Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Angriff auf großes Hotel in Kabul

Unbekannte haben in der afghanischen Hauptstadt Kabul ein großes Hotel angegriffen und nach Medienberichten auf Gäste geschossen. Ein Sprecher des Innenministeriums sagte, ein Terrorangriff auf das Hotel Intercontinental sei im Gang,

Vor 38 Minuten Kommentieren
Deutschland und die Welt

Nach Straftaten keine weiteren Flüchtlinge mehr nach Cottbus

Nach einer Reihe von Auseinandersetzungen zwischen Syrern und Deutschen wird die Stadt Cottbus zunächst keine weiteren Flüchtlinge mehr aufnehmen. Dies teilte das brandenburgische Innenministerium nach einem Besuch von Minister Karl-Heinz Schröter in der Stadt mit.

19.01.2018 14:54 Kommentieren
Oscar Perez
Politik

Venezuela Soldaten töten „Staatsfeind Nr. 1“

Der abtrünnige Polizeipilot Oscar Pérez rief zum Sturz des venezolanischen Präsidenten Maduro auf, kaperte einen Hubschrauber und feuerte Granaten auf das Innenministerium. Nun haben Soldaten den Rebellenführer getötet.

16.01.2018 22:02 Kommentieren
Proteste in Tunesien
Politik

Jahrestag der Revolution Proteste in Tunesien

In ganz Tunesien gehen junge Menschen wieder auf die Straße. Die Regierung beklagt Plünderungen. Probleme bereitet dem Land vor allem die Wirtschaft.

11.01.2018 12:58 Kommentieren
Elektroschocker
Rhein-Main

Polizei in Hessen Polizei zufrieden mit Elektroschockern

Die Polizei in Hessen testet den Einsatz von Elektroschockern. Innenministerium und Polizei-Gewerkschaft ziehen eine positive Zwischenbilanz.

04.01.2018 11:31 Kommentieren
Proteste im Iran
Politik

Regierungskritik Weiterhin Proteste in Iran

1. Update Die Proteste in iranischen Städten dauern weiter an. Donald Trump hat die iranische Regierung aufgefordert, die Rechte des Volkes zu achten. Teheran sendet Drohungen.

30.12.2017 16:04 Kommentieren
Christopher von Deylen von Schiller live im Mehr Theater Hannover 09 11 2017 *** Christopher fro
Musik

„Schiller“ in Teheran „Es ist einfach eine andere Welt, Punkt.“

Christopher von Deylen im Interview: Der Musiker ist mit seinem Projekt „Schiller“ in Teheran aufgetreten – als erster westlicher Popmusiker seit 39 Jahren.

Anschlag in Kabul
Terror

Afghanistan Zahlreiche Tote bei Anschlag in Kabul

2. Update Bei einer Anschlagsserie auf ein schiitisches Kulturzentrum in der afghanischen Hauptstadt Kabul werden etwa 40 Menschen getötet.

28.12.2017 09:41 Kommentieren
Schlammmassen
Panorama

Bergregion Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile

Ein Erdrutsch hat im Süden Chiles mehrere Häuser weggerissen und mindestens drei Menschen getötet.

17.12.2017 12:50 Kommentieren
Rhein-Main

Verfassungsschutz in Hessen „Ein klarer Misstrauensbeweis“

Verfassungsschutz in Hessen

Bernd Overwien, Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für politische Bildung, lehnt die von der hessischen Landesregierung geplante „Extremismusklausel“ ab. Im FR-Interview erläutert er, warum.

Demo
Landespolitik

Extremismusklausel in Hessen Vom Vorwurf des Salafismus entlastet

Im Februar geraten zwei Mitarbeiter des Violence Prevention Networks in Frankfurt unter Verdacht, Kontakte zur islamistischen Szene zu haben. Beide werden von dem Vorwurf entlastet.

Deutschland und die Welt

Extra-Rückkehr-Prämie: Asylbewerber sollen freiwillig gehen

Mit einer Extra-Prämie will das Innenministerium mehr Asylbewerber dazu bringen, freiwillig das Land zu verlassen. Ab sofort bis Ende Februar 2018 können freiwillige Rückkehrer zusätzliche Unterstützung bei der Ankunft in ihrer Heimat beantragen.

03.12.2017 17:14 Kommentieren
Sitzung Koalitionsausschuss in Thüringen
Politik

Thüringen Ramelow will nochmal

Trotz vorerst gescheiterter Gebietsreform gilt die rot-rot-grüne Koalition im thüringischen Landesparlament als erfolgreich.

Brennende Polizeiwagen
Politik

Islamabad Pakistan setzt Armee gegen islamistische Krawallmacher ein

Seit mehr als zwei Wochen blockieren Demonstranten die Hauptstadt Pakistans. Die Islamisten werfen dem Justizminister Gotteslästerung vor, Soldaten sollen den Protest brechen.

26.11.2017 09:50 Kommentieren
Sicherheit
Rhein-Main

Sicherheit in Hessen Terrorgefahr in Hessen ist weiter hoch

Städte in Hessen verschärften aus Angst vor Anschlägen ihre Sicherheitsvorkehrungen für Weihnachtsmärkte. Bislang gibt es keinen Hinweis auf einen bevorstehenden Anschlag, sagt das Innenministerium.

22.11.2017 14:07 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum