds gelten heute wieder als attraktive Anlagealternative. Die Anleger beteiligen sich damit an verschiedenen Wohn- oder Gewerbeimmobilien, ohne langfristig gebunden zu sein.

Wirtschaft

Wirtschaftsminister Gabriel lehnt Braunkohle-Fonds ab

Die Energie-Gewerkschaft IG BCE schlägt vor, das Auslaufen der Braunkohle-Verstromung bis zur Mitte des Jahrhunderts mit einem Fonds abzusichern. Wirtschaftsminister Gabriel lehnt den Vorschlag ab - und verweist auf ambitionierte Klimaziele.

Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

Bundesamt: Start der VW-Passat-Rückrufe noch in dieser Woche möglich

29.02.2016 15:57 Kommentieren
Braunkohleabbau
Wirtschaft

IGBCE-Chef will Braunkohle-Fonds

Der Chef der Gewerkschaft IGBCE, Michael Vassiliadis, will das Auslaufen der Braunkohle bis Mitte des Jahrtausend mit einem privatwirtschaftlichen Fonds absichern. Aus diesem Topf sollte eine sozialverträgliche Anpassung der Braunkohle-Förderung ohne Subventionen finanziert werden.

28.02.2016 18:49 Kommentieren
Michael Vassiliadis
dpa

IGBCE-Chef will Fonds für Braunkohle - Kritik von Grünen

Der Chef der Gewerkschaft IGBCE, Michael Vassiliadis, will das Auslaufen der Braunkohle bis Mitte des Jahrhunderts mit einem privatwirtschaftlichen Fonds absichern.

28.02.2016 17:49 Kommentieren
Braunkohleabbau
dpa

IGBCE-Chef will Braunkohle-Fonds

Der Chef der Gewerkschaft IGBCE, Michael Vassiliadis, will das Auslaufen der Braunkohle bis Mitte des Jahrtausend mit einem privatwirtschaftlichen Fonds absichern. Aus diesem Topf sollte eine sozialverträgliche Anpassung der Braunkohle-Förderung ohne Subventionen finanziert werden.

28.02.2016 09:12 Kommentieren
Foxconn
dpa

Apple-Partner Foxconn zögert mit Übernahme von Sharp

Der taiwanische Apple-Auftragsfertiger Foxconn zögert mit der Übernahme des angeschlagenen Elektronikkonzerns Sharp. Die Unterzeichnung des Vertrages mit den Japanern sei aufgeschoben, «bis ein Konsens erzielt ist», teilte Foxconn in Taiwan mit.

25.02.2016 12:29 Kommentieren
Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

Deutlich mehr Fahrzeug-Rückrufe 2015 in Deutschland

24.02.2016 15:56 Kommentieren
Kino

Anne Frank-Kinofilm Schwieriges Erinnern an Anne Frank

Der erste deutsche Film über Anne Frank kommt ins Kino. Drei Männer haben in den vergangenen Jahren darum gerungen, welches Bild vom dem Mädchen in die Öffentlichkeit gelangen soll.

23.02.2016 16:17 Kommentieren
Wirtschaft

Endlagerung Geteilte Verantwortung für Atomausstieg

Die Kommission zur Finanzierung des Atomausstiegs präsentiert ein Finanzierungsmodell für die Abwicklung des Nuklearsektors. Die Hälfte der Rückstellungen von Eon & Co. soll in einen staatlichen Fonds zur Endlagerung fließen.

Kosten des Atomausstiegs
dpa

Staat bereitet «Atom-Entsorgungs-Finanzpakt» vor

 Der Atomausstieg wird für die Steuerzahler ein Milliarden-Risiko bleiben. Die von der Regierung eingesetzte Expertenkommission will den Stromkonzernen eine Art «Atom-Entsorgungs-Finanzpakt» vorschlagen.

22.02.2016 13:57 Kommentieren
Wetterau

Bad Vilbel Vertrag mit Kulturfonds

Die Stadt will künftig von den Förderungen des Kulturfonds Frankfurt Rhein Main profitieren. In dieser Woche sollen die Stadtverordneten einen Kooperationsvertrag unterzeichnen.

Sharp und  Foxconn
dpa

Foxconn will angeblich Sharp kaufen

Der taiwanesische Apple-Auftragsfertiger Foxconn hat laut Medienberichten ein Auge auf den angeschlagenen japanischen Elektronikkonzern Sharp geworfen.

21.01.2016 13:12 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen